www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Brauche eure Meinung Transfergesellschaft


Autor: vielleicht bald arbeitssuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
In meiner Firma sind zur Zeit ca.640 Leute beschäftigt.Bis ende April 
werden es nur noch ca.480 sein.Für diese Mitarbeiter soll eine 
Transfergesellschaft gegründet werden.Ich weiß,jetzt schreien viele 
los,Transfergesellschaft schlecht,dient nur dazu die Arbeitslosigkeit 
rauszuschieben.
Da aber ernsthafte Zweifel dran bestehen,das die Firma in 1 Jahr noch 
exestiert,spiele ich mit dem Gedanken,mich freiwillig nach ca.20 
Dienstjahren
zu melden und in die Transfergesellschaft zu wechseln.
Hat jemand erfahrung mit so etwas oder was würdet Ihr in meiner 
Situation machen.

gruss

vom Vielleicht bald Transfergesellschaftsmitarbeiter

Autor: ich glaub es nicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach 20 Dienstjahren dürftest jetzt Du Mitte 40 sein. In diesem Alter 
solltest Du in der Lage sein selber Entscheidungen zu treffen.

MfG

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, mit 20 Dienstjahren hast Du Dir ja auch gewisse Rechte erarbeitet. 
Wenn Du wechselst, sind die alle weg.

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nach 20 Dienstjahren dürftest jetzt Du Mitte 40 sein. In diesem Alter
> solltest Du in der Lage sein selber Entscheidungen zu treffen.

Damals war noch alles i.O.. Wenn man Arbeit hatte, dann hat man sich 
nicht nach neuer umgeschaut bzw. sich nicht für den "neumodischen" Kram 
interessiert bzw. gab es keinen Grund sich zu informieren.

Sich in dieser Art weitere Informationen zu besorgen finde ich nicht so 
problematisch.

Autor: vielleicht bald arbeitssuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe diesen Thread als ernstgemeinte Frage eröffnet.
Ich kann meine Entscheidung sehr wohl alleine treffen,ich habe ja auch 
nur um eure Meinung gebeten.
Klar sind meine Rechte weg,aber wenn die Firma in 8 Monaten zu macht 
sind sie auch weg.
Meine Frage zielt auch daraufhin,ob hier jemand schon diesen Weg 
gegangen ist
und ob er es bereut oder zufrieden damit geworden ist.
Bitte nur ernstgemeinte Antworten,zum Spassen ist mir zur Zeit nicht.

gruss

vielleicht bald arbeitssuchender

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Transfergesellschaft (Auffanggesellschaft) hat nur den Zweck, Dich 
auf ein geringeres Einkommen zu setzen, das dann Basis für die Bemessung 
des ALG ist.

...

Autor: vielleicht bald arbeitssuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
so wie ich das rausgefunden habe,wird das ALG nach der 
Transfergesellschaft nach dem letztem Einkommen beim alten Arbeitgeber 
berechnet.
Bitte berichtigen wenn ich da was falsch verstanden habe.

Autor: gast gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sehe den vorteil der transfergesellschaft nicht - die ist in ein 
paar monaten auch weg.

Autor: vielleicht bald arbeitssuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das stimmt.Aber ich wäre 12 Monate da bei 80 % meines letzten einkommens 
plus Abfindung.Danach 12 Monate ALG.
Bei meiner Firma sieht es ziemlich düster aus.Wenn die sagen wir mal in 
6 Monaten zumacht,dann bekomme ich 12 Monate ALG und dann Alg2,ohne 
Abfindung.
Ausserdem,wenn ich bei meiner Firma bleibe,dann ab sofort kein 
Urlaubsgeld,Weihnachstgeld,sämtliche freiwilligen zulagen gestrichen,14 
% Lohnkürzung,Era Ausgleichszahlungen gestrichen usw.
Viel bleibt da auch nicht übrig.

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ruf beim Amt an und frag nach auf was sich die ALG Grundlage stützt ! 
Könntest du hier ja mal schreiben wenn es geht. Ansonsten einfach die 
Vorteile und Nachteile gegenüberstellen ... auch öffentlich für die, die 
dir später folgen ...


Abzüge Firma:

Urlaubsgeld
Weihnachstgeld
sämtliche freiwilligen zulagen
14 % Lohnkürzung
Era Ausgleichszahlungen

Abzüge Transfergesellschaft:

Urlaubsgeld
Weihnachstgeld
sämtliche freiwilligen zulagen
20 % Lohnkürzung
Era Ausgleichszahlungen

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich lohnt es sich in so einer Situation, einfach mal ein paar 
hundert Euros in einen Arbeitsrecht-Fachanwalt zu investieren. Den 
brauchst Du evtl. so oder so bald.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zahlt eine Rechtschutz bei Arbeitsrecht? ... noch waere ja Zeit eine 
abzuschliessen.

Autor: Jau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei "normalen" Versicherungen bracuht man etwa 3 Monate vorlauf. Evtl. 
geht Arbeitsrecht auch sofort los.

Bekommt man nicht noch Insolvenzgeld wenn die Firma pleite geht ? Evtl. 
solltest du mal Insolvenz für die Firma beantragen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist nicht zufällig Quimonda-Mitarbeiter? :)

Autor: vielleicht bald arbeitssuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also Alg wird nach dem letztem Einkommen beim alten Arbeitgeber 
berechnet.
Jetzt Vorteile und Nachteile:

Abzüge Firma:

Urlaubsgeld
Weihnachstgeld
sämtliche freiwilligen zulagen
14 % Lohnkürzung
Era Ausgleichszahlungen

wenn Firma zu:

Urlaubsgeld
Weihnachstgeld
sämtliche freiwilligen zulagen
33 % Lohnkürzung
Era Ausgleichszahlungen

Bei Transfergesellschaft:

Abfindung

Abzüge Transfergesellschaft:

Urlaubsgeld
Weihnachstgeld
sämtliche freiwilligen zulagen
20 % Lohnkürzung
Era Ausgleichszahlungen

Was ich wissen möchte ist,ob die Weiterbildungsmassnahmen etwas bringen 
oder nur Zeitvertreib sind um das Jahr rumzukriegen?

Nein ich bin kein Quimonda-Mitarbeiter.
Ist aber egal,sieht ja überall sehr schlecht aus.

Autor: Niex-perte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nanu ?

Fachkräfte werden doch händeringends gesucht !

Bei Opel, Daimler, Qimonda, HRE, ...

Wurde uns doch hirnwäschenmässig gepredigt, von Westerwelles, 
Christiansens, Gesamtmetall, ... medienmässig seriös begleitet von 
massgebenden Meinungsmachern von BILD über FAZ, Focus, Spiegel bis Welt 
...

Selbst unsere Fr. Dr. aus der Ex-"DDR", einschlägig erfahren als 
Sekretärin für "Agitation und Propaganda", teilte uns gleichermassen 
unwidersprochen mit, der "Aufschwung" sei inzwischen beim "Bürger"
( weniger bei den sozialschmarotzernden Pennern und noch weniger bei den 
intelligent in Luxembuerg/Monaco-Stiftungen investierenden 
"Leistungsträgern" der Gesellschaft ) angekommen !

Autor: Experte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ich wissen möchte ist,ob die Weiterbildungsmassnahmen etwas
> bringen oder nur Zeitvertreib sind um das Jahr rumzukriegen?

Dreimal darfst Du raten...

Autor: surfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten schaust Du mal bei denen vorbei:

www.elo-forum.de

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ich wissen möchte ist,ob die Weiterbildungsmassnahmen etwas bringen
> oder nur Zeitvertreib sind um das Jahr rumzukriegen?

Das kommt auf den Bildungsträger an. Das sind nunmal 
privatwirtschaftliche Betriebe, die nur das Ziel haben, Gewinne zu 
erwirtschaften. Da sie oft mit den Mitarbeitern der Behörden verfilzt 
sind, fehlt der Wettbewerb auf Qualitätsebene. Die Animateure (äähh: 
Dozenten) sind oftmals selbst Langzeitarbeitslose, die gelegentlich 
einen für eine Maßnahme befristeten Dozentenvertrag bekommen.

Das Bild im Anhang zeigt das vom Dozenten gezeichnete Tafelbild bei 
einer Trainingsmaßnahme "Elektrotechnik" eines angesehenen 
(zertifizierten) Bildungsträgers vor etwa einem Jahr 
(Maßnahmekennzeichnung oben rechts entfernt). Man beachte neben der 
Beschaffenheit der Ausbildungsräume besonders die Kabelfarben an der 
Wechselschaltung, was Rückschlüsse auf die fachliche Qualität der 
gesamten Maßnahme erlaubt.

Ich räume ein, dass es vermutlich auch (positive) Ausnahmen gibt, in 
meinem Bekanntenkreis ist ihnen aber noch niemand begegnet.

...

Autor: vielleicht bald arbeitssuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich werd mir jetzt mal das Elo-Forum ansehen.
Danke Hannes,ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was an den Kabelfarben soll den so verkehrt sein? Laut DIN VDE 0293-308 
sieht das ziemlich korrekt aus.

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...Kabelfarben...
Der Dozent hatte wohl bloß keine schwarze Kreide.
(Hat wohl improvisiert).
Die Gerätesymbole/Kabelkreuzung/Schaltersymbole
sind aber schon Asbach-Uralt.
(Lampen werden schon seit Anfang der 70er ohne
Kreis gezeichnet).
Das ist definitiv nicht Normgerecht.

> Was ich wissen möchte ist,ob die Weiterbildungsmassnahmen etwas
> bringen oder nur Zeitvertreib sind um das Jahr rumzukriegen?

Das hängt zum Einen von der Transparenz der Kursinhalte ab und
ob potenzielle Arbeitgeber ein Zertifikat überhaupt anerkennen.
Am meisten zählt immer noch langjährige Berufserfahrung.
Gammeln wäre dagegen schädlich im Lebenslauf.
Ein Auslandsaufenthalt wäre auch nicht schlecht.

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was an den Kabelfarben soll den so verkehrt sein? Laut DIN VDE 0293-308
> sieht das ziemlich korrekt aus.

Grün-Gelb als Korrespondierenden verwenden entspricht der DIN???

...

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Aussage trifft nicht zu,

Du erhällst zwar einen geringeren Betrag aber es gilt für die Agentur 
für Arbeit (Arbeitsamt) der BRUTTO-Durchschnitt der letzten 12 Monate, 
die der Arbeitnehmer im Erwerb war.

Hoffen wir doch alle gemeinsam, dass wir schenller wieder in Brot und 
Arbeit stehen.

ciao.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoffe oder bete du man. Andere unternehmen was.

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Meinung, hoffe etwas hilfreicher als so einiges anders hier.

Die Transfergesellschaft dient den Interessen anderer. Ein Element der 
Korruption deutscher Machart.

Du bist für die Zeit aus der Statistik raus, das will die Politik.
Andere verdienen an dir: Das wollen die sog. Träger.
Du bist dennoch wenn auch indirekt bei der sog. Arbeitsagentur:
Das will diese getarnte Behörde.
Du verlierst deine Rechte aus den Kündigungsschutz: Das will die Firma 
und evtl. mit billigen jungen Kräften weitermachen.

Wäre dem nicht so könntest du dir mit den Mitteln die andere an dir 
verdienen dir eine sehr viel bessere Fortbildung gestalten (z.B könnten 
dann Universitäten entsprechendes anbieten).

Deine Entscheidung kann dir keiner abnehmen, ob die Transfergesellschaft 
dir bei irgendetwas hilft wäre ein glücklicher Zufall. Für dich wurde 
Sie aber nicht geschaffen

Die Darstellung der Firmenleitung kann stimmen, muss aber auch nicht.
Wie sich die Märkte entwickeln in denen dein AG tätig weißt du besser 
als jeder hier, wäre aber hilfreich zumin. die Branche zu nennen.

Sorry für die etwas rhetorische Schreibe. Es hilft evtl. mehr das ganze 
einzuordnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.