www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 welcher Programmer?


Autor: Roy H. (roy01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mich in Zukunft mit dem AVR32 beschäftigen und stehe vor
dem Problem, welchen Programmer ich kaufen soll.

Bootloader fällt bei der AP7 Familie eh aus.
Mich schockt der Preis vom "AVR JTAGICE mkII" und "AVR ONE!" ein wenig.

Nun meine Frage.
Gibt es da noch eine Alternative die den selben Funktionsumfang hat?

Sonst muß ich doch in den sauren Apfel beißen, und die 300,-EUR 
ausgeben.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bootloader fällt bei der AP7 Familie eh aus.
Wieso?

Autor: Roy H. (roy01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich da etwas falsch ausgedrückt.

Möchte mir das Grasshopper Board kaufen und ohne Linux betreiben.
Nun weis ich nicht, ob da dennoch ein Bootloader drauf ist.

Wenn ich bei meiner Entwicklung den Bootloader zerstöre brauche ich eh
einen JTAG Programmer um das Board zum Laufen zu bringen.

Habe bisher nur mit 8-Bit AVRs gearbeitet und noch keine Ahnung von 
32-Bit.
Kann sein das ich da was Falsch verstanden habe.

Autor: pfft. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmel One! ist empfohlen... Das sollte aber aus der Dokumentation 
hervorgehen.

Autor: pfft. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das STK600 kann auch externe AVR und AVR32 programmieren.

EDIT: Ich habe gerade gelesen, dass du einen AP7000 programmieren 
willst. Da weiß ich leider nicht genau ob der auch unterstützt wird.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AP7000 ist ein sehr komplexer Controller. Ein Betriebssystem wie 
Linux unterstützt einen ja nur beim programmieren.
Der Bootloader UBoot ist gegen versehentliches überschreiben geschützt.

Autor: Roy H. (roy01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Ich werde erstmal mit dem UC3A1512 Board für 40,-EUR anfangen und den 
integrierten Bootloader nutzen.
Gleich vom ATMega32 und Co. auf den AP7000 ist etwas zuviel auf einmal.
Wenn ich dann die Architektur richtig verstanden habe kann ich auf 
Grasshopper umsteigen.

Autor: Gerhard G. (ge1ge)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roy

und wie sind deine Erfahrungen mit dem UC3A1512 Board? will mir auch 
eines zulegen.
Hast du es im Shop hier gekauft, und war es vom Hersteller, der auch in 
den Beschreibungen steht?

Gruß
Gerhard

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Board auch Zuhause. Und es hält das, was es verspricht. 
Leider ist das Board für mein Steckbrett schon etwas zu groß, aber es 
lässt sich wunderbar damit Programmieren.

Den Bootloader konnte ich allerdings nicht testen, da es ziemlich dicke 
Probleme mit Vista 64 gab. Das klappte hinten und vorne nicht. Aber mitm 
JTAGICE mkII ist alles tipp top.

Mittlerweile bin ich aber aufs STK600 umgestiegen und programmiere dort 
den UC3.

MfG
Marius

Autor: Roy H. (roy01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe das Board aus dem Embedded Projekts Shop.
Hatte das von ALVIDI bestellt und das von IN-CIRCUIT bekommen.
Beispiel von ALVIDI ausprobiert, geht super.
Der Bootloader geht wunderbar, wenn man alles nach Beschreibung macht.
Das schöne ist, man kann gleich mit der USB Betriebsspannung loslegen 
und erste versuche machen.
Muß mich allerdings erst in C einarbeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.