www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MAX9759 mit 6V betreiben


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der MAX9759 gibt als normale obere Spannungsgrenze 5,5V und als 
Maximum-Rating 6V an.

Ich würde ihn gerne direkt an 4xAA anschließe. Ich hab schon einen 
StepDown von 6V auf 3,3V drauf und würde ungern noch einen zweiten 
Spannungsreger für die 5,5V drauf packen.

Wird mir der MAX9759 die 6V überl nehmen?

http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/4738

Gruß
Tom

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Problem ist, daß eine AA Zelle ja nicht nur max. 1.5V hat, sondern, 
wenn sie noch einigermaßen frisch ist, noch deutlich drüber - da biste 
also bei 4xAA schnell mal bei 6.5V oder so. Und wenn bei den max. 
Ratings 6V drin steht, dann kann, wenn es ein IC mal etwas genau nimmt, 
eben doch schon mal räuchern ....

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Absolute Maximum Ratings sind so eine Sache. Es gibt Hersteller, bei 
welchen schon das Erreichen dieser Werte lebensgefährlich für das IC 
sind. Bei anderen hat es 50% Reserve drin (habe das selbst schon in 
einem konkreten Fall von einem FAE eines Herstellers erfahren).
Da Maxim auch ICs ausser Haus fertigen lässt, ist das Überschreiten der 
AMR eine Lotterie, im schlimmsten Fall geht es bei einem IC einer Charge 
und bei der nächsten Charge rauchts...

MfG
rayelec

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>da biste also bei 4xAA schnell mal bei 6.5V oder so.
Ja. Ich habe gerade eine frische AAA nachgemessen: 1.60V. Das könnte 
aber je nach Hersteller auch noch variieren.

Wie wäre es mit einer einfachen 1N400x in Serie? Die sollte die maximale 
Spannung sicher unter 6V halten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie wäre es mit einer einfachen 1N400x in Serie? Die sollte die maximale
>Spannung sicher unter 6V halten.

Eine gute Idee... Ich hoffe, ich merke es mir, falls ich es mal 
brauche...
Cheers...

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Anfängerfrage:

Wieso hilft mir diese Diode die Spannung zu begrenzen??

Gruß

Tom

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil jede Diode eine Flußpannung aufweist, die bei Stromfluß da abfällt. 
Bei Si-Dioden so um die 0,5-1V (teilweise sogar mehr - je nach 
Auslastung bezüglich Imax). Und um diese Spannung reduziert sich 
letztendlich die Spannung nach der Diode.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieso eine Diode und nicht einfach ein Widerstand?

Welcher Wert im Datenblatt gibt mir denn an wie hoch die Flussspannung 
ist?

Sorry der ganze Analogbereich ist mir immer noch ein Buch mit sieben 
Siegeln

Gruß
Tom

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Widerstand gilt U=R*I
Bei der Diode nicht, die ist halt nicht linear. Das kommt dem Zweck sehr 
zugute.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sich das nennt? Unterschiedlich: Uf, oder max. forward valtage oder 
sowas.
simples Beispiel 1N4001
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/14...

da isses eben "Maximum Forward Voltage at 1.0A DC". Noch besser sind 
solche Aussagen wie das Bild Fig. 2, welches die Uf in Abhängigkeit vom 
Flußstrom zeigt (da siehste die Nichtlinearität), wenn Du es für einen 
bestimmten Strom brauchst.
Je kleiner der Strom, umso kleiner die Flußspannung bzw.vernichtete 
Spanung, umso höher aber wiederum die resultierende Spannung am IC. Mußt 
also eine entsprechende Diode raussuchen, die zum Strom paßt.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, hab ich jetzt verstanden, vielen Dank!!

Theorethisch könnte ich doch auch eine passende Leuctdiode nehmen, die 
ich gleichzeitig als Power-LED nehme oder?

Gruß
Tom

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedingt eine gute Idee.

Eine LED leuchtet durch den Strom, der durch sie fließt. Ist dieser 
nicht konstant, so leuchtet sie mal heller, mal dunkler. Solch eine 
Beleuchtung als Betriebsanzeige fände ich persönlich nicht so den Hit. 
Flackern ist den Störungen vorbehalten. Oder an einem Lautsprecher, als 
"Lichtorgel".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.