www.mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Mikroskop


Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche ein Mikroskop mit Fototubus, auflichtfähig, Vergrößerung > 100x.

Autor: linuxgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch ein USB Mikroskop von Intel Play zu verkaufen.

Vergrößerungen: 10x 60x 200x, Software müsste ich noch raussuchen. Bei 
Interesse PN.

Autor: Mask (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ivan! So ein Mikroskop gibt es nicht so einfach. Was hast Du denn 
damit vor? 100fach Auflicht ist schon nicht so einfach. Ein 
Stereomikroskop packt das kaum, und wenn ist es mehrere tausend Euro 
teuer. Ein normales Auflichtmikroskop (Metallurgie) kostet ebenfalls 
eine ordentliche Stange Geld und hat so gut wie keinen Arbeitsabstand. 
Was gut geht sind die Keyence Digitalmikroskope, aber wie gesagt, nicht 
billig! Alles ne Frage des Anspruchs und der genauen Anwendung bzw. des 
Budgets.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.pearl.de  Artikelnummer PE-7960-26   79,90 EUR

nix mit Fototubus, sondern ein VGA CMOS Chip. Hat aber zumindest 
Auflicht und Vergrößerung 10x-200x. Vielleicht reicht das für deine 
Anwendung.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler wrote:
> www.pearl.de  Artikelnummer PE-7960-26   79,90 EUR
>
> nix mit Fototubus, sondern ein VGA CMOS Chip. Hat aber zumindest
> Auflicht und Vergrößerung 10x-200x. Vielleicht reicht das für deine
> Anwendung.

guck lieber

www.dino-lite.eu

oder

www.bigc.com/products_handheld.php

es gibts schon wichtige unterscheide zwischen den modelen, was p*** 
verkauft ist natürlich die billigste version.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
linuxgeek wrote:
> http://www.ebay.de


&>/dev/null

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mask wrote:
> Hallo Ivan! So ein Mikroskop gibt es nicht so einfach. Was hast Du denn
> damit vor? 100fach Auflicht ist schon nicht so einfach.

Warum eigentlich nicht? Ich bin relativ neu in der Materie, ich verstehe 
deshalb auch nicht, warum es nicht möglich ist, ein einfaches 
Durchlichtmikroskop zu nehmen und die Probe von oben mittels 
Halogenstrahler zu beleuchten.

> Ein  Stereomikroskop packt das kaum, und wenn ist es mehrere tausend Euro
> teuer.

Das ist leider definitiv ausserhalb meines Preisrahmens.

> Ein normales Auflichtmikroskop (Metallurgie) kostet ebenfalls
> eine ordentliche Stange Geld und hat so gut wie keinen Arbeitsabstand.

Der Arbeitsabstand spielt für mich nicht so eine große Rolle, ich möchte 
weniger Manipulieren als Photographieren (daher auch mit Phototubus)

> Alles ne Frage des Anspruchs und der genauen Anwendung bzw. des  Budgets.

Preisrahmen wäre so 300 bis 400 Euro. Mehr geht definitiv nicht. 
Anwendung ist das Photographieren nicht durchsichtiger Objekte (Sand, 
ICs, Pollen).

Mit Dank, Iwan

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Anwendung ist das Photographieren nicht durchsichtiger Objekte (Sand,
ICs, Pollen).


dann müßten doch die dino-lite Kameras gena das sein was du suchst???

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> www.pearl.de  Artikelnummer PE-7960-26   79,90 EUR

Das USB-Mikroskop von Digitus (DA-70350) sieht genauso aus, gleiche 
Daten, aber 20-30€ billiger.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
>> Anwendung ist das Photographieren nicht durchsichtiger Objekte (Sand,
>> ICs, Pollen).
>
> dann müßten doch die dino-lite Kameras gena das sein was du suchst???

Das "Problem" dabei ist, daß ich gerne meine eigene Olympus-Kamera 
benutzen will, deshalb auch die Lösung mit Fototubus.

Vielleicht könnte mir noch jemand erklären, warum es nicht möglich ist, 
ein einfaches Durchlichtmikroskop zu nehmen und die Probe von oben 
mittels
Halogenstrahler zu beleuchten.

Mit Dank, Iwan

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Vielleicht könnte mir noch jemand erklären, warum es nicht möglich ist,
> ein einfaches Durchlichtmikroskop zu nehmen und die Probe von oben
> mittels Halogenstrahler zu beleuchten.

Das ist dann Schräglicht. Das geht schon, je nach Probe unterschiedlich 
gut, teilweise ist es sogar besser, als direktes Auflicht durchs 
Objektiv. Also unmöglich würde ich das nicht nennen.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vielleicht könnte mir noch jemand erklären, warum es nicht möglich ist,
> ein einfaches Durchlichtmikroskop zu nehmen und die Probe von oben
> mittels Halogenstrahler zu beleuchten.

Hallo Ivan,

bei einfachen Durchlichtmikroskopen ist der Abstand zwischen
Objekt und Objektiv nur wenige mm groß. Da wird eine
Schrägbeleuchtung schwierig, da das Objektiv abschattet. Ev.
kannst du dir mit einer selbstgebauten Ringleuchte um das
Objektiv helfen.

Bei Auflichtmikroskopen ist in der Regel der Objektabstand
viel größer, wodurch auch die Schärfentiefe stark zunimmt.
Diese gibt es auch mit aufrechtem und seitenrichtigen Bild,
was das Handling der Probe erleichtert.

Das Okular bildet immer nach unendlich ab, so dass du mit
jeder Kamera durch dieses Fotografieren kannst. Bei starker
Vergrößerung gibt es aber nur einen winzigen Lichtfleck, aber
die brauchst du ja vermutlich nicht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.