www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik suche Infos zu Trafo aus der KE-Ausbildung (Bundespost)


Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

während meiner Ausbildung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung 
Telekommunikationstechnik bei der BBI des Fernmeldeamtes Oldenburg haben 
wir am Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Lehrjahres  (Sommer 
1991, verdammt lang her) ein Netzteileinschub für 19"-Gehäuse gebaut. 
Das Netzteil hatte ein Zeigerinstrument und das Regel-IC war ein LM723.

Leider habe ich keinerlei Unterlagen mehr. Das Netzteil habe ich auch 
vor einigen Jahren ausgeschlachtet und nun liegt der Trafo vor mir. Der 
Trafo ist eine Sonderanfertigung von Talema und hat die Bezeichnung 
13438-P1S04.

Zum Glück habe ich die Lüsterklemmen nicht abgenommen und so habe ich 
wenigstens die Wicklungen sortiert.

Primärseite
ge-ge 230V~

Sekundärseite
sw-sw 14V~
gr-gr 26V~
bl-rt 17V~
br-gn 17V~

rt und bn sind in der gleichen Klemme. Alle Spannungen im Leerlauf 
gemessen.

Was mich nun interessiert: Welche Ströme lassen sich aus den 
Sekundärwicklungen ziehen? Hat noch jemand den Schaltplan oder die 
Modulkarte?


Gruß
Holger

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erste Möglichkeit:

Netztrafo-Kerne haben zu jeder Größe eine zugeordnete Nennleistung. In 
einer Transformatoren-Tabelle (Tabellenbuch) lässt sich so etwas 
nachschlagen.
Daraus die mögliche Belastung einer Wicklung abschätzen. Dummerweise 
können auf dem Trafo auch Teilwicklungen sein, die nur 10% der 
Gesamtleistung vertragen.

Zweiter Schritt:

Mit Messschieber die Drahtstärke der einzelnen Wicklungen nachmessen, an 
den Anschlussklemmen kommt man ja meistens an den Wickeldraht heran. 
Querschnitt berechnen, meistens lassen sich die Wicklungen mit 3A / mm² 
belasten. Da manchmal mit der Drahtdicke aufgerundet wird, wird das auf 
etwa 30 % hinhauen

Wenn man's genauer wissen will:

Widerstand der kalten Primärwicklung messen.
Widerstand der 70 Grad heißen Primärwicklung ausrechnen, 
Kupferwiderstand wächst mit etwa 0,4% je Grad.
Trafo stufenweise höher belasten, bei halber Nennlast beginnend, nach 
etwa 5 min den Widerstand der heißen Primärwicklung messen.(evtl auch 
Sekunderwicklung prüfen) . Wenn der Widerstand für 70 Grad erreicht ist, 
hat man die Belastungsgrenze.

Bei mehreren Wicklungen Sicherheitsabstand lassen, Gesamtleistung der 
Kerngröße darf natürlich nicht überschritten werden.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ringkerntrafo? Ich habe mal ein 19" Tischgehäuse auf dem Flohmarkt 
gekauft, da war u.a. ein Netzteileinschub drin, der so nach 
Lehrlingsarbeit aussah und Fernmelde-Dingsbums stand wohl auch irgendwo.
BD249 als Längstransistor und 7805 wohnten wohl noch drin.

Der Trafo hatte komplette Beschriftung mit Spannungen und Strömen, ich 
müßte da morgen mal in den Keller gehen und etwas kramen...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael, dass klingt ja schon mal gut. Es war damals ein BD249 
drin. Die Anzeige Strom/Spannung musste man mit einem Schalter 
umschalten und als Ein-Schalter war so ein dämlicher 
Kaffee-Maschinen-Schalter vorgesehen.


Gruß
Holger

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ok, ich schau heute abend mal nach.

19" Gehäuse ist ein schönes Teil, Teile vom Netzteil auch, außerdem war 
da noch so etliches Material wie Einbaubuchsen, kleine Kippschalter usw. 
usw. auf anderen teilweise frei verdrahteten Lochrasterplatinen als 
Einschub drin.

War innen ziemlich zerrupft, hat mich letztlich 5€ gekostet. :-))))

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so, Trafo gefunden. Hersteller und BV-Nummer sind abweichend, aber:

Firma Trunz Bv A-206

Primärseite
ge-ge 230V~ ge-ge 220V

Sekundärseite
sw-sw 14V~  sw-sw 12V 3A
gr-gr 26V~  gr-gr 23V 1,66A
bl-rt 17V~  gn-rt 15V 0,8A
br-gn 17V~  br-bl 15V 0,8A

Bis auf die Farben bei den 15V Wicklungen passt das doch wie die Faust 
aufs Auge. :-)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suuuuuuuuper, vielen Dank für die Mühe.


Gruß aus HH!!!


Holger

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen

Vor einiger Zeit habe ich in der Bucht ein 19"-Gehäuse mit diversen 
Einschüben ersteigert. Unter anderem war auch der Netzeinschub 1.13.07 
/2.11.07 dabei, der aber nur teilweise (Gleichrichter und Elkos) 
bestückt war.
Gerne würde ich den restlichen Teil fertigstellen.
Wie es aussieht, ist es ein Netzteil mit dem LM723.
Den Plan habe ich mir jetzt selbst erstellt. Der Bestückungsaufdruck ist 
vorhanden, aber keine Wertangaben.

Vor allem sind dort Anschlüsse von 8 - 27 vorgesehen, für was auch 
immer.

Wäre nett, wenn mir jemand mit dem Schalt-/Anschlussplan helfen könnte.

Grüße aus dem sonnigen Bergischen Land.
Rainer

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rainer,
freundlicherweise wurde mir gestern genau so ein Netzeinschub geschenkt. 
Falls du also noch auf der Suche nach den Werten der Bauteile bist gib 
einfach Bescheid.
Grüße
Olaf

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Olaf,

das ist nett von Dir.
Habe jetzt mal nach längerer Zeit mal wieder reingeschaut und mich auch 
angemeldet.
Intresse besteht immer noch.
Vor allen Dingen: wohin führen die nummerierten Anschlüsse?

Gruß
Rainer

Autor: Won Ko (Firma: Outside the Asylum) (the_sane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer P. schrieb:
> Vor allen Dingen: wohin führen die nummerierten Anschlüsse?

Potis, Buchsen, Messinstrument, LED, Kühlkörper mit den 
Leistungstransistoren
Die Schaltung arbeitet mit dem 723 und negativer Hilfsspannung um auf 
0Volt zu kommen und iirc einem BD249 für die Leistung.
Ohne die Modulunterlagen dürfte das schwierig werden, zumindest die für 
2.11.07 brauchst Du, das ist die Regelung. 1.13.07 beinhaltet etwa den 
Zustand den Du jetzt hast und die mechanischen Teile.
Ich hab die Unterlagen und die Module leider nicht mehr.

Autor: Luigi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer noch Interesse an dem Ding?

Ich hab die Modulkarten noch!

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Luigi,

ja, Interesse besteht immer noch.
Welche Modulkarten hast Du?
Existieren auch die Pläne noch?
Wie können wir zusammenkommen?

Gruß aus dem Bergischen Land
Rainer

Autor: Alexander S. (alesi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer schrieb:
> Wäre nett, wenn mir jemand mit dem Schalt-/Anschlussplan helfen könnte.

Leider kein Schalt-/Anschlussplan, aber die Suche nach
"Netzeinschub EL7495" liefert diese beiden Fotos
(weiter unten auf der Seite):

http://musikding.rocks/wbb/index.php/Thread/11569-...

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Alexander,
diese Bilder kannte ich noch nicht.
Hier gibt es noch welche (ziemlich unten):
http://saba.magnetofon.de/board4-sonstige-miscella...

Und hier, auch unten:
http://www.laserfreun.de/oldpage/laser2.html

Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Schön wären auch ausführliche Fotos.

Gruß
Rainer

Autor: Benjamin M. (benjamin_m50)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

muss mal schauen müsste die Unterlagen noch irgendwo rumliegen haben

Grüße Ben

Autor: Luigi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rainer,

was hast Du den alles verbaut in Deinem Gehäuse.
Was ich noch habe:

- Netzeinschub (komplett)
- Festspannungseinschub (komplett)
- Widerstandsmessbrücke (komplett)
- Optische und akustische Signalanzeige(komplett)
- NF-Verstärker (komplett)
- Meßgerät (ich glaub komplett)
- High-Low LED Anzeige (nicht ganz komplett)
- Eingabeeinheit Schalter- und Taster (komplett)

ansonsten hätte ich noch (was nicht ins 19" gehört)
- Lichtorgel
- Lichtschranke
- Türgong

Ja, wie wir zusammenkommen weiß ich nicht. Meine E-Mail will ich hier 
ins Forum nicht schreiben. Bin auch nicht angemeldet.
Gibt es hier eine Möglichkeit für persönliche Nachrichten, wenn man 
angemeldet ist!?

Grüße

Autor: Alexander S. (alesi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luigi schrieb:
> Gibt es hier eine Möglichkeit für persönliche Nachrichten, wenn man
> angemeldet ist!?

Du meldest Dich mit Deinem richtigen Namen und einer gültigen E-Mail
Adresse an.
Zitat aus der Hilfe:
"Wenn du angemeldet bist kannst du deinen Vor- und Nachnamen in den 
Benutzereinstellungen durch eine Abkürzung ersetzen. Es kann 1-2 Tage 
dauern bis die Änderung in allen alten Beiträgen sichtbar wird."

Danach sehen die anderen Teilnehmer nur die Abkürzung. Sie können Dir
über das Forum E-Mails schreiben, sehen die E-Mail Adresse aber nicht.

Bei Bedarf kannst Du den Account auch wieder löschen.

Siehe auch oben oder unten unter "Hilfe".

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ein Plan, wäre das Beste, ohne Frage!
Oder viele Fotos*), auf denen alles zu erkennen ist.

In meinem 19"-Gehäuse steckten damals der Festspannungsteil (komplett) 
und der Netzeinschub.
Der Netzeinschub besteht aus dem Trafo, der teilbestückten Platine und 
der zugehörigen Mechanik.
Mich interessiert an und für sich nur der Netzeinschub.

*) das würde bedeuten, das Teil komplett zu demontieren,
fotografieren und wieder zusammen zu bauen.
Deshalb die Frage: Willst Du ihn verkaufen Luigi?

Wenn Du angemeldet bist, können wir uns austauschen.

Grüße aus dem nebeligen Bergischen Land.
Rainer

Autor: Luigi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verkaufen will ich das Ding nicht. Ich werde aber am Wochenende (da hab 
ich hoffentlich Zeit) den Schaltplan und die Stückliste einscannen und 
hier ins Netz stellen. Wir haben damals die Platine selbst geätzt, 
deswegen sind auf meinem Schaltplan die Leiterbahnen nur auf einer 
Seite. Soweit ich das auf Deinen Fotos aber sehen konnte sind die beiden 
gleich. Die mittlerweile schwierig zu bekommenden Teile sind bei Dir 
verbaut. Der Rest dürfte kein Problem mehr sein.

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Luigi,

Danke für die Antwort.
Ja, der Plan und die Bestückungsliste wären schon eine große Hilfe.
Das Layout meiner Platine ist doppelseitig.
Im Netz habe ich viele Schaltpläne zum LM723 gefunden; aber nix 
passendes.
Diese Platine ist wohl sehr speziell.
Die Anschlüsse 1 - 8 gehören zur Stromversorgung. Das ist einfach.
9 - 27 gehören zum Steuerteil und hier wird es kompliziert.
Deshalb wären Deine Pläne eine echt Hilfe.
Gruß
Rainer

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ein freundliches Formumsmitglied hat mir Unterlagen zum Netzteileinschub 
zur Verfügung gestellt. Hier nochmals Danke.

Es hat sich herausgestellt, dass wohl mindestens zwei Versionen der 
Platine existieren. Eine doppelseitige und eine, welche ein einseitges 
Layout hat.
Daneben unterscheiden sie sich auch in der Benamsung der Bauteile.

Der anhängende Schaltplan hat die Benamsung zur doppelseitigen Platine.
Den Schaltplan habe ich mit TARGET 3001 gezeichnet.

Gruß
Rainer

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worin unterscheiden sich denn die beiden
Schaltpläne die angehängt sind ?

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar nicht.
Pdf hätte gereicht - mein Fehler.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mal die original Schaltpläne hochladen ?
Habe das Netzteil selber hier. Nur keine Unterlagen
mehr davon. Habe es damals selber in der Lehre gebaut.
Ist bis heute bei mir in Betrieb. Kann man nicht drüber
meckern, funktioniert einwandfrei.

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Platine ist bei Dir eingebaut?

Das sind der Schaltplan und die Bauteile für die doppelseitige Platine.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platine ist einseitig.

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, da könnten Unterschiede sein.
Die K1 ... K27 sind Lötösen/Lötnägel.
Im Schaltplan sind die zugehörigen Bauteile direkt dort angeschlossen.
Du hast ja einen funktionierendes Modul.
Jetzt musst Du mal überprüfen, ob Deine Stifte/Lötösen identisch 
angeschlossen sind. Dann würde der Plan passen.
Also an K8 und K9 ist die Leuchtdiode angeschlossen.
K13, K14 und K15 gehen an das Poti zur Spannungseinstellung, usw. usf.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sagst es gibt zwei Layouts. Gibt es dafür auch 2
Schaltpläne ? Hast du beide Schaltpläne oder nur den,
für die doppelseitige Platine ?
Ich weis nur, das der original Schaltplan damals, so keine
Abnahme bekam, es wurden zusätzliche Bauteile auf der Platine
untergebracht, die nicht im Schaltplan drin waren. Sonst durften
wir das Netzteil nicht mit nach Hause nehmen. Ich werde mir das
mal genauer ansehen, was da noch geändert wurde.

Autor: Rainer P. (rainer46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diesen Plan!
Der Schaltplan kann doch ohne Änderung auf einer einsetigen oder einer 
doppelseitigen Platine benutzt werden.
Oder bist Du anderer Meinung?
Kontrolliere sämtliche Bauteile und Anschlüsse.
Wenn Deine Bestückung auf der Platine abweicht, so wird es noch mehr als 
zwei Platinen/Layouts geben.
Lies nochmal den gesamten Thread, dann wird es vielleicht klarer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.