www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Vertrieb Elektrobauteile


Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mich würde es interessieren, wie es rechtlich mit der Herstellung und 
dem Vertrieb von Platinen aussieht? Angenommen ich stelle Platine XYZ 
her, die zB eine LED blinken lässt und melde ein Gewerbe an. Darf ich 
dann diese Platinen vertreiben, oder gibt es irgendwelche weiteren 
Normen a la CE, TÜV die erst den Verkauf möglich machen?

Ist es nicht so, dass bei 12v Bauteilen, die Anforderungen etwas 
geringer sind, da keine Lebensgefahr von dem Ding ausgeht?

DAnke!

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, also das CE-Zeichen brauchst du sicher, dafür darfst dann auch in 
ganz Europa verkaufen. Kannst dir auch selber ausstellen, musst aber 
nachweisen können, das die erforderlichen Prüf-Test und Messmethoden 
eingehalten wurden. In der EMV-Norm nachsehen -> Produktfamilien bzw. 
Produktgruppennorm raussuchen, Tests in der EMV-Zelle machen, ALLES 
dokumentieren, jeden Testaufbau fotografieren...
Die Prüfung sollte dich, je nachdem wie lange du brauchst ein paar 
Tausender kosten.
Wird sich wahrscheinlich nicht auszahlen.

Du kannst dir natürlich auch das CE-Zeichen ohne jeglichen Tests 
ausstellen, und hoffen, das die Marktaufsicht nix mitbekommt ;-)

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf man die Platinen ohne CE Zeichen nicht vertreiben?

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die Niederspannungsrichtlinie kannst glaub ich schei.... ähhm, also 
die brauchst nicht.
Vielleichtgibts eine Ausnahme, wenn du die Platinen nicht mit 
"gewerblicher Absicht" vertreiben willst. Musst aber glaubhaft machen, 
dass es nicht gewerblich ist, also sehr kleine Stückzahlen keine 
Gewinnabsicht. Es gab mal einen Thread hier in dieser Richtung aber ich 
weis auch nicht mehr so genau...
Also ich geb hier keine Garantie ab, im Zweifelsfalle bitte einen Anwalt 
fragen oder jemanden, der schon mal selbst was vertrieben hat.

Das CE-Zeichen brauchst auch nicht immer, also es gibt Ausnahmen.
z.B.: - Bauteile mit eigener Funktio,  die nicht vom Endnutzer eingebaut 
werden
     - Bauteile ohne eigene Funktion, die vom Endnutzer in ein Gerät 
eingebaut werden.


Viel Spaß beim durchlesen der Definitionen un Normen, vielleicht findest 
ja eine Lücke.

Müsstest hier halt genauer schreiben, was du da machen willt...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schon mal für die Infos.

Also ich möchte beispielsweise einen Temperatursensor vertreiben, der 
auf einer Anzeige den gemessenen Wert ausgibt.

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eindeutig ein Gerät, das für den Endnutzer bestimmt ist -> also 
CE-Zeichen ist notwendig.
Schau mal auf die Homepage des VDE (Verband der Elektrotechnik). Da 
kriegst auch Informationen, sonst halt einfach dort mal anfragen, 
vielleicht helfen die dir weiter...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, ich frage dort mal nach. Warum kann man die 
Niederspannungsrichtlinie eigentlich vergessen? Da das Teil ja mit der 
Spannung deutlich drunter liegt, fällt es ja eigentlich raus, oder?

Autor: CE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klebe einfach das CE-Zeichen drauf, wenn Du Dir sicher bist, dass dein 
Gerät keine Störquelle ist, und durch Fehlfunktionen keine Gefahr 
ausgeht.

Solange Dein Temperatursensor+Anzeige nicht zum Fiebermessen oder die 
Reaktortemperatur eines AKW steuert, sondern nur die Temperatur im Auto 
anzeigt stört sich kein Schwein.

Ist mal wieder typisch deutsch immer das Haar in der Suppe zu suchen und 
alles 100%ig machen zu wollen.

Es muss ja nicht immer zum Suppergau kommen und Du beweisen musst, dass 
Dein Gerät nicht die Ursache für die Wirtschaftskriese ist...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist letzendlich der bessere Weg - auch wenn beide nicht korrekt 
sind:

- CE zeichen drauf kleben, ohne eine gemachte EMV Prüfung und 
dementsprechend ohne Prüfprotokolle

- auf das CE Zeichen verzichten


Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass ein µC mit einem 
angeschlossenen 2x16 LCD und 2 I2C Sensoren EMV Störungen verursacht?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> - CE zeichen drauf kleben, ohne eine gemachte EMV Prüfung und
> dementsprechend ohne Prüfprotokolle
Viele Hersteller machen das so. Erst wenn sich herausstellt das dein 
Gerät stört gibts Ärger.

> Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass ein µC mit einem
> angeschlossenen 2x16 LCD und 2 I2C Sensoren EMV Störungen verursacht?

Da der µC sicher mit ein paar MHz läuft würde ich es mal nicht 
ausschließen, bei Batteriebetrieb im Metallgehäuse und keinen Leitungen 
nach außen wirst du wohl auf der sicheren Seite sein, aber beachte: EMV 
ist nicht so einfach zu beherrschen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der µC läuft mit 16Mhz. Sämtliche Leitungen (Display und i2c der 
Sensoren) werden nach außen geführt. Das Gehäuse ist aus Plastik, könnte 
aber noch geschirmt werden, wobei wahrscheinlich die Leitungen das 
größere Problem darstellen, oder?

Grüße
Alex

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich gesagt bin ich da der falsche Ansprechpartner, da ich von EMV 
kaum Ahnung habe.
Da du vorhin 12V erwähnt hast: Ist nicht für den Einbau ins Auto, oder?
Dort gelten noch viel strengere Kriterien.

Noch ein Punkt, du musst auch immun gegen Störungen sein.
EMV  EMV Einfache Tester

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

doch, es soll im KFZ (Zweirad) betrieben werden. Jedoch nur ausserhalb 
der StVo - sprich nur Rennstrecke.

Grüße
Alex

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die Störungen die vom Bordnetz ausgehen hast du dir schon Gedanken 
gemacht?
Hier habe ich mal die wichtigsten zusammengestellt: KFZ
v.a. die +-100V sind schwer zu handhaben

Greift deine Elektronik in die Motorsteuerung ein? Dann würde ich lieber 
die Finger von lassen.

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit alles als Bausatz zu verkaufen 
und selbst löten zu lassen, somit bist du ziemlich aus dem Schneider was 
Haftung etc. betrifft.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Störungen vom Boardnetz sollten soweit toleriert werden.

In die Motorsteuerung wird nicht eingegriffen, es handelt sich lediglich 
um eine Temperaturanzeige mit zwei Sensoren.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas vergessen: die Box muss ja an der Stromversorgung des KFZ 
angeschlossen werden, damit ist es noch kein Bausatz, oder?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Solange Dein Temperatursensor+Anzeige nicht zum Fiebermessen oder die
>Reaktortemperatur eines AKW steuert, sondern nur die Temperatur im Auto
>anzeigt stört sich kein Schwein.

Ist dir klar, dass du wegen solcher Falschaussagen im Schadensfall 
mithaftest?

Wenn eine Temperaturanzeige 2 Grad über Null anzeigt und der Fahrer nach 
einem Unfall bei Glatteis nachweisen kann, dass ihn die 
Temperaturanzeige in falscher Sicherheit gewogen hat, ist der unfähige 
Verkäufer oder dessen Versicherung arm dran.

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CE wrote:

> Klebe einfach das CE-Zeichen drauf, wenn Du Dir sicher bist, dass dein
> Gerät keine Störquelle ist, und durch Fehlfunktionen keine Gefahr
> ausgeht.

Ich habe in meinem ersten Post auch von dieser Möglichkeit gesprochen.

> Ist mal wieder typisch deutsch immer das Haar in der Suppe zu suchen und
> alles 100%ig machen zu wollen.

@CE:
Ich bin kein Deutscher ;-)

> Es muss ja nicht immer zum Suppergau kommen und Du beweisen musst, dass
> Dein Gerät nicht die Ursache für die Wirtschaftskriese ist...

Damit gebe ich dir recht. Allerdings besteht immer die Gefahr, das 
Konkurrenten oder neudeutsch: Mitbewerber (aber auch nur, wenn dein 
Stückzahlen zu hoch sind) Beschwerde bei der Marktaufsicht erheben.

Rechtlich gesehen ist er nicht verpflichtet, Prüfungen zu machen.

Alexander Schmidt wrote:

> Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit alles als Bausatz zu verkaufen
> und selbst löten zu lassen, somit bist du ziemlich aus dem Schneider was
> Haftung etc. betrifft.

Das ist für dich wahrscheinlich die beste Lösung, dann sparst dir das 
Bestücken auch gleich.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast:

Das Teil soll nicht im StVo eingesetzt werden, daher entfällt diese 
Problematik

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja die Störungen vom Boardnetz sollten soweit toleriert werden.

Bist du dir da auch ganz sicher????
Load Dump Effekt,........

> Das Teil soll nicht im StVo eingesetzt werden, daher entfällt diese
> Problematik

Diese Problematik entfällt nicht, denn passiert ein Unfall, wird der
Versicherung sofort das Teil bemängeln und zahlt nicht, ...

Also besser eigene kleine Batterie mitliefern!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder vielleicht den Käufer ein Kabel anlöten lassen? Zb. das Stromkabel 
- damit wird die Box zum Bausatz, richtig?

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder vielleicht den Käufer ein Kabel anlöten lassen? Zb. das Stromkabel
> - damit wird die Box zum Bausatz, richtig?

Wenn alles fix und fertig ist, und nur das Kabel anzulöten ist, ist das 
noch lange kein Bausatz. Das liegt dann im Zweifelsfall (Zivilprozess) 
im Ermessen des Richters und der wird sich mit so einer Aussage ziemlich 
verarscht vorkommen.

Wenn dann musst schon alles löten lassen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann lieber ganz verkaufen und es drauf anlegen lassen. Im Zweifelsfall 
wäre ich an der Beweisführung interessiert, dass eine Anzeige zu einem 
Unfall geführt hat :)

Schade, dass es einem nicht so einfach gemacht wird.

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist nicht böse gemeint von mir ;-)
Ich will dir nur Ärger ersparen. Ja, es wird einem leider wirklich
nicht leicht gemacht!

Es geht gar nicht darum, ob deine Anzeige den Unfall verursacht hat oder
nicht, sondern darum, dass wahrscheinlich damit irgendeine Klausel im
Vertrag mit der Versicherung gebrochen wurde.
Sie könnten ja behaupten, irgendwer hätte unrechtmäßig etwas am Auto 
verändert...

> Dann lieber ganz verkaufen und es drauf anlegen lassen.

Ich würds nicht drauf anlegen aber dass ist deine Entscheidung ;-)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nene so habe ich das auch nicht aufgefasst, war nicht negativ gemeint. 
Ich bin froh über etwas Feedback :)

>Sie könnten ja behaupten, irgendwer hätte unrechtmäßig etwas am Auto
verändert...

Klar - aber das ist ja dann der jeweilige Besitzerm der gebastelt hat ;)

In meinen Augen ist das größere Problem die fehlende EMV Prüfung. Gibt 
es eigentlich Anhaltspunkte über die Höhe der möglichen Strafen?

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Klar - aber das ist ja dann der jeweilige Besitzerm der gebastelt hat ;)

Dann musst du in die Nutzungsbedingungen sowas reinschreiben, wie:

"Dieses Bauteil darf unter keinen Umständen in ein KFZ eingebaut werden"

Damit bist du hoffentlich aus dem Schneider.

> In meinen Augen ist das größere Problem die fehlende EMV Prüfung. Gibt
> es eigentlich Anhaltspunkte über die Höhe der möglichen Strafen?

Ich denke die Strafen werden nicht allzu hoch sein, kommt wahrscheinlich 
auch auf die Stückzahlen drauf an. Kann auch sein, dass du deine Lizenz 
verlierst. Hmm, aber ich glaub das kann nicht allzu schlimm sein. Wenn 
ich mir den Elektronik-Ramschladen um die Ecke so ansehe....
...also der ist als Importeur auch haftbar für die Teile, die er 
verkauft. Diese Chinesen Teile erfüllen (garantiert) keine EMV-Normen.

Also, wenn du deine Stromversorgung, ein und Ausgänge ordentlich 
schützt, filterst,... die CPU herunterfährst und ein ordentliches Layout 
machst, kanns von der EMV her ja nicht so schlimm sein.

Wichtig:

"Dieses Bauteil darf unter keinen Umständen in ein KFZ eingebaut werden"

Damit weis ohnehin jeder, wofür es da ist...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke so werde ich es versuchen :)

Vielen Dank für Deine Hilfe und die Zeit, die Du dir genommen hast!

Viele Grüße
Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Rückfrage, peppi:

Bezieht sich dein letztes Posting darauf, dass das man(ich) ein CE 
Zeichen auf das Ding klebe oder es ohne CE Zeichen vertreibe?

Danke!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.