www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem bei Erzeugung von ca. 40khz


Autor: chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute

ich möchte gerne mit den rc4151 ca. 40khz erzeugen.

mit dem poti r213 stelle ich den ic so ein das 1V=10khz (abgleich) und 
mit r102 stelle ich die spannung von ca. 4V ein was ja dann ungefähr 
40khz sind.

an pin3 messe ich 40khz bei 10V spitze-spitze,
an der basis von V2 sind es verständlicher weise nur noch 0,7V 
spitze-spitze
klappt soweit ganz gut,

so nun zum problem wenn ich aber an V2 kollektor messe, ist das ding auf 
10V
auch wenn R20 gebrückt ist, genau das selbe.(V2 nicht defekt)

tein=3/5, taus=2/5 oder muss das signal tein=1/2=taus???

könnt ihr mir bitte helfen???

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du für ein Meßgerät.
Was ist rechts an den Klemmen 1 3 dran.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage von Hubert G. ist berechtigt.
Erst mal muss durch den V2 auch ein Strom fließen können. Also: die 
Klemmen 1 und 3 brücken und mit Skope am Kollektor messen.
Außerdem würde ich dem Basiswiderstand R215 noch 100pf parallel 
schalten.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja stimmt habt recht vor aufregung vergessen. :-)

@hubert g.
1. ein osci
2. ein sender für ultraschall, das ding von reichelt ust-40t

@hildek
habs auch mal nur mit widerstand probiert, das funktioniert ordentlich
was soll der c||r215 bewirken??? fr~159khz


nur wie gesagt wenn der sender dran ist, sind am C von V2 10V d.h. ja 
eigentlich, das dass kristall im sender nicht schwingt aber der ust 
geht.

habe dann mal die f dierekt an pin3 abgegriffen und die f versucht 
einiger maßen symmetrisch zu machen und da tut sich ein wenig was.

irgendwie werde ich die vermutung nicht los, das tein=taus sein muss 
oder ist das egal????

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sender wird da nicht dranpassen, sollte das eine Ultraschallkapsel 
sein, dann ganz sicher nicht.
Leg sie mal parallel zum Transistor uns schließe 1-3 kurz, kann aber 
sein das die Kapsel Gleichspannung nicht mag, dann noch eine Kondensator 
dazwischen.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss es denn mal dem nächst ausprobieren danke für die hilfe

chris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.