www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Einstufung in IG Metall Tarif


Autor: der_Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wie wird man als Dipl.-Ing. (~1 Jahr Berufserfahrung) in den IG Metall 
Tarif für Metall und Elektro eingestuft?
Ist das von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich? Gibt es da 
Verhandlungsspielräume?

Was sind eure Erfahrungen?

Danke im Voraus!!!

Beste Grüße,
der_Bernd

Autor: jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das hat nicht mit Berufserfahrung zu tun.
Seit ERA wird das bezahlt was man macht und nicht mehr der Titel:

Wenn du im Unternehmen putzt bekommst du das Gehalt der Putzleute
Wenn du als Geschäftsführer arbeitet entsprechend der 
Arbeitsplatzbeschreibung halt (etwas) mehr

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin als "normaler" Entwickler (Dipl.Ing (FH), ca 5 Berufsjahre) in 
ERA 15 eingestuft. Grosser Konzern, Baden-Württemberg.

Gruß Tom

Autor: der_Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es denn diese normalen "Mantelverträge" der IG Metall nicht mehr? 
Wird heute nur noch nach ERA eingestuft?

Gibt es weitere Erfahrungen bzgl. der Einstufung?

Danke für eure Antworten!!!

Gruß,
der_Bernd

Autor: der betrogene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
normalerweise wird heute nur noch nach Era Einstufung bezahlt.
Dabei wird genauso betrogen wie früher  mit den Lohngruppen.
Kannst du gut A...kriechen,macht dein Vorgesetzter die richtigen 
kreuzchen
an der richtigen Stelle deiner Beurteilung und der Rubel rollt.
Era wurde bei uns eingeführt und als das gerechteste System von der IG 
Metall verkauft.
Ende vom Lied:Kaum einer zufrieden ( ausser A...kriecher),massenweise 
klagen vor der Einigungsstelle die aber ALLE abgewiesen wurden.
Naja,sind dann sehr viele ausgetreten aus dem Verein.So spart man sich 
wenigstens,das man auch noch dafür bezahlt um verarscht zu werden.

gruss

vom nach 20 Jahren aus der Gewerkschaft ausgetretendem

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Geschäftsführer, der nach ERA bezahlt wird will ich sehen :)

Die ERA-Einstufungen sind leider von Bundesland zu Bundesland 
verschieden, deswegen kann man ohne diese Angabe gar nix sagen.

Autor: jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ERA-Einstufungen sind auch von Betrieb zu Betrieb verschieden, den es 
werden ALLE Tätigkeiten des Mitarbeiters erfasst.

Es wird empfohlen alle 2 Jahre diese zu Überprüfen ob sich etwas 
geändert hat.

Was von Bundesland zu Bundesland verschieden ist sind die ERA Tabellen.

Also einfach mal googlen und auf der Tabelle schaun was du wo in welcher 
stufe verdienen würdest.

Verhandlungsspielraum gibt es nätürlich immer.
Schließloch gibst du ja eine Vorstellung an was du haben willst

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan hat dir die Theorie erklärt, der Betrogene die Praxis. ERA ist 
inkonsequent, denn es wurden jede Menge Schutzbestimmungen etc 
eingeführt, damit ja die Unternehmen nicht mehr bezahlen, aber auch kein 
Arbeitnehmer zu viel verliert. Am Ende ist alles nach wie vor 
weitestgehend Verhandlungssache. Und dank der zusätzlichen Bürokratie 
ist auch noch manch ein BWLer in Lohn und Brot gekommen...

Autor: eraopfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mir geht es ähnlich wie "der betrogene".

Hatte mit meiner Diplomstelle kein gutes Händchen, schwieriges Thema und 
schlechte Betreuer, dementsprechend Note.
Daher war ich froh als ich den ersten Job nach dem Studium in der Tasche 
hatte. War nicht wählerisch, dachte lieber Spatz in der Hand als Taube 
auf dem Dach.
Leider is Betriebsklima durchwachsen und alte Hasen handeln nach dem 
Motto: einem Neuen sagt man doch nicht alles.
Daher wurschtelst dich durch so gut es geht und eckst an, weil aufgrund 
von Nicht-Information Dinge anders tust als früher (Engstirnigkeit läßt 
grüßen).

Um zum Wesentlichen zu kommen. Hatte vor kurzem die Leistungsbeurteilung 
nach ERA.
Mich hat fast der Schlag getroffen, wusste nicht dass ich so schlecht 
bin. Da reist dir den Arsch auf, kuckst nach Mustern, machst Gespräche 
mit FAEs, bildest dich fort, etc. Aber es scheint als Qualifikation 
reichen schon labern und Kaffeetrinken.

Vielleicht kennt ihr dieses Formular der IG Metall, dort gibt es die 
Kriterien Qualität, Effizienz, Einsatzbereitschaft/Flexibilität, 
Verantwortliches Handeln, Zusammenarbeit. Weiterhin gibt es fünf 
Beurteilungsstufen, ähnlich Schulnoten. Dabei ist A die Schlechteste und 
E die Beste. Habe zweimal C und Rest B. Da fragst dich, wieso bleib ich 
nicht gleich zu Hause.

Autor: Gast4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>E die Beste. Habe zweimal C und Rest B. Da fragst dich, wieso bleib ich
>nicht gleich zu Hause.

Was bekommst Du da fuer Einstufungen?

Gast4

Autor: eraopfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Germany 0 points, ne 10 :-)

Autor: copterchopper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eraopfer schrieb:
> Hallo,
>
> mir geht es ähnlich wie "der betrogene".
>
> Hatte mit meiner Diplomstelle kein gutes Händchen, schwieriges Thema und
> schlechte Betreuer, dementsprechend Note.
> Daher war ich froh als ich den ersten Job nach dem Studium in der Tasche
> hatte. War nicht wählerisch, dachte lieber Spatz in der Hand als Taube
> auf dem Dach.
> Leider is Betriebsklima durchwachsen und alte Hasen handeln nach dem
> Motto: einem Neuen sagt man doch nicht alles.
> Daher wurschtelst dich durch so gut es geht und eckst an, weil aufgrund
> von Nicht-Information Dinge anders tust als früher (Engstirnigkeit läßt
> grüßen).
>
> Um zum Wesentlichen zu kommen. Hatte vor kurzem die Leistungsbeurteilung
> nach ERA.
> Mich hat fast der Schlag getroffen, wusste nicht dass ich so schlecht
> bin. Da reist dir den Arsch auf, kuckst nach Mustern, machst Gespräche
> mit FAEs, bildest dich fort, etc. Aber es scheint als Qualifikation
> reichen schon labern und Kaffeetrinken.
>
> Vielleicht kennt ihr dieses Formular der IG Metall, dort gibt es die
> Kriterien Qualität, Effizienz, Einsatzbereitschaft/Flexibilität,
> Verantwortliches Handeln, Zusammenarbeit. Weiterhin gibt es fünf
> Beurteilungsstufen, ähnlich Schulnoten. Dabei ist A die Schlechteste und
> E die Beste. Habe zweimal C und Rest B. Da fragst dich, wieso bleib ich
> nicht gleich zu Hause.


Hallo Fragergemeinde,

ERA ist längst noch nicht überall bekannt - und dann gibt es noch 
Ingenieurs-/Personaldientsleister, die sog. Haustarifverträge mit der 
IGM abschließen, da erscheint offenbar keine ERA "das MEGA-Kind der 
IGM".

@eraopfer

die Zeiten werden besser für qualifiziertes Personal - aus einer festen 
Stelle raus kannst du dich in aller Ruhe umschauen wer bessere bzw. die 
besten Konditionen bietet.

Zum Zweiten A...backen zusammenkneifen und weitermachen oder die 
Arbeitsleistung der Beurteilung/Bezahlung anpassen.

Gruß
copterchopper

Autor: Marx.W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast123 schrieb:
> Der Geschäftsführer, der nach ERA bezahlt wird will ich sehen :)
>
> Die ERA-Einstufungen sind leider von Bundesland zu Bundesland
> verschieden, deswegen kann man ohne diese Angabe gar nix sagen.

Liegt aber daran das verschiedene Stufungen (Anzahl der Stufen) in den 
Tarifen der IG-Metal-Bezirke vorgesehen sind!

Autor: Marx.W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eraopfer schrieb:
> Um zum Wesentlichen zu kommen. Hatte vor kurzem die Leistungsbeurteilung
>
> nach ERA.
>
> Mich hat fast der Schlag getroffen, wusste nicht dass ich so schlecht
>
> bin. Da reist dir den Arsch auf, kuckst nach Mustern, machst Gespräche
>
> mit FAEs, bildest dich fort, etc. Aber es scheint als Qualifikation
>
> reichen schon labern und Kaffeetrinken.

Es gilt halt immer noch die alte Regel 60/30/10:

Das berufliche Fortkommen (Gehalt) bestimmt wird vorallem durch 60% 
Bekanntheit, 30% Zufall und 10% Lesitung!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.