www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Conrad Funkmodule???


Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe das Ziel mittels zweier Mikrocontrollers einfache Befehle (3
LEDs anschalten und solange leuchten lassen, wie ein Signal empfangen
wird.) seriell über eine Distanz von ca. 150m zu senden bzw. zu
empfangen.
Dafür verwendete ich bisher ein "433,92 MHz Sende/empfänger-Set"
(Best.Nr.:13 04 28-12 (Im Conrad Business-Katalog, den ich bei meiner
Zivildienststelle gefunden habe.)) zu 12,89 Euro verwendet. Dieses ist
aber hochgradig unzuverlässig.
Nun finden sich in dem Katalog auch andere Module (Seite 910) mit
433,92 MHz, sowohl amplituden- als auch frequenzmoduliert. Es gibt
jeweils verschiedene Sender und Empfänger. Nun meine Frage: Hat jemand
mit diesen bereits Erfahrung? Wie ist die Reichweite? Kann man den
Eingang direkt an Tx, den Ausgang direkt an Rx schließen? Welche Module
lassen sich kombinieren und welche sind für eine hohe Zuverlässigkeit
bei ausreichender Reichweite zu empfehlen?

Vielen Dank schonmal,

Jörn

Autor: Axel Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich stand neulich auch mal im Conrad vor so einem SenderEmpfänger Modul
und war ersteunt, wie günstig das doch eigentlich ist.

Wie schlecht ist den die Übertragung ?
Wie genau gehst Du vor ?

Grüße
Axel

Autor: Thomas berger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke die 150m sind doch zuviel für die 433MHz Sender/Empfänger. Ich
bin mit meinen selbst gebauten etwas mehr als 50m gekommen, maximal
100m. Die Übertragung der Daten musst du sichern, Fehlerkorrektur,
Checksumme.

Gruss Thomas

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Qualität der Übertragung ist sehr unterschiedlich. Ich habe bei 2400
bps 16 KB fehlerlos von einem Raum in einen anderen (ca. 5m)übertragen.
Klappt aber auch nicht immer. Dazu habe ich Tx des µCs direkt an den
Eingang des Senders geschlossen, den Ausgang des Empfängers über eine
R232-Schnittstelle mit dem COM-Port eines Computers verbunden. Nun
möchte ich aber mit einer anderen Schaltung Daten über mindestens 100m
übertargen. Dies geht tatsächlich auch mit dem Modul (Conrad gibt die
Reichweite gar mit 200m an, @ Thomas) allerdings läßt die
Zuverlässigkeit zu wünschen übrig, was allerdings weniger eine Frage
der Entfernung ist.
Trotz des Preises möchte ich dieses Set nicht empfehlen, ich fürchte es
lohnt sich etwas mehr in Qualität zu investieren. Für meine Zwecke
mangelt es diesem Modul nämlich an Zuverlässigkeit. Hat irgendjemand
mal die hochwertigeren, nicht im Set käuflichen getestet?

Gruß,

Jörn

Autor: Thomas Berger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörn:
Stimmt, die Qualität der Übertragung hängt von verschiedenen Faktoren
ab, die Übertragungsrate, Packetgrösse, usw. Meine waren mit 19200Baud
an der oberen Grenze des Möglichen.
Da es aber sehr viele Störquellen gibt (Funk-Thermometer), ist eine
Sicherung der Daten zu empfelen.

Gruss Thomas

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei AM-Modulen muß Manchester-Codierung verwendet werden, sonst klappts
nicht.
Es gab schon mehrere Diskussionen bzgl. 433 Mhz, benutze die
Such-Funktion.
FM-Sender/Empfängerkombinationen sind prinzipiell zuverlässiger, aber
auch teurer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.