www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Suche SAP Clone - Opensource


Autor: Llort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute,
ich hab schon waehrend Tagen das gesammte Internet nach einem SAP Clone 
abgesucht und keinen gefunden. Er sollte Opensource sein. Das Original 
ist etwas auf der teuren Seite.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was suchst du genau?  sap ist kein standardprodukt, sondern in der regel 
eine individuallösung, mit allen vor und nachteilen. und ein bischen 
teuer ist's auch, aber das weißt du schon :-)

Autor: walt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen "SAP Clone" wirst du nicht finden, aber es gibt einige Opensource 
ERP Projekte, hier eine kleine Auswahl (Google wird dir sicherlich noch 
mehr verraten):

* http://www.xtuple.com/get-xtuple-erp
* 
http://www.seat-1.com/IntarS_000002_Ressources/tab...
* http://www.adempiereerp.de
* http://www.compiere.com

Aber bedenke: ein ERP System ist keine Software die man installiert, 
sondern ein Sack voller Prozesse, die man einführt. Da steckt "etwas" 
mehr dahinter, als "setup.exe" anzuklicken :)

In der Regel ist der Kaufpreis der Software im Verhältnis zum Rest des 
Projektes (Beratung, Anpassung, Schulung etc.) so gering, daß es keinen 
grossen Unterschied macht, ob man ein "teures" SAP oder ein 
"geschenktes" OpenSource ERP nimmt. Allerdings hat man bei ersteren den 
Vorteil einer wesentlich grösseren Community und die längere 
"Reifezeit".

Kommt halt auch darauf an, was du willst und wie die Anforderungen 
aussehen. Welche Unternehmensart? (Handel? Dienstleistung? Herstellung? 
alles zusammen?) Welche Unternehmensbereiche / Abteilungen sollen 
eingebunden werden? (Vertrieb? Konstruktion? Arbeitsvorbereitung? 
Produktion? QS? Einkauf? Entwicklung? etc.) Wieviele User sollen damit 
Arbeiten? (10? 100? 1000?) etc.)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir zufällig jemand erklären, was "SAP" eigentlich bedeutet?
Google gibt dazu kaum etwas her.
Für mich hört sich die Werbung für SAP immer nach einem Mekka für BWLler 
& Co an, ohne einen wirklichen Sinn zu ergeben.
Wozu braucht eine Firma so etwas, bzw. wieso kann man scheinbar garnicht 
ohne leben? (Obwohl ich Firmen kenne, die ohne einer solchen Bürokratie, 
die SAP vermutlich auf die PCs bringt, weit besser leben...)

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> SAP ... Mekka für BWLler & Co, ohne einen wirklichen Sinn zu ergeben.

Mehr gibt es dazu auch nicht zu erklären.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SAP = "Systemanalyse und Programmentwicklung" :-)

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
übrigens macht SAP echt sinn: steig heute auf SAP um, und wenn deine 
firme in 2 jahren noch existiert, hattest du heute eine gute firma.

Autor: bb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, SAP ist ein "bürokratisches Monster" (oder kann eines werden). Aber 
ab einer gewissen FIrmengrösse kommt man nicht umhin, SAP (oder eine 
andere integrierte ERP Software) einzusetzen.

Natürlich werden dann die Standardargumente für eine solche Software 
plakativ nach aussen getragen (optimierung von Geschäftsprozessen, 
bessere Transparenz, bessere Planbarkeit etc.) und treffen ja auch (zum 
Teil) zu, aber der wirkliche Grund, warum man sowas braucht: Die 
"individuellen Handlungsmuster" einzelner Mitarbeiter sollen einen 
dokumentierten Firmenstandard weichen. Damit werden MItarbeiter leichter 
ersetzbar, bzw. es wird vermieden daß einzelne Mitarbeiter einen 
"unkündbarkeitsstatus" erlangen.

just my 0,02 €

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde SAP gut. Seit 10 Jahren verdiene ich gut daran, dass ich für 
einige Firmen  Lösungen entwickle, die zwar irgendwann man in deren SAP 
abgebildet werden sollen, aber bei SAP dauerts halt manchmal Jahre und 
kostet Millionen. Ich bau dann Zwischenlösungen, die sind meist in ein 
paar Wochen fertig.

Aber auch ein Erfolg für SAP:
Eins meiner ersten Programme ist schon nach ca 10 Jahren von einer 
SAP-Lösung ersetzt worden....

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SAP ist eine annähernd perfekte Abbildung von Entscheidungsprozessen im 
öffentlichen Dienst auf IT-Anwendungen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwer sagte mir: Die Erde ist eine Scheibe und Software macht das 
Leben leichter...

Autor: walt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder anders ausgedrückt: Computertechnologie hilft uns dabei Probeme 
zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Walt
Volltreffer!

SAP ist ein riesiges Programmpaket, aus dem der "Einrichter" einzelne
Module auswählen und verketten muß. (Sog. Kusto-Mietzing, in Fachkreisen
auch Customizing genannt).
Man muß eventuell auch selbst Anpassungen vornehmen, dazu steht die
Sprache "ABAP" zur Verfügung. Wer damit umgehen kann, der findet 
hinterher
alle anderen Programmiersprachen schön... ;-)

Man kann z.B. berechnen lassen, wie lange die Fertigung eines Bauteiles
durch 2 CNC-Fräser dauert, wenn man statt dessen 3 Köche und 4 Friseure
für diese Arbeit einteilt.
Ein schönes Spielzeug für Anzug- und Krawattenträger mit schwarzen
Kollege-Mappen unter dem Arm...

MfG Paul

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und der teil mit der abbildung der geschäftsprozesse läuft in der praxis 
so ab, dass sap seine geschäftsprozesse auf den kunden abbildet und 
nicht umgekeht.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist immer was billiger ist:

1.Die Firma einem Programm anpassen? :-) oder
2.Ein Programm für mehr Geld den Wünschen und Erfordernissen der 
gewachsenen Firma anpassen.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sap ist eine gesunde mischung aus beidem, "Die Firma einem Programm 
anpassen" und teuer :-9

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Vorteil sehe ich jedoch: SAP hat mehr als einen Programmierer.

Bei einer Sonderlösung kann man ganz schön aufgeschmissen sein wenn der 
einzige wissende Programmierer verschwindet oder in Rente geht.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einen Vorteil sehe ich jedoch: SAP hat mehr als einen Programmierer.

Ja, SAP = Software arbeitsloser Physiker

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hüstel bei sap ist jede lösung eine sonderlösung. beim nächsten 
systemupdate - so alle 2 jahre - bekommt man dafür auch die rechnung 
präsentiert ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.