www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Widerstände identifizieren


Autor: tom (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo lieber Leser,

wenn bitte jemand so freundliche ist und mir die Werte der Widerstände 
(siehe Anhang) nennen kann, bin ich sehr dankbar. (Ich hatte mich selbst 
daran versucht, nun jedoch andere Bauteile erhalten, somit muss ich 
Fehler gemacht haben).

Ich habe die Bauteile mit Nummern versehen:
1>
2>
3>
4>

Vielen Dank
der Tom

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol. Das schwarze ist kein Widerstand, sondern eine Diode

ad 2. halt den Widerstand so, dass der Toleranzring (entweder silber 
oder gold) rechts ist. Dann gehts links los

  1. Ring: gelb    4
  2. Ring: violett 7
  3. Ring: rot     2

  Der letzte Ring (also die 2) gibt dir effektiv an, wieviele 0-en du
  noch anhängen musst. Der Wert beträgt also  4700 Ohm, oder 4.7 kOhm

ad 3. Der Toleranzring ist um einen Ring nach innen gerutscht und da ist 
noch ein weisser Ring aussen. Damit kann ich nichts anfangen. (den 
weissen Ring einfach mal ignorieren?)

Bei den anderen beiden im kleinen Bild kann ich nicht erkennen, wo der 
Toleranzring sitzt.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wie, soll er das jetzt selber rausfinden???

Klaus.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

1 Diode

2 4k7

3 1k

4 150R ?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tom wrote:

> 3>

Der ist nicht so einfach wie der 4,7-kΩ-Widerstand.

Der weiße könnte der Toleranzring sein, wobei mir weiß nichts sagt.
1-0-2-0,1, also 10,2 Ω  Klingt aber seltsam.

Vielleicht auch doch einfach 1,0 kΩ 5 %, und der weiße Ring hat eine
andere Bedeutung?

> 4>

1-5-1, also 150 Ω.  Auf Grund der blauen Farbe würde ich aber eher
auf eine Drossel von 150 µH tippen.

Miss doch mal nach.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin genauso ratlos wie vorher. Aber danke für den Hinweis mit der Diode!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tom wrote:
> Bin genauso ratlos wie vorher.

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109051.htm

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich die Bauteile auch nicht wirklich identifizieren kann, bringt der 
Rechner mir leider nichts, den kannte ich, darauf hin habe ich falsche 
Bauteile erhalten.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B. das 4. Bauteil,
hat das einen Doppelring außen (braun/grau) ?

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Doppelringe sind nicht definiert. Grau wäre auch nicht stimmig wäre dann 
8,5 Gigaohm.

Es kann durchaus ein Widerstand sein. 150 R in dieser Farbe und Bauform 
besitze ich auch.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was spräche dagegen, die fraglichen Bauteile an einem Bein (oder an 
beiden) auszulöten und mal durchzumessen?

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir nicht sicher ob nicht eines defekt ist.
Versuchen kann ich es

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Werte dann 1w/0,25W und 5% etc?

Autor: Jochen R. (josch90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Der ist nicht so einfach wie der 4,7-kΩ-Widerstand.
>
> Der weiße könnte der Toleranzring sein, wobei mir weiß nichts sagt.
> 1-0-2-0,1, also 10,2 Ω  Klingt aber seltsam.
>
> Vielleicht auch doch einfach 1,0 kΩ 5 %, und der weiße Ring hat eine
> andere Bedeutung?


Der weisse Ring hat meines Wissens nach was mit dem 
Temperaturkoeffizienten zu tun, also 1k

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen Rösch wrote:
> Der weisse Ring hat meines Wissens nach was mit dem
> Temperaturkoeffizienten zu tun, also 1k
Würde ich auch sagen, dass das ein TK-Ring ist.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tom wrote:
> Sind die Werte dann 1w/0,25W und 5% etc?
Man bräuchte einen Größenvergleich um die Watt abzuschätzen, da dies 
nicht aufgedruckt ist.
2,3: sind 0,25W 5%    4: 1W 5%  (Ohne Gewähr)
Besser du nimmst gleich 1W 1% Metallschicht für alle, da bist du auf der 
sicheren Seite. Die Watt lieber zu groß, die % möglichst klein.

Du solltest die Widerstände mit einem Multimeter nachmessen, eins für 5€ 
reicht. Die Diode kannst du so auch gleich testen.
Im Übrigen scheint keins der Bauteile auf dem Foto defekt zu sein.


Jochen Rösch schrieb:
> Der weisse Ring hat meines Wissens nach was mit dem
> Temperaturkoeffizienten zu tun
Sowas habe ich auch im Kopf, aber laut meinem Programm (von 
www.dl5swb.de) gibts keinen TK mit weiß.

Autor: holger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sowas habe ich auch im Kopf, aber laut meinem Programm (von
>www.dl5swb.de) gibts keinen TK mit weiß.

Bei Metallschichtwiderständen gibt es weiß als TK.
Allerdings müsste Kandidat 3 dann sechs Ringe haben.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 Diode 1N4001
2 Widerstand 4,7k 5% 0.25W
3 Widerstand 1k 5% 0.25W
4 Widerstand 150R 5% 0,25W

das war´s,
kurz und bündig

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke allen Teilnehmern, habe die Widerstände bestellt.

Gruß
Tom

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach Philips-Code gibt es Sicherungswiderstände Serie NFR 25H, die haben 
einen extra weißen Ring.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.