www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sehr kleiner Spannungsregler gesucht


Autor: Miniaturisierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte auf einer Platine bei der es auf jeden Quadratmillimeter 
ankommt einen sehr kleinen Spannungsregler verwenden. Bisher nutze ich 
einen LM317, aber wenn es da etwas kleineres gibt, dann wäre ich sehr 
froh darüber. Außerdem sind die LM317 einstellbar -- wenn ich einen 
Spannungsregler mit fixer Spannung (ich benötige +3V3 und +5V) gäbe, 
dann könnte ich sogar auf die beiden Einstellwiderstände verzichten, was 
mir entgegenkäme.

Wer hat da was passendes im Programm?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm.. ein paar mehr Infos wären nicht schlecht... SMD oder THT? Welche 
Bauform? Welche Eingangsspannung? Transientenschutz? etc.pp...

Ansonsten kannst du dir ja mal den LP2950 bzw. 2951 anschauen. Die 
berühmten 78XX-Regler gibts auch in ner L-Version, die sind dann kleiner 
(TO92, SO8, SOT89). Den LT1121 (respektive LT 1120) gibts auch in 
klein...

Schon mal viel Spaß beim aussuchen...

Tom

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hmm.. ein paar mehr Infos wären nicht schlecht...
Strom?

Autor: Miniaturisierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Package des L2950 ist doch größer als das, was ich jetzt verwende. 
:-(

Ich suche einen SMD-Spannungswandler. Die Eingangsspannung ist 12V und 
die Ausgangsspannung soll +3V3 beziehungsweise +5V sein. Ich denke, dass 
ich auf jeden Fall unter 200mA bleiben werde.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TLV1117-33 (3,3V)
TLV1117-50 (5,0V)

gibt es beide als sot-23 ich glaub 300mA haben die

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann rechne doch mal nach:

(12V - 3.3V) * 0.2A = 1.74W

Dabei wird schon ein TO220 Gehauese richtig warm.

Da wirst du nicht kleineres finden .

Alternative waere ein Schaltregler. Da gibts von LT den LT3470.
Mit Spule und Kondensatoren kommst du auf eine Flaeche von 10mm x 100mm.
Und der kann 200mA.

Gruss Helmi

Autor: Michael Fr. (nestandart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Vorschlag: ein Widerstand.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm... so wie ich das sehe ist doch der LM317 in nem T220 bzw. D²PAK 
untergebracht? Also SO8 oder SOT89 wäre da schon ein Gewinn...

siehe 
http://de.farnell.com/national-semiconductor/lp295...

Viele Grüße,
Tom

Autor: Rainer M. (excogitator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch richtig kleine Regler, wie den LT1761 von Linear. Aber wie 
Helmut schon geschrieben hat, wird es da mit der Verlustleistung 
ziemlich schnell eng.

Gruß
Rainer

Autor: Miniaturisierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel braucht den ein ATmega128 (nicht L)? Ich finde leider keine 
Angabe wie bei den ATtinys im Datenblatt... :-(

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miniaturisierer wrote:

> Wie viel braucht den ein ATmega128 (nicht L)?

Hängt von Betriebsspannung und Taktfrequenz ab.

> Ich finde leider keine
> Angabe wie bei den ATtinys im Datenblatt... :-(

Aber selbstverfreilich stehen die da, unter "typical characteristics".
Für 5 V und 16 MHz sind es beispielsweise 33 mA.

Autor: Miniaturisierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wird das mit 100mA leider doch etwas knapp. Da werde ich wohl doch 
die "dicken" LM317 nehmen müssen... :-(

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
200mA ist natuerlich total uebertrieben. da waer allenfalls ein 
Schaltregler angesagt. Sonst zB den TS5204CX33 im SOT23, max 150mA, mit 
thermal resistance 220Deg/W.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten mal im full data sheet unter "electrical characteristics" 
schauen (S.323)

Grüße
Tom

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edit: Was hängt denn noch an Peripherie dran? 200 mA ist schon ne Menge 
Holz...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miniaturisierer wrote:
> Dann wird das mit 100mA leider doch etwas knapp. Da werde ich wohl doch
> die "dicken" LM317 nehmen müssen... :-(

Egal, welcher Regler: du brauchst dann auch die nötige Kühlfläche.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 10mm x 100mm

Das ist aber schon wahrlich Kuehlflaeche.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> 10mm x 100mm

>Das ist aber schon wahrlich Kuehlflaeche.

Mea Culpa .

Schoen das es euch aufgefallen ist. Sollte natuerlich 10mm x 10mm 
heissen.

Gruss Helmi

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt da noch den LM3670 (3,3V) Schaltregler auch schön klein

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.