www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Grundlagen Energie


Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Dank neuer Vorgaben zur Energieeffizienz könnten europaweit im Jahre 
2020 bis zu neun Terawatt Energie gespart werden, was dem Jahresbedarf 
des über drei Millionen Einwohner zählenden Litauens entspreche, 
erklärte die EU-Kommission in Brüssel. "

aus ( keine Gewähr ! ):

http://wirtschaft.t-online.de/c/18/34/41/76/18344176.html


TERAWATT ist lt. Bundesgesetz KEINE zulässige Einheit für Energie !

( Auch wenn's selbst für unsere Perle aus der Uckermark, bewährte 
FDJ-Sekretärin für "Agitation und Propaganda", ferner Physikerin, 
offenbar zu abstrakt ist ... )

Tröstlich bleibt, dass auch SIE in vorauseilendem Gehorsam den 
"Experten" aus "unserer", d.h. der Brüsseler (T)EU(ro)-Fraktion, jedwede 
Solidarität erweist, und zwar "gemeinsam mit allen ( beiden ? ) 
Freunden" ...

( Oder war das alles etwa doch nur auf ihrem eigenen Mist gewachsen ? )

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was möchtest Du uns mit Deinem Beitrag eigntlich sagen?

In dem Artikel ist z.B. Frau Merkel mit keinem Wort erwähnt.

Außerdem ist die Vorsilbe Tera in SI-Einheiten zulässig und 
gebräuchlich:

http://de.wikipedia.org/wiki/Vors%C3%A4tze_f%C3%BC...

Vielleicht könntes Du uns den Link zukommen lassen, der die Verwendung 
des Begriffs Terawatts explizit verbietet.

Also welches Problem hast Du jetzt genau?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns im Kraftwerk wird die eingespeiste Leistung auch in der 
SI-Einheit angezeigt.
Tolle Zahl, 1450000000W/s als 100%-Wert. Ohne Kilo, Mega oder Tera.

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal, zum Mitschreiben:

TERAwatt ist KEINE Einheit der Energie.

( WATT auch nicht. )

TERA als Vorsilbe einer Einheit ist natürlich vorgesehen, ändert aber 
keinesfalls ihre Dimension ! -

Und jemand(in), der/die Physik studiert hat, kann problemlos die 
gewonnenen Erkenntnisse in sein Tagesgeschäft mit übernehmen.

Und die besagte Perle hat doch wohl noch Einfluss in Europa ???

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"1450000000W/s"

Watt pro Sekunde ist mitnichten eine gesetzliche Einheit der Leistung 
...

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trafowickler ( ursprünglicher ) wrote:
> "1450000000W/s"
>
> Watt pro Sekunde ist mitnichten eine gesetzliche Einheit der Leistung
> ...

Und was sagt das Gesetz zum Thema?

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal, wo taucht in dem Artikel Frau Merkel auf????

"TERAwatt ist KEINE Einheit der Energie."

Blendend aufgepasst, Du solltest Dich dem investigativen Journalismus 
zuwenden.

"Und die besagte Perle hat doch wohl noch Einfluss in Europa ???"

Genau, da kann man doch erwarten, daß sie persönlich sämtliche 
Veröffentlichungen auf Fehler kontrolliert.

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Genau, da kann man doch erwarten, daß sie persönlich sämtliche
Veröffentlichungen auf Fehler kontrolliert."

=> Zumindest die, mit der sie später Wahlkampf macht.


"Und was sagt das Gesetz zum Thema?"

=> Einheit der LEISTUNG ist das

Watt= Newtonmeter/Sekunde = Joule/Sekunde

Als Vorzeichen gehen z.B.

mikro-, milli-, centi-, dezi-, deka-, hekto-, kilo-, mega-, tera-, ...

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fr. Dr. A. hatte sich bereits bei einem verwandten Thema engagiert, kaum 
anzuzweifeln, dass sie den Zusammenhang nicht erfasst
( sie hat doch bestimmt kompetente Berater, nicht nur für
ihre Reden ? ):

http://www.welt.de/politik/article753862/In_Europa...

( Keine Gewähr )

Autor: W. T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die physikalischen Kenntnisse gehen in Deutschland gegen Null (ähnlich 
wie die Computerkenntnisse)

Beitrag "PISA-Generation, Leistung, Energie oder was?"

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im oben zitierten Thread "Pisa-Generation ... " wird erwähnt, dass 
Umgangssprache oft anders ist als die Fachsprache.

Das ist solange nicht weiter schlimm, wie für jeden zweifelsfrei klar 
ist, was gemeint ist.

Wenn ich "Terawatt" höre, und weiss, es handelt sich um eine Energie, 
muss ich ahnen, dass TWh und nicht TWs gemeint sind.

( Die Angaben für den deutschlandweiten Gesamtprimärenergieverbrauch in 
2008 lautet 14062 PJ.
Das sollen übrigens 480 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten sein ..., 
Angaben ohne Gewähr.)


Selbst relativen Experten wie den meisten von uns Forumsteinehmern sagt 
es wenig, wenn eine Massnahme der Bundesregierung "eine jährliche 
Einsparung von 20 Millionen Tonnen CO2" erbringt, oft wird dabei sogar 
das "jährlich" verschlampt ..., wenn man keine Mitteilung über die 
Gesamtmenge hat.

Und wie oft wird selbst bei der für jeden Normalsterblichen 
verständlichen Grösse "Geld" falsch abgeschrieben/übersetzt (?) und 
Millionen mit Milliarden verwechselt !
Nicht in jedem Fall kann ein Unbeteiligter diesen Fehler erkennen.

Umgangssprache, für Millionen UND Milliarden: Boaah, so viel !!!

Autor: Diplom-Füsiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Dichte wird in Promille gemessen...

Prost!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Diplom-Füsiker
        ^

Klemmt dein 'V'? :)

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Diplom-Füsiker
        ^
> Klemmt dein 'V'? :)

Oder vielelicht das 'PH'? (Mist, funktioniert bei Fogel besser als bei 
Füsiker :D)

Autor: Gast3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Trafowickler

Dein Engagement für Genauigkeit und klare Sprache in allen Ehren, aber 
du solltest dann auch nicht den eigentlichen Inhalt der Meldung 
unterschlagen.

Der eigentliche Inhalt ist wie folgt

Netzteile von Haushalts- und Bürogeräten sollen künftig rund ein Drittel 
weniger Energie verbrauchen.

Dass der Artikel dümmlich formuliert ist, mit Ausdrücken wie

"weniger Strom verlieren." (wo verliert er sich denn hin?)

ist klar. Bei den "Terawatt" sind nach meinem Empfinden Terawattstunden 
gemeint. Angaben in Sekunden (Wochen, Minuten, Monaten, Jahren etc.) 
wären irreführend und nicht zweckdienlich.

Etwas mehr Genauigkeit kann man immer einfordern, ist aber für die 
beiläufige Kenntnisnahme solcher Meldungen im täglichen "Themen-Reigen" 
nicht erforderlich. Wichtig ist dass die meisten (physikalisch 
ungebildeten) Mitbürger wissen was gemeint ist (Netzteile sollen künftig 
effizienter mit dem Strom umgehen - da wird es bald ein neues Gesetz zu 
geben).

Es ist halt wie mit der sog. Stromspannung. Oma Krawuttke weiß genau was 
gemeint ist, wenn das Wort Strom fällt ("Aha, da geht's um die 
Steckdosen"). Wenn man hingegen von der Netzspannung sprechen würde, 
wüsste die gute alte Dame (und viele andere) wahrscheinlich nichts mit 
anzufangen.

Umgangssprache != Fachsprache

Und bei der CO2-Einsparung, naja, ist die Spielwiese derer, die sich 
gerne profilieren. Ich sach nur

"Umweltprämie" ( = Abwrackprämie)

Wenn es einen Preis für die Verarschung von Öffentlichkeit gäbe, würde 
ich ihn an denjenigen verleihen, der den Begriff "Umweltprämie" hier ins 
Spiel gebracht hat.

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Na, dann lies mal den Artikel ganz, dort steht auch, wo die Grenzen der
HGUe sind."

Schön, dass es noch weitere Kritiker ausser mir gibt. ---

Uns allen wird doch täglich gepredigt, bei weitem nicht nur von 
Regierungsmitgliedern, "wir" hätten alles im Griff ...

Dass das alles nicht trivial ist, hatte ich nicht weiter herausgestellt.

Unvermeidlich für ein Überleben des Homo (sapiens)² wird sein, die 
Prämisse "Wachstum" sei die einzige Voraussetzung dafür, endlich ad acta 
zu legen.

( Nur mal so angenommen, vorstehender Satz sei objektiv zutreffend, und 
die mit Sicherheit klugen Regierungsmitglieder/Mitglieder von Vorständen 
in der "Wirtschaft" sähen es auch so:
Es ist unrealistisch, dass sie dieser ihrer Eingebung ihres Gewissens, 
so wahr ihnen Gott helfe, einfach so folgen würden ... )

Autor: xandros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh mann,

@trafowickler: suche dir ne Frau und zeige der mal, welch männliche 
Energie (oder doch Leistung?) in dir steckt...

Genau solche Leute habe ich als Nachbarn, wenn du mein Nachbar wärst, 
wärst du der Nächste, der nen Hundehaufen im Briefkasten hätte.

In diesem Sinne...

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Umweltprämie" ( = Abwrackprämie)
>
> Wenn es einen Preis für die Verarschung von Öffentlichkeit gäbe, würde
> ich ihn an denjenigen verleihen, der den Begriff "Umweltprämie" hier ins
> Spiel gebracht hat.

Genau so ist es!
Was ist denn der Umwelt gutes getan, wenn (bis jetzt) eine Million Autos 
mehr produziert werden, als ursprünglich geplant? Man bedenke die 
Energie und die Rohstoffe, die verballert werden. Auch das Abwracken und 
Einschmelzen des Altmetalls geht nicht grade ohne Energieeinsatz ab.
Das kann die Differenz des Schadstoffausstoßes von Altwagen zu 
Neuwagen, die man ja rechnen muss, niemals wieder ausgleichen!

Die nächsten 5..10 Jahre werden die Autohäuser und damit die 
Automobilhersteller sterben wie die Fliegen, weil nichts mehr verkauft 
wird.
Das Problem wurde nur nach die Wahlen verlagert, jetzt nochmal 
Wählerstimmen kaufen, auf Kosten der Steuerzahler (die Neuverschuldung 
zahlen wir alle).

Achso: könnte auch sein, dass "Umweltprämie" bedeutet, dass sie der 
Umwelt schadet?

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Genau solche Leute habe ich als Nachbarn, wenn du mein Nachbar wärst,
wärst du der Nächste, der nen Hundehaufen im Briefkasten hätte.
In diesem Sinne..."

Würdste Schwierigkeiten mit bekommen, mein Kampfhund ist da etwas 
sensibel ...
Zur zusätzlichen Sicherheit liegt ein primärer Anschluss des 
Klingeltrafos auf dem ( hochgelegten ) Erdungsanschluss des 
Briefkastens, mit intelligenter "Zuschaltfunktion". -

Jetzt soll ich leider bei Abi-Vorbereitungen helfen. -

Mein bisschen Energie reicht derzeit leider nur noch für drittklassige 
Kontrahenten ...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Beitrag "PISA-Generation, Leistung, Energie oder was?"

Das hat nichts mit der PISA-Generation oder der heutigen Jugend zu tun. 
Die physikalischen Kenntnisse der Leute im reiferen Alter sind meistens 
noch bescheidener als die der heutigen Jugend.

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die physikalischen Kenntnisse der Leute im reiferen Alter sind meistens
>noch bescheidener als die der heutigen Jugend.

Na,na - umgedreht wird ein vielleicht Schuh daraus, zumindest was den 
Osten betrifft

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das hat nichts mit der PISA-Generation oder der heutigen Jugend zu tun.
> Die physikalischen Kenntnisse der Leute im reiferen Alter sind meistens
> noch bescheidener als die der heutigen Jugend.

Die Wahrheit darf man nicht sagen, sie ist nicht 
politisch/gesellschaftlich korrekt. Es hat schon seine Gründe, weshalb 
man nur die Schüler mit dem PISA-Test testet und nicht etwa auch die 
Lehrer oder die Eltern. Sicher würden sich da die meisten Lehrer und 
Eltern gewaltig blamieren.
Jetzt kann man halt schön auf der angeblichen Inkompetenz der heutigen 
Jugend rumhacken, denn früher war ja alles besser, sogar die Zukunft.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Sicher würden sich da die meisten Lehrer und Eltern gewaltig 
blamieren. ...

Na, wenn das sicher ist - warum erst testen. Dein Vorurteil reicht doch 
da vollkommen aus. Danke für deinen intelligenten Beitrag Mark.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolle wrote:
>>Die physikalischen Kenntnisse der Leute im reiferen Alter sind meistens
>>noch bescheidener als die der heutigen Jugend.
>
> Na,na - umgedreht wird ein vielleicht Schuh daraus, zumindest was den
> Osten betrifft

Das kann auch nur einer sagen, der den Osten höchstens aus der Bild - 
Zeitung kennt.

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das kann auch nur einer sagen, der den Osten höchstens aus der Bild -
>Zeitung kennt.
Nee, Bild -Zeitung lese ich nicht, aber ich habe mir meine 
Physikkenntnisse Mitte der 50er Jahre in der Schule (Ost) angeeignet

Autor: Karli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würdste Schwierigkeiten mit bekommen, mein Kampfhund ist da etwas
>sensibel ...


Tststs.

Wieder einer der seine Potenzprobleme mit Kampfhund und Pedanterie 
(Anonym im Internet versteht sich) kompensieren muß.


Armer hund (Nicht der Kampfhund) ;)

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolle wrote:

> Nee, Bild -Zeitung lese ich nicht, aber ich habe mir meine
> Physikkenntnisse Mitte der 50er Jahre in der Schule (Ost) angeeignet

Mit anderen Worten: Auch in Sachen Bildung war der Osten nach der Wende 
schnell auf West - Niwo - wo - wo?
_____________

Statt einer Signatur: http://melina.kilu.de/

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Na, wenn das sicher ist - warum erst testen. Dein Vorurteil reicht doch
> da vollkommen aus. Danke für deinen intelligenten Beitrag Mark.

Und wie siehts mit deinen Vorurteilen aus? Du hast wohl mächtig Angst, 
du selbst würdest dich blamieren.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.