www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA32 + adc + LiPo Akku


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habe folgendes Problem:

Meine Schaltung beinhaltet einen ATMEGA32 Prozessor, der 2 analoge 
Spannungswerte abwechselnd einliest und diese via UART an den PC sendet. 
Wenn ich die Schaltung mit einem Netzteil versorge ( zB mit 3,5 Volt => 
Spannungsregler erzeugt sich daraus die 3,3 Volt) funktioniert alles so 
wies sein soll. Verwende ich allerdings einen aufgeladenen einzelligen 
LiPo Akku (Nennspannung 3,7Volt) erhalte ich vom ADC nur noch komische 
Werte, die absolut nicht der analogen Eingangsspannung entsprechen. Habe 
auch schon überprüft ob der Akku im Betrieb eventuell einbricht, ist 
aber nicht der Fall.

Hatte von euch schon mal wer ein ähnliches Problem?

lg

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre die Schaltung interessant, was hast du als AREF genommen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab die bits REFS0 und REFS1 auf 0 gesetzt => AREF als referenz.

zur erklärung: die beiden analogen spannungen werden von einem 
neigungssensor auf einer 2. platine erzeugt und über die pins PA0 und 
PA1 eingelesen.

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du ziehst 3,3V Vcc auf höhere Spg uber G_MOS und Schutzdioden des Ports. 
Außerdem hast Du keinerlei Stabilisierung von Vcc und Vref am µP 
vorgesehen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja da hast recht, aber das rechtfertigt doch nicht, dass das ganze mit 
einer spannung vom netzteil funktioniert und mit einer ausm akku nicht 
oder?

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo wird Netzteilspannung eingespeist?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"rechts oben" an der buchse mit "lipo+" und "gnd" ...

also im prinzip genau gleich wie wenn ich einen akku anstecken würde...

deswegen verwundert mich das ganze ja so ...

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nehme dach bitte eine Rechenmaschine zur Hand und rechne die 
Spannungsverhältnisse im G_MOS Knoten durch. Bei 3,5V bist Du noch grün, 
bei 3,7 nicht mehr. Dreh mal die Netzteil Spg auf 3,7V und teste mal was 
passiert. By the way, wenn der µP nur 3,3 verträgt, vergiß den vorigen 
Satz und überlege trocken was passiert.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du verwendest den Mega32L Typen, oder den nicht-L ?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
theoretisch hast du recht, aber:

G_MOS diese schaltung arbeitet so: während des betriebs wird G_MOS vom 
µP auf HIGH gehalten => die schaltung wird mit 3,3V versorgt 
(spannungsregler). wenn das gerät ausgeschalten wird, wird dieser PIN 
auf LOW gezogen => gesamte schaltung ist spannungsfrei.

der g_mos pin beeinflusst meines erachtens nach die schaltung gar 
nicht...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ...

ja es ist ein -L

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kenne max1551 nicht genau, aber so wie ich das sehe, betreibst Du 
das ding rückwärts, wenn Du die Spg am Lipo+ anlegst, das kann nicht 
gesund sein.

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist Teil "21"?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
max1551 ist ein lade - IC für den akku, mic5202 ist der 
spannungsregler....

"21" ist ein rüttelsensor (schütteln des geräts - high impuls durch den 
sensor - "halteschaltung" - µP läuft - G_MOS auf HIGH - schaltung 
dauerhaft versorgt bis g_mos auf low geht)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.