www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beurteilung "Voltcraft DSO-2090 dgt Oszi"


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
ich denke über die Anschaffung eines USB-Digital-Oszilloskops für das 
heimige Hobby-Basteln nach. Nun Frage ich mich, ist das "Voltcraft 
DSO-2090 dgt Oszi" von Conrad brauchbar für mich. Die technischen Daten 
aus dem Datenblatt passen mir gut in den Kram, aber das ist halt nicht 
alles. Dazu kommen ja so Sachen wie "Benutzbarkeit der Bediensoftware" 
und Handhabbarkeit im Allgemeinen, und die stehen nicht im Datenblatt 
;o)
Hat vielleicht einer aus dem Forum bereits Erfahrung mit diesem Gerät, 
die er hier kundtun könnte?

Vielen Dank für Antworten.

Gruß

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte von diesen USB-Oszilloskopen gar nichts. Angefangen vom 
Gefummel mit Laptop oder PC und Maus statt anständigen Knöpfen, über die 
Isolierung zum PC, der ich nicht traue, bis zu dem Punkt, dass man auf 
Gedeih und Verderben der Verfügbarkeit von Treibern ausgeliefert ist, 
mag ich solche Dinger nicht.

Irgendwann hat der asiatische Hersteller keine Lust mehr den Treiber und 
die Software für eine neue Windows-Version oder ein Servicepack 
anzupassen. Dann stehst du im Regen. Dieses 'Irgendwann' passiert bei 
asiatischen No-Name Herstellern ziemlich früh. Für mich sind diese 
Dinger Wegwerfeoszilloskope.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Hallo Forum,
> ich denke über die Anschaffung eines USB-Digital-Oszilloskops für das
> heimige Hobby-Basteln nach. Nun Frage ich mich, ist das "Voltcraft
> DSO-2090 dgt Oszi" von Conrad brauchbar für mich. Die technischen Daten
> aus dem Datenblatt passen mir gut in den Kram, aber das ist halt nicht
> alles. Dazu kommen ja so Sachen wie "Benutzbarkeit der Bediensoftware"
> und Handhabbarkeit im Allgemeinen, und die stehen nicht im Datenblatt
> ;o)

Wir hatten es im Test, und waren nicht so angetan von der Bedienung. Zu 
umständlich, zu gewöhnungsbedürftig.

> Hat vielleicht einer aus dem Forum bereits Erfahrung mit diesem Gerät,
> die er hier kundtun könnte?


Na ja, Rückgabe war zumindest problemlos :-)

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gerät kannst du in die Klasse der low-cost und Eigenbau-DSO's 
einordnen, und gegenüber den im Netz zu findenden Bauvorschlägen ist es 
sehr konkurrenzfähig. Natürlich ist ein xxx GHz 4-Kanal-Tek besser, aber 
das gibts halt nicht für 150.- (in der Größenordnung liegen die 2090 bei 
3..2..1...). Den bei Conrad aufgerufenen Preis würde ich dafür nicht 
bezahlen.

Die nächst bessere Klasse der Rigols, Owons, etc. kostet das 2-3-fache. 
Eine Alternative in der Preisklasse wäre ein gebrauchtes 
Analog-/Digital-Oszi. Die haben dann aber nur 20MS/s und 2k Speicher, 
dafür aber schöne Knöpfe und den Analogteil.

Oliver

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, bei mir stürzt leider erstmal der Rechner ab nach der Treiber 
Installation (auf zwei verschiedenen XP Rechnern), mal schauen ob ich's 
noch hinbekomme...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Sorry, dass ich dieses ältere Thema nochmal rauskrame.
Conrad hat vom DSO-2090 3 Versionen im Katalog. Einmal DSO-2090 dgt, 
dann DSO-2090 mit Koffer und DSO-2090. Dabei ist das DSO-2090 mit Koffer 
günstiger als ohne.
Wo ist der Unterschied zwischen den drei Versionen?

Hoffe jemand weiß Bescheid.

Gruß Alex

Autor: HaJo42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch Conrad.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi wen dich des kaufen beim Chinesen net stört bei Ebay gibs die Dinger 
50-100eur billiger als beim C allerdings haste den keine Garantie.

Hab selber sonen teil für die 2-3 mal im jahr wo ich nen DSO brauche 
reicht es nur sollte man bedenken das man für 100-150 Eur mehr auch 
schon ein gebrauchtes Tischgerät bekommt.

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt muss ich den Thread auch noch mal rauskramen.

Es gibt das DSO-2090 (40MHz) und das DSO-2250 (100MHz).
Äußerlich sind beide gleich. Daher stellt sich schon die Frage, ob sich 
Beide nur von der Firmware unterscheiden - man somit also aus dem 40er 
ein 100er machen könnte - oder ob es da noch mehr Unterschiede gibt.
Bei einigen anderen China-Oszis kann man durch das Verändern der 
Firmware auch die Bandbreite erhöhen...

Autor: Tomica L. (tomica_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dear seers,
I have problem with install software at new notebook, with windows 7.
It is for me more practical,then use at the clasical PC.
Could You help me?
I bought that appliance in Conrad Graz.

Autor: Joerg F. (felge1966)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
its only Software für Windows® 98SE/ME/2000/XP/Windows VistaTM (32bit).
If yuo can use at the clasical PC with XP.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tomica L. schrieb:
> Dear seers,

Please don't exhume ancient threads, and please do not post in english.

An english variant of this forum can be found on http://embdev.net/

And no, there are no seers here. Although with some questions the 
capability of a seer would be helpful, and most of the time crystal 
balls are being polished ...

Autor: Tomica L. (tomica_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halo,
ich habe ein Problem mit der Installation von Voltcraft DSO-2090 dgt 
Oszi auf meinem Computer/Laptop, der Windows 7 benutzt. An den Computern 
mit Windows 7, kann ich nur eine Demo-Version öffnen, das ganze Programm 
kann ich nicht aktivieren. Was soll ich machen? Soll ich etwas 
downloaden oder auffrischen, damit ich das Programm normal starten kann?
Danke im Voraus!

Autor: Tomica L. (tomica_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halo,
ich habe ein Problem mit der Installation von Voltcraft DSO-2090 dgt
Oszi auf meinem Computer/Laptop, der Windows 7 benutzt. An den Computern
mit Windows 7, kann ich nur eine Demo-Version öffnen, das ganze Programm
kann ich nicht aktivieren. Was soll ich machen? Soll ich etwas
downloaden oder auffrischen, damit ich das Programm normal starten kann?
Danke im Voraus!

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Chili schrieb:
> Jetzt muss ich den Thread auch noch mal rauskramen.
>
> Es gibt das DSO-2090 (40MHz) und das DSO-2250 (100MHz).
> Äußerlich sind beide gleich. Daher stellt sich schon die Frage, ob sich
> Beide nur von der Firmware unterscheiden - man somit also aus dem 40er
> ein 100er machen könnte - oder ob es da noch mehr Unterschiede gibt.
> Bei einigen anderen China-Oszis kann man durch das Verändern der
> Firmware auch die Bandbreite erhöhen...


Nein das geht nicht aber die FW vom 2150 ist kompatibel ist auch die 
gleiche HW da reicht ein einfaches einschieben der FW des 2150 um 60mhz 
zu bekommen.

Autor: Hermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
 also ich habe ein solches Oszi seit ca 6 Jahren bei mir laufen
 bzw. auf dem Arbeitsplatz, auf dem auch ein PC steht mit Zugang zu 
meinem Server (und dadurch zu den Schaltplänen + Datenblätter + ...)

Hatte auch schon einen Garantie Schaden, der von Conrad aber gut gelöst 
wurde. Das gute an der Arbeit mit dem USB Oszi, ist neben der 
Platzersparniss, auch die Möglichkeit der Einblendung von zusätzlichen 
Messwerten, wie Frequenz oder Amplitude ...
Oder das Abspeichern des Signalbildes, was besonders bei der Erstellung 
von Unterlagen für die Ausbildung oder Service Unterlagen von Vorteil 
(wie in meinem Fall) ist.

Den anderen Arbeitsplatz, auf dem ein gutes Hameg 2 Kanal Oszi steht, 
benutze ich immer weniger - kann aber auch daran liegen, das ich auch 
immer den Zugang zum Server brauche.

Die Spannungstrennung bei dem Gerät schätze ich als den Schwachpunkt ein 
...
Also niemals ein Signal anlegen, das zur Phase oder auch zur Null 
Verbindung haben könnte. Spannungen von über 50 V können auch ein 
Problem werden.
Ansonsten ist es seinen Preis wert.

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.