www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frequenzumrichter mit Raumzeigermodulation


Autor: Dickstromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Hab gerade den sehr interessanten Artikel [[Frequenzumrichter mit 
Raumzeigermodulation]] von Axel Jeromin gefunden.

Muß sagen: Nicht schlecht! Gratulation!

Sowas wollte ich mir dann auch mal bauen - oder zumindest mal versuchen.

Nun hab ich doch mal eine Frage dazu: Warum werden im Leistungsteil 
jeweils 2 MOSFETS parallel geschaltet. Wahrscheinlich, um die 
Stromtragfähigkeit pro Brückenzweig zu erhöhen. Ein Transi allein würde 
hopps gehen.
ABER warum verwendet man hier nicht einfach einen "dickeren"? Gibt's 
doch haufenweise, z.B. von Vishay.
Mit der 'parametric search' auf der RS-Seite gelangt man zu Trümmern, 
die z.B. unglaubliche 280A (!) schalten können - voll die Tiere...

Bin mal auf Eure Antworten gespannt!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat aus besagtem Artikel:
"In der Schaltung sind zwei Satz FET´s parallel geschaltet. Der zweite 
Satz braucht nur bei größerem Strombedarf bestückt werden."

Eigentlich nicht zu übersehen...

Autor: Dickstromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja eben genau!
Warum dieses Paralellschaltungs-Geraffel?

Gleich EINEN einzigen Transi, der das abkann und gut ist ...
oder nicht !?

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Grösseren sind normalerweise teurer, schwerer zu beschaffen, grösser 
(physikalisch) und für die meisten Anwender schlicht überflüssig.

Gruß
Fabian

Autor: Dickstromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke für die Antworten!

Mit anderen Worten: Wenn ich "dickere" bekomme, kann ich die auch 
nehmen.
Die Parallelschaltung hat keinen tieferen phsyikalischen Sinn, als nur 
die Stromtragfähigkeit zu erhöhen.

Autor: Christian Aurich (cau) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Parallelschaltung hat keinen tieferen phsyikalischen Sinn, als nur
> die Stromtragfähigkeit zu erhöhen.

je nachdem, wie man es nimmt... ich hab 3 Stück parallel geschaltet, 
damit sich das ganze besser kühlen lässt. Eine größere Kontaktfläche 
bringt meistens eine bessere Wärmeleitung mit sich.

Aber zu deiner Frage: natürlich kannst du auch einzelne nehmen, wenn die 
innerhalb ihrer Grenzen betrieben werden. In vielen Fällen wird dir die 
Kühlung Probleme machen.

Hier spielt aber ein großer Vorteil der "dickeren" rein - sie haben oft 
einen kleineren Widerstand, wenn sie voll durchgesteuert sind.

Christian

Autor: Dickstromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christian,

welchen Typ hast Du verbaut?
Auch die IRFP460?

Gruß
Dickstromer

Autor: Christian Aurich (cau) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein - ich hatte welche von ST rumliegen, die nen wesentlich höheren 
Drain-Source Widerstand haben

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dickstromer,
hatte beim Artikelprojekt auf einfache Beschaffbarkeit und vertretbaren 
Preis Wert gelegt.

Sollte halt was von Reichelt sein.


Axel

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal ich,

Vorsicht, die IR 2109 können nicht allzuviel Strom treiben. Bei sehr 
"dicken" FET´s könnte dieser zu klein sein.

Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.