www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Etikettenklebstoff lösen


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufgabe:
Auf einem Kunststoffbehälter (transparent) (eigentlich überall, 
Marmeladengläser etc) sei ein Etikett (Aufkleber) angebracht. Heißes 
Wasser (evtl. Dampf) dringt schnell durch das Papier und scheint auch 
den Klebstoff etwas zu lösen.
Häufig bleibt die zähe Klebstoffschicht zurück, wenn sie nicht mit dem 
Papier abgezogen werden kann.

Welches (Lösungs-)Mittel ist geeignet, diesen Klebstoff rückstandsfrei 
zu entfernen?

Mit Öl (Fett) entsteht ein schleimiger, klebriger Brei, der sich nicht 
besonders gut entfernen lässt.

"Echte" Lösungsmittel wie Aceton, Benzin greifen u.U. den Kunststoff an.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ethanol oder Isopropanol?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Isopropanol und Benzin habe ich ausprobiert, Benzin löst noch besser.
Ist natürlich beides flüchtig, wenn die Lösung nicht entfernt wird, hat 
man wieder Brei.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flußsäure.

Autor: Ablöser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WD-40

Autor: eaehavelich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontakt WL

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch Aceton, gibts z.B.im Baumarkt.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
paar Tropfen Tafelöl und etwas Zeit.

Autor: weiterer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bremsenreiniger hilft bei Aufklebern sehr gut, ob's bei Honiggläsern 
hilft?

Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solvent 50

Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es biologisch sein soll evt. Zitronensäure.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Marmeladen"gläser" sind aus Kunststoff? Es gibt zwar 
Plastiknäpfe, die aber haben i.d.R. keine Klebetiketten und sind 
obendrein so hässlich, daß ein Aufheben nicht lohnt.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
riecht gut und hilft... deospray...
mal von den duft und anti-schweißstoffen abgesehen is da  ethanol, butan 
und propan drin...

Hilft

Autor: löser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Isopropylalkohol oder Solvent 50 von KontaktChemie

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haarfön vorsichtig draufhalten und etikette langsam abziehen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Penaten Babyöl

Autor: Ahem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt soviele "Lösungen" wie es Klebeetiketten und Untergründe gibt. 
Verschiedene haushaltsübliche Öle und Lösungsmittel sind einen Versuch 
wert (und am einfachsten erreichbar). Daneben, d.h. zusätzlich hilft 
sehr oft die Unterstützung durch (trockene) Wärme (Haartrockner).

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terpentinersatz

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein ähnliches Problem, allerdings nicht auf Plastik oder Glas. 
Während meines letzten Umzuges ging mir die Schnur aus und da habe ich
kurzerhand die Schubladen eines kleinen, klarlackierten 
Echtholzschrankes mit Klebeband zugeklebt. Das habe ich dann später 
bereut weil ich die Reste des Klebers dort nicht wieder runterbekomme. 
Der ist so zäh und leider halt auch so viel das es mir bisher nicht 
gelungen ist den Schrank wieder sauber zu bekommen. Mit den heftigeren 
Lösungsmitteln traue ich mich wegen dem Lack nicht so recht ran, hat da 
jemand einen Tip?

Jens

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terpentinersatz ;-)

Natürlich erst einmal an einer Unauffälligen Stelle antesten aber ich 
hatte bisher noch kein Kunststoff oder industriell lackierte Fläche die 
dadurch angelöst wurde

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann auch KLEB-EX Etikettenlöser empfehlen. Damit hab ich auch schon 
den Kleber von Treppen-Stufen-Matten von einer Holztreppe entfernt.

Autor: 1234567890 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verd. Aceton, und dann schnell abwaschen.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich konnte bisher fast alle derartigen Probleme mit Brennspiritus lösen 
- im wahrsten Sinne des Wortes. <:-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn möglich das Etikett 1/2 Stunde Wasser (eintauchen). Wenn das nicht 
geht, ein Stück Küchenpapier nass machen und 1/2 Stunde drauf legen. 
Zwischendurch nachbefeuchten. Bei den Papieretiketten hilft das prima, 
die lassen sich hinterher ohne Rückstände entfernen.

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aceton löst die meisten Lacke & Kunststoffe an. Von daher lass ich da 
lieber die Finger von

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Orangenöl und Seife! Zumindest ist das die Grundlage der meissten 
Etikettenlöser. Es gibt da zwei Klebstoffarten und die eine Art geht nur 
mit warmer Seife und geduldigem Abrubbeln ev. mit radiergummi ab.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie bereits geschrieben.
Penaten Babyöl, löst und greift nichts an da ja Babyhaut damit eingeölt 
wird.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab eben gerade eines dieser teuflisch fest klebenden Adreßetiketten auf 
einem Paket-Set der Post AG abgelöst, indem ich das Etikett vorsichtig 
mit dem Heißluftgebläse erhitzt habe - so ließ es sich prima und 
rückstandslos abziehen.

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochdruckreiniger?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie macht ihr das eigentlich bei Notebooks? Die Aufkleber auf den 
Dingern sind ja echt die Seuche und je länger man mit der Entfernung 
wartet, desto schwieriger wird das Vorhaben! NVIDIA - ATI - CORE2DUO - 
VISTA!!! Für jede popelige Produkteigenschaft ein eigener Aufkleber und 
einer klebt fieser als der andere...die Oberflächen von den Notebook 
quittieren vermehrtes Reiben auf der Oberfläche teilweise mit 
Oberflächenveränderungen. Der Aufkleber ist dann zwar weg, aber dafür 
sieht man dann eine Verfärbung an der Stelle, wo früher der Aufkleber 
war.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
flex-kreissäge?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Re: Etikettenklebstoff lösen"

Habe dies bis jetzt immer mit den Gläsern gemacht.
(Bauteilbehälter)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.