www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unterschied zw. Low (oder High)-Side-Treibern und CMOS-Treibern


Autor: Tobias Hauser (hauser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Ich verstehe den Unterschied zw. Low (oder High)-Side-Treibern und 
CMOS-Treibern wie folgendes.

Bei der Leistungselektronik braucht man eigentlich nur einen Pegel (High 
oder Low). Der Anschluß geht hochohmig wenn der Transistor ausgeschaltet 
ist. Dieser Zustand ist nicht zulässig in Digitalschaltung (wo CMOS 
eingesetzt ist) aber in Ordnung in Leistungselektronik da es gibt 
sowieso keinen Strom mehr, der durch Ventile (Last) fließt.

Ist mein Verständnis korrekt?

Danke im Vorraus
Hauser

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Hauser wrote:
> Servus,
>
> Ich verstehe den Unterschied zw. Low (oder High)-Side-Treibern und
> CMOS-Treibern wie folgendes.
>
> Bei der Leistungselektronik braucht man eigentlich nur einen Pegel (High
> oder Low). Der Anschluß geht hochohmig wenn der Transistor ausgeschaltet
> ist. Dieser Zustand ist nicht zulässig in Digitalschaltung (wo CMOS
> eingesetzt ist) aber in Ordnung in Leistungselektronik da es gibt
> sowieso keinen Strom mehr, der durch Ventile (Last) fließt.
>
> Ist mein Verständnis korrekt?

Nein.

>
> Danke im Vorraus
> Hauser

Bei der Leistungselektronik braucht man eigentlich häufig nur einen 
Pegel (High oder Low), der viel Strom liefert. High z.b. wenn man eine 
gegen Masse (GND) geschaltetes Ventil ansteurn will. Dabei ist es oft 
unbedeutend,  wenn der Anschluß hochohmig wird (wenn der Transistor 
ausgeschaltet ist). Da nutzt man eine high-side Treiber.

Für gegen + Ub geschaltete Lasten entsprechend low-side Treiber.



 Dieser Zustand "hochohmiger Ausgang" ist nicht (i.d.R.) zulässig in 
Digitalschaltung (wenn z.B. CMOS eingesetzt ist).


hth,
Andrew

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist für mich die Erklärung für High/Lowside-Switch.
Ein Highside-Treiber ist für mich ein Treiber, der den Highside-Mos 
(evtl. mit Lowsidepegeln) ansteuert und im normalen Betrieb nicht 
hochohmig ist.
Entsprechend Lowside-treiber für Lowside-Mos.
Der Begriff Treiber ist aber dehnbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.