www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verstärker als IC


Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche ein Verstärker als IC der folgende Bedingungen erfüllen soll:
Spannungsbereich: 8...24 Volt
Ausgangsleistung: 1-2 Watt an 8 oder 4 Ohm
Stromaufnahme sollte im ausgesteuerten Zustand 200mA nicht überschreiten

Gibt es da was ?

Autor: LM386N-4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM386N-4

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatte ich schon ins Auge gefasst..passt aber mit Ub 18 Volt nicht.
Es werden bis 24 Volt dringend benötigt ohne irgendwas an Längstreglern 
zu verheizen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Stromaufnahme sollte im ausgesteuerten Zustand 200mA nicht überschreiten

das wirst Du, wenn man bei einer bestimmten Verstärkerklasse (z.B. Class 
AB) bleibt, und Du schon Leistung/Widerstand festlegst, kaum noch 
beeinflussen. Widerstand und Leistung bestimmen nun mal den Strom (und 
Spannung über den Last-R).

>Es werden bis 24 Volt dringend benötigt ohne irgendwas an Längstreglern
>zu verheizen.
Minst Du wegen der Verlustleistung? Ob Du die überschüssige Wärme im 
Regler verheizt, oder im Verstärker, ist doch letztendlich egal. Den 
Verlust hast Du so oder so.

Vielleicht TDA2002/2003 oder sowas in der Region ?
Oder TDA2007, wenn es Stereo sein darf ...

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Sinn ist einfach folgender: Das Ding soll in Alarmsignalgebern 
verwendet werden.Da von denen in der Regel mehrere parallel liegen, darf 
die Stromaufnahme nicht so hoch sein. In einer Schule z.b. sind etwa 
30-40 Signalgeber die Regel. Von daher muß die Stromaufnahme so klein 
wie nur möglich sein, um den Kabelquerschnitt und den Spannungsabfall 
auf den Leitungen so gering wie möglich zu halten.
Die 24 Volt sind nötig, weil sie einfach für Signalgeber vom Gesetzgeber 
so  vorgeschrieben sind. 12 Volt würden auch gehen, aber da bekomme ich 
wieder mit dem Strom Probleme.

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Signalgeber wären dann HiFi-Verstärker mit entsprechendem Ruhestrom 
etwas 'Overkill'. Bau's diskret mit vielleicht 4 bis 5 Transistoren auf 
und lass einfach den Ruhestrom weg - was man dann auch als reinen 
Class-B-Betrieb bezeichnet - macht zwar Übergangsverzerrungen, aber den 
möglichen Alarmton wird's nicht so arg verfälschen.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja..es sollen auch Sprachdurchsagen in Form von WAV-Dateien (PWM) 
möglich sein.

Autor: Manfred_Uckl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, TDA7231 würde dann wohl auch nicht gehen, nur bis 15V.

Wie wärs denn mit OpAmp mit Gegentaktendstufe?

Ansonsten TDA2003, der läuft, glaub ich, bis 32V oder so.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.