www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu einer Schaltung -Bild-


Autor: Andreas B. (loopy83)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Schaltung, deren Funktion ich genau und exakt erfassen 
muss. Daher wollte ich erfragen, ob mir jemand die folgende Schaltung 
näher erläutern kann.

http://www.abload.de/img/driverju8k.jpg
(siehe auch Dataianhang)

Ich denke mir die Funktion wie folgt:
Am CLOCK_IN kommt ein getaktetes Signal an. Die Gesamtfunktion ist die, 
dass dieses Signal in seinem High- bzw. Lowpotential geändert wird. Ist 
das Signal 1, so greift der NPN-Transistor und zeiht das Potential auf 
LOW-Pot. Ist das SIgnal 0, so schaltet der PNP-Transistor durch und legt 
den Ausgang auf HIGH_Pot. Es ist also auch eine invertierende Funktion. 
Nur welche Funktion haben die Z-Dioden an der Basis beider Transistoren?

Die Schaltung dient unter anderem der Ansteuerung eines CCD-Sensors. 
CLOCK_IN wird von einem Timing-Generator bereitgestellt und CLOCK_OUT 
führt dann zum Sensor.

Habe ich die Funktion richtig erfasst, oder gibt es noch weitere 
Besonderheiten zu beachten? Erfüllt die Schaltung ihre Funktion, die 
Signalpegel anzupassen und gleichzeitig als eine Art Verstärker zu 
fungieren?

Besten Dank!

MfG Andreas

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die HSMS-2805 sind keine Z-Dioden, sondern Shottky Dioden! Diese 
schützen die Basis vor der auftretenden Überspannung wenn der 
Eingangspegel wechselt.

Im Prinzip ist das schon ein Inverter, allerdings nur für hohe 
Frequenzen, DC kann er nicht wegen der kapazitiven Entkopplung am 
Eingang. Warum verwendest du nicht einen einfachen 74AC... als Inverter?

Grüße,

Peter

Autor: Andreas B. (loopy83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Die Frequenzen bewegen sich im Bereich von 40MHz.

Ich habe die Schaltung aus den Unterlagen eines Evaluation Boards 
entnommen und muss nun entscheiden, ob ich diese auch benötige, oder ob 
es andere, lohnenswertere Varianten gibt. Ziel ist eine maximale 
Platzersparnis. Da es ca. 10 Taktsignale sind, die auf diese Art und 
Weise "verarbeiten" muss, ist diese Methode sicherlich die 
platzsparenste Methode gegenüber mehreren ICs.

Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.