www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Low-drop Torex 1V Dropout zu viel


Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe einen Low-Drop Spannungsregler (XC6210B332MR) den ich an einem 
Li-Poly Akku betreibe. Der LDO ist ein 3,3V Spannungsregler.

Der Akku hat zur Zeit 4,15V. Der Ausgang vom LDO hat aber nur 3,2V statt 
3,3V. Wenn der Akku nur 4V hat, dann sind am Ausgang nur 3V messbar usw.
D.h. es entstehen 1V Differenz zwischen Eingang und Ausgang.

Am Ausgang habe ich 2,2µF Kondensator und am Eingang 1µF.

Wieso ist das so hoch? Es ist doch ein LDO!!!

Gruß,
 Tobias

PS: Im Anhang gibt es ein Datenblatt zu dem LDO.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Anhang gibt es ein Datenblatt zu dem LDO.
Demnach hat er einen Spannungsdrop von weniger als 0.5V - also stimmt an 
deiner Aufbau etwas nicht.
Die Cs sollen, wie in DB mehrfach betont, keramische Kondensatoren sein. 
Außerdem müssen die möglichst nah an den Anschlüssen des Reglers 
angebracht sein, mit kürzest möglichen Anschlüssen!

Ich vermute mal, du hast ein schwingendes Gebilde geschaffen und misst 
nur mit dem Mulitmeter.

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK wrote:
> Demnach hat er einen Spannungsdrop von weniger als 0.5V - also stimmt an
> deiner Aufbau etwas nicht.
Ok - schauen wir mal woran es liegen kann. Es sind sogar nur 0,1V bei 
200mA und 0,05V bei 100mA. Mehr als 100mA habe ich aber nicht als Last.

> Die Cs sollen, wie in DB mehrfach betont, keramische Kondensatoren sein.
Es sind keramische-vielschicht Kondensatoren von Kemet (0805).

> Außerdem müssen die möglichst nah an den Anschlüssen des Reglers
> angebracht sein, mit kürzest möglichen Anschlüssen!
Das sind sie auf jeden Fall. Sie sind extrem nah am LDO.

> Ich vermute mal, du hast ein schwingendes Gebilde geschaffen und misst
> nur mit dem Mulitmeter.
Richtig. Also müsste ich den Ausgang mal am Oszi beobachten.


Könnte es noch andere Gründe geben?

Gruß,
 Tobias

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja ein Foldback-Regler. Hast du einen hohen inrush?

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. wrote:
> Das ist ja ein Foldback-Regler. Hast du einen hohen inrush?

Ich weiß zwar nicht genau, was ein Foldback-Regler ist (um eine 
Erklärung wäre ich dankbar).
Aber falls du mit inrush einen hohen Einschaltstrom meinst: nein den 
habe ich nicht.

Gruß,
 Tobias

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am besten den Oszi mal ranhalten (mit 1:10 Tastkopf), ehe wir hier 
weiterrätseln, denn Schwingungen erscheinen generell erstmal als 
wahrscheinlichste Ursache dafür ...

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. wrote:
> am besten den Oszi mal ranhalten (mit 1:10 Tastkopf), ehe wir hier
> weiterrätseln, denn Schwingungen erscheinen generell erstmal als
> wahrscheinlichste Ursache dafür ...

Gesagt, getan... ich habe gerade ein DSO angeschlossen um mal zu sehen 
wie sich die Spannung beim Einschalten verhält.

Ich habe leider keinerlei Schwingungen erkennen können. Gemessen auf 
500ms sind keine Abweichungen erkennbar. Die Spannung am Ausgang des LDO 
steigt innerhalb von weniger als 1ms auf etwa 3V an und bleibt dort ohne 
zu schwingen.

Gruß,
 Tobias

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht haste ein schlechtes Exemplar aus China bekommen ;-) - 
vielleicht mal ein zweites probieren.
Haste auch mal die Zeitbasis des Oszis in den µs-Bereich oder noch 
weiter verstellt? Manchmal sieht im ms-Bereich das Schwingen, wenn es 
nicht zu wilde ist, nur als etwas verdickte Linie.

Autor: Tobias John (tobiasjohn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. wrote:
> vielleicht haste ein schlechtes Exemplar aus China bekommen ;-) -
> vielleicht mal ein zweites probieren.
Vielleicht hast du recht - eventuell habe ich beim Löten das Teil 
zerschossen!?!?!

> Haste auch mal die Zeitbasis des Oszis in den µs-Bereich oder noch
> weiter verstellt?

Die Zeitbasis habe ich in alle möglichen Bereiche verstellt - ohne auch 
nur irgendein Schwingen zu erkennen.

Gruß,
 Tobias

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

der spannungsregler hat ne genauigkeit von +/-2%

du hast vermeintlich nen fehler von 3%

ist dein multimeter etwas ungenau?

was mist du wirklich? 3,2xx volt

daten zum messgerät wären interessant...
ich tipp auf messfehler..


gruss phil

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias John wrote:
> Michael X. wrote:
>> Das ist ja ein Foldback-Regler. Hast du einen hohen inrush?
>
> Ich weiß zwar nicht genau, was ein Foldback-Regler ist (um eine
> Erklärung wäre ich dankbar).

Schau dir die Regelkennlinie an. Bis zum Maximalstrom fällt die Spannung 
nur geringfügig ab. Wird der Strom überschriten, dann geht die Spannung 
runter, auch dann wenn der Strom danach wieder kleiner wird. Dieses 
Zurückregeln der Spannung nennt man Foldback. Der alte L200 hatte das 
auch.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe darauf, dass Du einfach Eingang mit Ausgang vertauscht hast. 
Du misst schon die ganze Zeit den Spannungsabfall an der Reversediode 
des internen MOSFET ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.