www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Schneller USB Speicher gesucht


Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich bin auf der Suche nach einem schnellen USB Speicher (USB Stick) mit 
einer Speicherkapazität von 8..16GByte. Es soll aus Preisgründen ein 
Consumermodell sein, kein HighEnd Business Teil oder ähnliches.

Bisher habe ich mit einem "Sandisk Cruzer micro 4GB" gearbeitet, dieser 
bringt nach Angaben des Lieferanten
http://www.pcp.ch/SanDisk-Cruzer-Micro-schwarz-4GB...
folgende R/W Werte:

Geschwindigkeit max.
Lesen     10.00 MBSec
Schreiben  5.00 MBSec

Eigene Messungen mit diesem Stick haben ergeben:
kopierte Daten: 1 File 300MB
C:->Stick => 50s => 6MB/s
Stick->C: =>  8s => 33MB/s

kopierte Daten: 130 Files, 100MB (alle Files etwa gleich gross)
C:->Stick => 19s => 5MB/s
Stick->C: =>  6s => 16MB/s
-------------------------------------------------------
Nun habe ich eben einen schnelleren Speicher gesucht und mir den 
"Corsair Flash Voyager GT - 16GB" bestellt.
http://www.pcp.ch/Corsair-Flash-Voyager-GT-16GB-1a...
Laut Lieferant sind hier die R/W Werte:

Geschwindigkeit max.
Lesen     34.00 MBSec
Schreiben 27.50 MBSec

Eigene Messungen mit diesem Stick haben ergeben:
kopierte Daten: 1 File 300MB
C:->Stick => 35s => 8.6MB/s
Stick->C: => 10s =>  30MB/s

kopierte Daten: 130 Files, 100MB (alle Files etwa gleich gross)
C:->Stick => 50s => 2MB/s
Stick->C: => 5s => 20MB/s

-------------------------------------------------------
Ich bin nun etwas irritiert, dass der Corsair dermassen schlecht 
abschneidet. Dass die Werte der Werbung nicht eingehalten werden war mir 
von Anfang an klar, ich hätte nur nicht erwartet, dass der Stick beim 
Schreiben dermassen schlecht abschneidet.

Das Blöde an der Situation ist zudem, dass die Hauptanwendung für den 
Stick eben gerade darin besteht, ca. jede Woche 1 mal einen Datensatz 
von ca. 1.2GByte mit ca. 1600 Files zu kopieren.

Für eben diese Anwendung ist der Corsair Stick eine einzige Katastrophe, 
schlicht nicht brauchbar.
Windows als Problempunkt schliesse ich weitgehend aus, weil der Test mit 
dem Sandisk Stick mit denselben Daten auf demselben Rechner erfolgte.

Nun komme ich zur eigentlichen Frage:
Kennt jemand einen USB Speicher (Stick), welcher sich für meine 
Hauptanwendung (eher viele kleinere Files) eignet?
Aufgrund der Erfahrung mit dem 4GB Sandisk Stick tendiere ich dazu, mir 
wieder einen von Sandisk zu besorgen, in der Hoffnung, dass auch hier 
die Daten aus der Werbung einigermassen eingehalten werden.
Dieser hier wäre z.B. interessant:
"SanDisk Cruzer Contour - 16GB"
http://www.pcp.ch/SanDisk-Cruzer-Contour-16GB-1a14017297.htm
Geschwindigkeit max.
Lesen     25.00 MBSec
Schreiben 18.00 MBSec

Wenn denn dieser die Leistungsdaten bringt die versprochen werden, dann 
wäre ich schon einigermassen glücklich.

Kennt jemand diesen oder einen ähnlichen Stick und kann ihn für meine 
Anwendung empfehlen?

Danke für die Antworten!

Gruss, Martin

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. wär ne 2,5"-USB-Festplatte auch eine Idee. Wenn auch nicht so 
kompakt wie ein Stick.

In Sachen Stick kann ich dir leider nicht wirklich weiterhelfen, meine 
aber das es vor einiger Zeit in der c´t mal einen Test davon gab, finde 
den aber gerade nicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum machst Du aus den 1600 Dateien kein *.rar und speicherst dieses 
dann? Sollte wesentlich schneller gehen. Die vielen Einträge in die FAT 
machen außerdem nur den Stick kaputt.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. wrote:
> Wenn auch nicht so kompakt wie ein Stick.
Ein Stick soll es schon sein, ich hänge ungern eine Festplatte an den 
Schlüsselbund ;-)

Travel Rec. wrote:
> Warum machst Du aus den 1600 Dateien kein *.rar und speicherst
> dieses dann? Sollte wesentlich schneller gehen.
habe ich mit 7zip versucht. Das Programm kommt aber mit den Dateien 
irgendwie nicht zurecht (Format 7z) und komprimiert nur sehr langsam. 
Beim zip Format ist es etwas besser. Allerdings kann ich die Daten auch 
nur um ca. 30% komprimieren, der Gewinn hält sich also in Grenzen.
> Die vielen Einträge in die FAT machen außerdem nur den Stick kaputt.
Wieviele Schreibzyklen hält ein Stick aus?
Beim nur wöchentlichen Schreiben wird der trotzdem relativ alt, da mache 
ich mir keine Sorgen.


Noch ein paar Worte mehr zum Hintergrund:
Die Daten sind mit Audacity aufgezeichnete Audiodaten, welche ich mit 
nach Hause nehmen will. Vor Ort soll der Kopiervorgang möglichst rasch 
erfolgen, da ich dort nur beschränkt Zeit habe.
Die Audiodaten zuerst in .mp3 wandeln und so kopieren fällt weg, weil 
das zu lange dauert. Wenn das Komprimieren und Kopieren dann insgesamt 
länger dauert als das reine Kopieren bringt auch das nichts.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm WinRar. Wenn Du die Komprimierung auf schwach stellst, ist das 
Programm beim Packen recht schnell. Außerdem geht es nicht um das 
Komprimieren der Daten, sondern darum, alles in eine Datei zu legen, 
damit lediglich ein paar Zugriffe auf die FAT nötig sind, die außer dem 
FLASH-Verschleiß auch ewig Zeit kosten. Es werden nämlich pro abgelegter 
Datei mehrere Lese- und Schreibzyklen in der FAT ausgeführt.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Kohler wrote:

>> Die vielen Einträge in die FAT machen außerdem nur den Stick kaputt.
> Wieviele Schreibzyklen hält ein Stick aus?
> Beim nur wöchentlichen Schreiben wird der trotzdem relativ alt, da mache
> ich mir keine Sorgen.

c´t hatte mal einen Test gemacht, glaube das war einen Monat lang 
ununterbrochen einen 32MB-Stick (damals ;)) beschreiben. Hat dem nix 
ausgemacht.

Die Sticks sind intelligent genug tausend Schreibzugriffe auf (nach 
außen hin) ein und dieselbe Adresse intern zu verteilen.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Nimm WinRar.
Ist kostenpflichtig.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Vor Ort soll der Kopiervorgang möglichst rasch
erfolgen, da ich dort nur beschränkt Zeit habe."

-> Industriespionage, oder??? *ALARM!*

Klaus.

Autor: Maximilian .. (maxpautsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke, tar wär perfekt dafür!

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin Kohler
Wenn man die folgenden Optionen benutzt, wird ein "normales" ZIP Archiv 
ohne Kompression erstellt und ist entsprechend schneller.

7z.exe a -tzip -mx=0

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus2 wrote:
> -> Industriespionage, oder??? *ALARM!*

Es könnte fast so klingen, in der Tat!

Nein! Es handelt sich um die Audioaufnahme eines Gottesdienstes einer 
Freikirche. Mein Job ist es, aus dieser Audioaufnahme jeweils eine CD zu 
erstellen.
Der Zeitfaktor kommt nun wie folgt ins Spiel: Ich habe drei kleine 
Kinder, die wollen auch betreut sein und da ist jede Minute wertvoll, 
die ich nicht vor der Kiste verbringen muss, um die Daten "taufrisch" 
abzusaugen.

Nix mit Spionage, gell ;-)

Maximilian .. wrote:
> ich denke, tar wär perfekt dafür!
könnte klappen, ja. 7-zip kann problemlos ein .tar erstellen. Ich werde 
das mal versuchen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eventuell kannst du dir daten vorort schon als MP3 umwandeln (oder wenn 
dich der eventuell qualitätsverlust stört, FLAC) dann ist die größe 
schon wesentlich weniger.

Dann noch ein Zip erstellen (damit es weniger dateien sind) und schon 
ist das Kopieren in ein paar sek. erledigt.

Das Umwandeln und Packen kann ja schon vorher passieren, das kann der 
Rechner ja auch ohne dich machen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Files schnell auf Flash ist auf Dauer nicht drin, Flash schreibt 
gern in grossen Blöcken

Ein Archvierer packt dir zwar den Kram zusammen, schreibt aber u.U. 
trotzdem in kleinen Portionen wenn direkt auf Flash, macht sich dann 
besser wenn erst einmal auf Platte zwischengespeichert.

Bei "tar" andererseits kann man die Puffergrösse einstellen, die 
Standardeinstellung von 20 Records = 10K ist ausgesprochen ungünstig.

Kann durchaus sein, dass schreibenderweise eine 1,8er Disk besser 
dasteht, wenn man viel Kleinkram drauf packt.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die Komprimierungsstufe bei 7zip auch um-/einstellen... Wie 
gesagt: es geht nur darum alles in ein File zu verpacken - das lässt 
sich wesentlich schneller auf den Stick kopieren (was deine Tests ja 
auch gezeigt haben).

Im Endeffekt dürfte "packen" (= in eine Datei kopieren) mit 7zip und 
kopieren immer noch schneller sein als kopieren der einzelnen Dateien. 
Und es lässt sich bestimmt auch ein Batch-File daraus basteln, das dir 
die Arbeit abnimmt.

Autor: Juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mkohler:

> Travel Rec. wrote:
>> Nimm WinRar.
> Ist kostenpflichtig.

Wie schrecklich. Jemandem Geld geben, wenn man von seiner Arbeit 
profitiert.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi wrote:
> Wie schrecklich. Jemandem Geld geben, wenn man von seiner Arbeit
> profitiert.
Hat nichts mit Geiz-ist-geil zu tun, was du wohl implizit ansprechen 
willst.
Ich sehe nicht ein, warum ich ein Produkt (WinRAR) kaufen sollte, wenn 
das OpenSource Produkt (7-zip) dasselbe auch kann.
Ja, OpenSource ist ein Geben und Nehmen. Auch das ist klar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.