www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Motorrad Kommunikation


Autor: Jan Warkus (bikerpower)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen,

Ich habe mir bis jetzt immer versucht selbst Informationen im Internet 
zu suchen und zu benutzen was ja auch bis jetzt ganz gut funktionierte 
;)
Aber jetzt habe ich ein Projekt an dem ich nicht weiterkomme und zwar 
habe ich vor für mich und meine 7 Kollegen eine Sprechfunkanlage fürs 
Motorrad zu bauen jedoch mit der Bedingung ohne VOX und "schalterdrück 
Funktion" Ich dachte dabei daran dass man einen sender hat der die 
sprache auf einer Frequenz analog überträgt wie radio. So dass jeder 
einfach sozusagen seinen "senf" dazugeben kann. Nur wie realisiere ich 
das denn bisher habe ich keine Funkmodule gefunden die analog senden 
können und selbstbu geht ja leider nicht.

Ich danke schonmal im vorraus
MFG Jan

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich mal davon ausgehe. daß Du und Deine 7 Kollegen nicht per 
Schleppkabel an einem Sender hängen: was meinst Du, was ein Empfänger 
empfängt, wenn 8 Sender parallel auf der gleichen Frequenz senden?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf Dir eine Baehr Anlage und gut is. Geht bis 180 km/h.

Autor: Jan Warkus (bikerpower)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok das sehe ich ein 8 Sender und eine Frequenz , hab ich nicht drüber 
nachgedacht. dann ist wohl doch noch einiges an denkarbeit da ;) Aber 
trotzdem danke für die Antworten

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So verlockend es auch sein mag, daß alle 8 Fahrer "ihren Senf" zu jedem 
Detail abgeben können - wollt ihr fahren oder quatschen?
Über was unterhaltet ihr euch in den Pausen?
Was gibt es denn während der Fahrt so Dringendes und Wichtiges, daß alle 
8 Fahrer an der Diskussion beteiligt sein müssen? Anhalten und sich 
abstimmen ist besser, denn während man fährt, kann man keine 
Routen-Probleme im 8er-Pack diskutieren, da ist man schon längst falsch 
abgebogen.

Ich spreche da da aus Erfahrung von vielen Touren in der Gruppe (3 bis 
10 Fahrer).

Wir machen es so: Vorher wird das Ziel (oder die Etappe) per Diskussion 
festgelegt, der Weg dahin auch und dann wird einer als Leader bestimmt 
und dem fahren ALLE hinterher. Wenn einer meint, die Strecke ist falsch, 
oder wir sollten was ändern oder er muß mal oder was auch immer, dann 
hält er an und/oder gibt Lichtzeichen. Da wir darauf achten, daß wir 
immer zusammenbleiben (auch nach Stadtfahrten) warten wir oder drehen 
um.

Das hat bisher sehr gut funktioniert.

Inzwischen gibt es Bluetooth-Anlagen für bis zu 200m Distanz für 2 
Fahrer.

Noch was ganz Wichtiges: Wenn ihr wirklich selbst bauen wollt, vergeßt 
auf keinen Fall die geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung UND die 
Nebengeräusch-Unterdrückung.
Sonst versteht iht nichts, absolut nichts.

Viel wichtiger finde ich die Kommunikation zwischen Fahrer und Sozius. 
Die bringt wirklich was.


Blackbird

Autor: Jan Warkus (bikerpower)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK ich geb mich ja geschlagen ;) schließlich geht es ja wirklich ums 
fahren das spaß macht nicht ums reden es wäre jedoch verlockend gewesen 
miteinander reden zu können ohne einen schalter zu drücken oder die vox 
funktion zu benutzen die sowieso nicht richtig funktioniert .ich sag nur 
baustelle oder martinshorn.
mfg jan

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die VOX-Funktion bei meinem Scala-Rider 
(Fahrer-Sozius-Kommunikation) geht ganz gut. Aber Strom spart das nicht 
wirklich und die Nebengeräusche aus dem anderen Helm hört man fast 
nicht. So bleibt die VOX aus und die Verbindung ist auf 
Dauer-Kommunikation (in beiden Richtungen) gesetzt.
Reicht immer noch für ca. 10h Betrieb und erspart den "Räusper" am 
Beginn der Kommunikation.

Von Fahrer zu Fahrer wie immer per Licht, Handzeichen oder 
zurückbleiben.
Ist auch nicht ideal, aber was Besseres gibt es noch nicht.

Idealerweise wäre es recht bequem, könnte man nur zum gewünschten Fahrer 
etwas sagen, ohne dass alle mithören müssen. Und das ohne irgenwas 
schalten oder drücken zu müssen, nur per Name oder "Kraft der Gedanken". 
;)


Blackbird

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

technisch etwas aufwändiger, aber sicher möglich: WLAN. Ein Bike 
betreibt den Accesspoint, an dem sich alle anderen anmelden. Als 
Audio-Gerät ein modifiziertes WLAN-IP-Telefon (Zyxel P2000W), nur mal so 
als Denkanstoß.

Es gibt ja eine ganze Reihe APs, die eine offene Firmware besitzen, auf 
denen ein Linux läuft. Da könnte man sicher eine passende Software 
stricken, die quasi eine Konferenzschaltung macht ...

Frank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.