www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reset-Switch


Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte übers Netzwerk 20 Rechner resetten können, dazu verwende ich 
jetzt stumpf das Pollin AVR-Board. An die Ausgänge kommen 2 
BCD->Dezimaldekoder 4028, und an deren Ausgänge jeweils Optokoppler.
Muss ich irgendetwas beachten (zum Schutz der Ausgänge, oder vllt zum 
Verhindern ungewollter Resets durch Einstreuungen)? Ich hätte jetzt 
einfach die Ausgänge der 4028 mit Vorwiderstand auf die Optokoppler und 
deren Ausgänge direkt auf Printklemmen gelegt. Ist das zu geradlinig? ;)

/Hannes

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Optokoppler so nah wie möglich zu den PCs (als kleine Module, wie 
oben im Bild zu sehen). Und am besten nimmst du Pro PC 2 Optokoppler die 
am Ausgang Anti-Parallel geschaltet sind, dann ist egal wie rum du die 
Module auf die Reset-Pins des Mainboard steckst.

Was dann noch wichtig ist: Drauf achten das beim Einschalten von deinem 
Pollin Board nicht kurzzeitig die Optos geschaltet werden...
Falls der 4028 einen Output-Enable Eingang hat, dann R-C-Glied dorthin.
Ich habs mit Schieberegistern gemacht...

Autor: Stefan P. (form)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann wohl keinen Dateianhang nachträglich rein-editieren...

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan P. wrote:
> Was dann noch wichtig ist: Drauf achten das beim Einschalten von deinem
> Pollin Board nicht kurzzeitig die Optos geschaltet werden...
> Falls der 4028 einen Output-Enable Eingang hat, dann R-C-Glied dorthin.
> Ich habs mit Schieberegistern gemacht...

Hat er nicht, aber alle Eingänge auf 1 bedeutet, dass kein Ausgang aktiv 
ist. Muss ich gleich mal schauen, was der AVR bei Reset an den Ausgängen 
hat, aber ich glaube, das war HIGH. Würde ja passen. Sonst muss ich mir 
halt für Adressleitung D irgendwas einfallen lassen.

Danke für den Tipp.

/Hannes

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR setzt beim Reset glaube ich alle Pins auf Tristate, also 
hochohmig.

MfG
Marius

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also noch paar Pullups dran.

Gibt es empfehlenswerte Klemm/Steck/Schraubverbinder für die Kabelage? 
Diese Schraubklemmen, die Pollin anbietet (und die auch auf dem 
AVR-Net-IO verbaut sind) tragen irgendwie ganz schön dick auf, wenn man 
20 Stück davon auf ne Platine bauen will.

/Hannes

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Chip-Enable wird es doch nicht gehen. Kann ich da einfach mit einem 
Basis-Widerstand von 270 Ohm über einen NPN aus der Grabbelkiste (BC 
337) die Betriebsspannung der 4028 schalten oder wird sowas eher 
Probleme verursachen bzw. gar nicht funktionieren?

/Hannes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.