www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funkmodul-Gehäuse zum umhängen für RFM12 gesucht


Autor: Zappler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin am überlegen wie man am besten eine Funkferbedienung zum 
umhängen baut. Also quasi ein Notruf-Buzzer zum umhängen, welche bei 
alten Mitmenschen zum Einsatz kommen.

Ich will quasi so ein Notrufgerät bauen aber die Auswertung und 
Weiterleitung des Notrufs soll nicht wie üblich erfolgen, also das wäre 
dann meine eigene Entwicklung. Soweit ich weis, wird wenn der 
Notruftaster gedrückt wird, über Funk an ein Gerät was mit dem Telefon 
verbunden ist, ein Alarm an den ASB, Rotes Kreuz o.ä. gesendet. Ich 
bräuchte jetzt ein passendes Funk-Modul was in so ein Gehäuse zum 
umhängen passt.

Gibt es vielleicht schon fertige "Einheiten", d.h. ein Modul im Gehäuse 
mit einem Taster und Batteriefach?

Am Anfang hatte ich an eine Lösung mit RFM12 + AVR gedacht, aber dafür 
ein passende änsehliches Gehäuse zu finden ist schwer. Hinzu kommt noch 
das Tastenelement welche als Gegenstück auf der Platine vorhanden sein 
muss.
Ich glaube mit solchen Gehäusen kommt man ohne ein eigens entwickeltes 
Platinenlayout nicht drum rum. :-(

Reichelt Bestellnr.: TEKO OVO 3-1,4

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Soweit ich weis, wird wenn der
>Notruftaster gedrückt wird, über Funk an ein Gerät was mit dem Telefon
>verbunden ist, ein Alarm an den ASB, Rotes Kreuz o.ä. gesendet. Ich
>bräuchte jetzt ein passendes Funk-Modul was in so ein Gehäuse zum
>umhängen passt.

Zu unsicher! Im Prinzip muss man die Verbindung zur Zentrale (Gerät, 
welches
dann den Telefon- und Alarmierungspart übernimmt) ständig prüfen. Also 
ein
ständiger Austausch von Informationen. Entweder es wird beim Drücken ein
Notsignal aktiv gesendet, oder, falls die Batterie aufgegeben hat, wird 
durch das Ausbleiben des Signals Alarm ausgelöst! (Bei älteren Leuten 
bringt ein LED flackern od. Piepsen nicht immer was - wenn z.B. die 
Batterie leer ist) Besser jemand kommt einmal wegen einer leeren 
Batterie, als garnicht im Ernstfall...

Autor: Zappler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wüsste jetzt nicht wo das Problem liegt. Man kann doch entweder zwei 
RFM12 verwenden, dann wäre eine bidirektionale Verbindung möglich und 
die Basis könnte den Sender abfragen und somit auf Funktion testen. Oder 
man bekommt es hin, dass der Sender die Spannung von der Batterie selbst 
ermittelt und bei einem low level dann die basis benachrichtigt. 
Funktioniert halt nur, wenn auch eine Batterie eingelegt ist. Erste 
Möglichkeit wäre wohl die Sicherste.

Aber das bringt mich jetzt auch noch nicht weiter wo ich ein geeignetes 
Gehäuse für den Sender bekomme.

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zappler wrote:
> Aber das bringt mich jetzt auch noch nicht weiter wo ich ein geeignetes
> Gehäuse für den Sender bekomme.

Minitec-Serie von OKW.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.