www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Simple Switcher für hohe Spannungen


Autor: Maggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe ein Problem und hoffe das ihr mir helfen könnt.
Wollte einen Tiefsetzsteller aufbauen, der aus einer recht hohen 
eingangsspannung eine Ausgangsspannung von ca. 12 -25 V genereieren 
kann.

Im Prinziep ist das alles ja kein Problem. Jedoch schwankt meine 
Ausgangsspannung bis ca. 120V. Und sämtliche Simple Switcher die ich 
gefunden habe gehen bis maximal 75V- 100V (von National Semiconductor). 
Damit die Verluste möglichst gering bleiben möchte ich nun die gesamte 
Eingangsspannung über den Tiefsetzsteller "runterdrosseln". Dafür 
benötige ich jedoch den Simple Switcher der min. 120V abkann.

Hoffe auf eure Hilfe und bedanke mich im Vorraus!

Gruß
Magnus

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die wichtigsten Angaben fehlern:
Welcher Eingangsspannungsbereich? 30-120V oder 110-120V?
In letzterem Fall könnte man einfach ein normales Netzteil mit 
Weitbereichseingang nehmen, die können oft 90-120V.
Welcher Ausgangsstrom?
Galvanische Trennung erforderlich?

Evtl. gibts einen fertigen DC-DC Wandler, dann hast du gleich einen 
sicheren Aufbau, was bei >50V eh erstrebenswert ist.

Ansonsten wird es wohl auf eine Selbstbaulösung hinauslaufen.
Dazu gibts hier gute Anregungen: 
http://www.trifolium.de/netzteil/kap13.html

Autor: Magnus Böh (Firma: FH-Köln) (maggi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstaml für die schnelle Antwort.

Die Eingangsspannung schwankt von ca. 20V bis 120V (kommt aus einer B6, 
die von einem Synchronmotor gespeißt wird).
Das ganze soll ne Hilfsstromversorgung werden für einen Microcontroller 
werden. Der Strom den ich dann ziehen werde wird maximal 150mA sein. 
also keine große Leistung. Eine glavanische Trenung ist nicht 
erforderlich.

Gruß
Magnus

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Eingangsbereich von 1:6 wird es auf eine 
Spezial/Selbstbaulösung hinauslaufen.
Der Link oben ist schonmal ein gute Startpunkt.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Maggi,
ich bin mit sowas selber schon seit einiger Zeit am rumpröbeln.
Ich hatte da mal einen Step-Down Wandler gebaut, der aus 15..150 V 12V 
machte, bei 500 mA.
Im Moment bin ich auch wieder an so einem Schaltnetzteil, das soll aber 
sowohl hoch- als auch runtertransformieren (Eingangsspannung geht bis 
100 V hoch, ich muss 3 Ausgänge haben: 3.3V, 15V und 120V). Da haperts 
noch, aber da du nur eine Ausgangsspannung benötigst, könnte das 
problemlos gehen.

Das grösste Problem wird sein, dass der Schalttransistor bei einem 
Abwärtswandler im Plus-Zweig sitzt. Das ist ziemlich dumm, denn da 
brauchst du entweder eine potentialfreie Hilfsspannung oder einen 
P-Kanal FET. Beides ich nicht wirklich gut. Bei solchen Sachen versuche 
ich das jeweils, mit einem Trafo zu lösen. Ein Sperrwandler (Flyback) 
könnte hier für dich gut funktionieen; der Vorteil bei diesen 
Schaltreglern mit Trafo ist, dass der Schalttransistor in der 
Masseleitung sein darf, und dass du am Ausgang die Masse hinhängen 
kannst, wo du willst, ohne Kurzschlüsse zu fabrizieren.

Wenn du dich an einem Sperrwandler versuchen willst, kannst du mal hier 
schauen:

http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/smps.html

Die Regelung des Schaltreglers gestaltet sich dann nachher denkbar 
einfach, mit einem popeligen PWM-IC und paar Widerständen lässt sich die 
bauen.

Gruss
   Tobias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.