www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wühlmaus-Schreck dreht durch


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab folgendes skurile Problem:

Im Garten meines Vaters sind mehrere "Wühlmaus-Schreck" Rohre
eingesetzt. Das sind solche Dinge die es bei Conrad gibt, ca. 40 cm
lang, vorne spitz, aus Kunststoff oder Aluminium, dann sind da 4 dicke
1.5 Volt Batterien drin, und am oberen Ende eine "Pieps-Platine".

Die Pieps-Platine ist bestückt mit einem NE555, der (normalerweise) im
Rythmus von 30 Sekunden für ca. 1 Sekunde einen kleinen Summer
ansteuert solche Summer sind ca. zuckerwürfelgroß und werden z.B. auch
manchmal gebraucht als nachträglich im Auto einzubauender
"Lichtwarner"

Nun passiert folgendes seltsames: die ersten 3 Minuten kommt der Pieps
im 30 Sekunden Abstand. Danach fängt der Timer an Amok zu laufen, und
reduziert innerhalb von ca. 2 Minuten von 30 Sekunden Intervall auf 3
Sekunden Intervall. Die Batterien sind frisch, und schlaffen auch nicht
ab in den 5 Minuten des "Testlaufs"

Ich tippe auf einen Kondensator-Dekekt (sind nur 2 drin, der eine
steuert wohl die Intervall-Länge, der andere die Impulsdauer)

Eingebaut sind kleine Elektrolyt-Kondensatoren. Kann es sein, daß die
feuchte-empfindlich sind? (der Wühlmausschreck war mohl nicht ganz
dicht, und hatte Wasser gezogen, d.h. die Batterien waren abgesoffen).
Was kann ich als bessere Technologie anstelle von
Elektrolyt-Kondensatoren einbauen?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne auch Keramikondensatoren, die bei hoher Luftfeuchtigkeit zu
einem Widerstand werden.

Dann musst halt einfach mal die Elkos wecheln und schauen obs besser
wird.
Elektronik ist generell feuchte empfindlich: Durch elektrolytische
effekte lösen sich Metalle auf...

Autor: con (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist der neue conrad super zufallsgenerator!!!!
bin mir da ganz sicher

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an das 30 seküdliche Gequieke könnte ich mich als Maulwurf ja noch
gewöhnen (schön regelmäßig), aber bei der raschen Frequenz wwürde ich
als Maulwurf auch nervös werden ... das dumme ist, dei Batterien sind
nach 1 Woche runter gedudelt. Die halten sonst "monatelang"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.