www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kann man die Schaltung so aufbauen


Autor: Sebastian Trommer (sebastiantrommer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle miteinander

Nachdem ich jetzt ein gutes halbes Jahr nur mitgelesen hatte muss ich 
auch mal eure kompetente Hilfe in Anspruch nehmen.

Im Anhang findet ihr einen Schaltplan. Das fertige Gerät soll aus einem 
iPOD (mittels dem Mega644) Infos auslesen. Diese werden dann an den 
Mega8 gesendet welcher daraus eine RDS Nachricht erzeugt. 
Biphasencodierung und Differenzcodierung mache ich programmintern.

Der CD4040 (zusammen mit den NANDs) dient mir als Frequenzteiler, der 
mit die OC1A Freq von ca. 57kHz durch 24 teilt. Die EXOR Gatter bilden 
einen digitalen Modulator und sollten so fuktionieren. Der Max275 
filtert das Signal vom Modulator noch. Er ist als Bandpass ausgelegt.

Einzig wo ich mir noch nicht ganz sicher bin wie ich das mit den -5V 
mache. Es sollten möglichst "Standardbauteile" sein die man an jeder 
Ecke bekommt. Daher die Beschaltung. Beschaffung ist auch ein Grund 
warum alles in THT aufgebaut werden soll.

Falls noch Infos fehlen einfach fragen. Ich bedanke mich schonmal ganz 
herzlich bei allen helfenden.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Trommer

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aref bekommt nur einen Kondensator nach GND, aber keine Verbindung zur 
Versorgungsspannung..wenn man gegen (A)VCC messen will, stellt man 
intern AVCC als Referenz ein

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir war so das bei 4bit ansteuerung des LCDs die pins D4 bis D7 
angeschölossen ein müssen

Avcc sollte eine versorgungsspannung sein und nicht an GND
sonst ist dein port A stromlos

zudem wäre es sinnvol die ISP belegung etwas konformer zu machen
standartbelegung

reset am ISP sollte am resetpin vom AVR  sein


die negative spannungsaufbereitung sollte so nicht funktionieren
evtl einen "halben" max232 typen da gabs 8pinner 7660 oder sowas ...

Autor: Sebastian Trommer (sebastiantrommer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Justus
Ok, danke für den Hinweis. Hab das jetzt geändert

@Gast
Stimmt das hab ich im (spärlichen) Datenblatt gänzlich übersehen.
AVCC hat jetzt auch Saft. Die ISP Belegung passt eigentlich. Da fehlen 
nur die Leitungsbeschriftungen. Der Stecker mag etwas eigenwillig 
aussehen aber der ist Standard 10-polig verschaltet.

Das mit der negativen Spannung will mir noch nicht ganz einleuchten. Ich 
hab ja +5V und ca. 12V vorm Brückgleichrichte. Der dient im übrigen nur 
dazu meine Schaltung vor nem falschgepolten Steckernetzteil zu schützen. 
Bislang hab ich nur Schaltungen gefunden wo irgendwo eine Trafo mit drin 
war.
Vielleicht hat da jemand noch einen Tip für die neg. Spannung.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
icl7667 oder wie der heisst, kann der sowas nicht? kommt natürlich auf 
die leistung an. ansonsten geht auch jeder standard 5v dc/dc wandler, 
musste halt die potenziale passend verbinden.

Klaus.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das mit der negativen Spannung will mir noch nicht ganz einleuchten. Ich
>hab ja +5V und ca. 12V vorm Brückgleichrichte. Der dient im übrigen nur
>dazu meine Schaltung vor nem falschgepolten Steckernetzteil zu schützen.

Ein negativ Regler macht aus einer positiven Spannung keine negative 
Spannung.
Der braucht schon eine negative Eingangsspannung. Was du suchst ist ein 
Spannungsinverter wie oben schon angesprochen ist der Type ICL7660 fuer 
dich interesant. Du konntes aber auch mit einem Gatter einen 
Multivibrator bauen und mit 2 Dioden und 2 Kondensatoren die Spannung 
invertieren. Vielleicht hast  du ja auch schon ein Signal von einigen 
KHz dann kannst du dir den Multivibrator sparen.

Gruss Helmi

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Resets von beiden atmegas sind verbunden, jedenfalls lust schaltplan

Autor: Sebastian Trommer (sebastiantrommer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal
Ich habe jetzt mal alle Anmerkungen eingearbeitet. Waren doch recht 
grobe Schnitzer drin (LCD Anschluss und die AREF Sache).
Ich denke das es jetzt machbar sein sollte und ich nach dem 
zusammenlöten keinen Schock erleiden muss. Wäre aber trotzdem sehr 
dankbar wenn nochmal jemand drüber schauen könnte.

Vielen Dank dafür.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe das du daran denkst einen Netztrafo mit Mittelabgriff zu 
verwenden sonst gibt das nichts mit + und - Spannungen. Eingezeichnet 
hast du ihn nicht.

Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.