www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Widersprückliche "current"-Angaben für LED im Datenblatt


Autor: Jens Schmitt (Firma: eXtensive media) (djstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe mir einige günstige LEDs bestellt. Ich weiß schon - viele 
würden jetzt wieder sagen, dass die billigen nix taugen - aber für meine 
Hobbyzwecke reichen die allemal (nur schon mal vorweg...^^).

Natürlich gab es erst mal kein Datenblatt, das hab ich mit dann per 
eMail zuschicken lassen. Das "Datenblatt" besteht gerade mal aus 3 
kleinen JPEGs. Auf dem ersten sind die Abmaße zu sehen und jeweils auf 
dem 2. und 3 die "elektrischen Eigenschaften" (oder wie man das jetzt 
auch immer nennen soll).

Folgende Werte habe ich:

UV-LED:
Forward Voltage: Typ. 3,5V; Max. 3,8V
Working Current: IF=20mA
DC Forward Current: IF=30mA

weiße LED:
Forward Voltage: Typ. 3,3V; Max. 3,8V
Working Current: IF=20mA
DC Forward Current: IF=30mA

Sind noch andere Werte dabei - aber die sind alle klar. Mein Problem ist 
jetzt aber, dass die Stromstärke bei beiden LEDs mit 20mA UND 30mA 
angegeben ist. Ich würde sagen, da hat sich doch ein Fehler 
eingeschlichen...

Wenn ich das gerade richtig im Hinterkopf habe, dann könnte 30mA eher zu 
den UV-LEDs und 20mA zu den weißen LEDs passen - oder was meint Ihr?

Gruß

Jens

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso? Strom hat doch nix mit Farbe zu tun (der bestimmt letztlich nur 
über den Wirkungsgrad die Licht/Strahlungsleistung). Eher die Spannung 
ist abhängig von Farbe. Da hat Weis eben meist so mit die höchste von 
allen LED's.
Die UV sind wohl aus SiC oder sowas gemacht, die auch recht hohe 
Spannungen haben - wenn beide irgendwas in die 3,x V haben, könnte das 
in etwa ok sein.

Autor: Jens Schmitt (Firma: eXtensive media) (djstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir schon klar, dass der Strom nix mit der Farbe zu tun hat... 
Aber z.B. IR-LEDs siedeln sich auch nicht bei 20mA an - eher ein ganzes 
Stück höher...

Außerdem sollte man trotzdem wissen, auf welchen Strom man begrenzen 
sollte ohne dass die LEDs recht bald hinüber sind... Man will ja den 
Vorwiederstand berechnen können... ;)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20 mA ist der Nennstrom, 30 mA der maximale Strom.

Nennstrom = Nennwerte (Helligkeit, Flußspannung etc.)

Autor: Jens Schmitt (Firma: eXtensive media) (djstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit kann ich schon eher was anfangen - es steht halt nichts mit Max. 
oder so dabei und sind beide mit dem gleichen Symbol (IF) abgekürzt - 
nur daher die Verwirrung ;)

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
übrigens die LED Farbe ändert sich sehr wohl über Temp und damit auch 
den strom, nur sind diese "meistens" grenzwertig hängt von der Qualität 
und dem Testprogramm des jeweiligen LED herstellers ab, wenn er zuviel 
verteilung zulässt ( weil er einfach nur pleite ist oder billig 
produziert ) dann kann das vorkommen das sich der effekt in den 
sichtbaren bereich kommt.

lg

Autor: Oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass 3mA durch und gut ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.