www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wie nennt sich dieses Bauteil?


Autor: Uwe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe hier eine Baugruppe mit einem defektem Bauteil.
Es ist ein Übertrager/Schwinkreis mit verstellbarer Induktivität, leider
ist der Ferritkern der sich normalerweise rein- und rausschrauben lässt 
gebrochen, so das er dies nicht mehr tut. Der Durchmesser beträgt 2,8mm.
Wo gibts das und wonach muss ich suchen?

Vielen Dank.

Gruß Uwe

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieelleicht hilft dieser Thread:

Beitrag "Filterspulen / -bausätze"


MfG    Rainer

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einer der bekanntesten Hersteller heißt:
TOKO

auf anderen Filtern steht:
MITSUMI
SAGAMI
GENERAL INSTRUMENT EUROPE (GIE)

Solche Ferritgewindekerne gabs früher als Sonderangebote und Restposten 
für Bastler von div. Elektronik-Versendern, vielleicht auch heute noch 
bei Oppermann, Pollin, Andys Funkladen etc., ausgeschlachtete 
Miniradios...

Autor: Filtergrab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Besitz einer neuen Spule/eines Spulenkerns garantiert lange noch 
nicht die gewünschte Funktion. Spulen werden gewöhnlich mit dem Kern 
genau abgestimmt. Dazu wird Dir wohl Wissen + Werkzeug fehlen?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werd mal so n´ Sortiment bei Pollin mit bestellen.
Hast natürlich recht mit dem fehlenden Wissen in der HF-Technik, ist
nicht so mein Gebiet.
Das Teil schwingt mit nem Quarz bei 13MHz und wird mit der Spule nur auf
Signalmaximum abgeglichen. Das ist doch einen Versuch für 1,50€ wert.

Danke nochmal an alle.

Gruß Uwe

Autor: AC6SR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

wenn Du verschiedene Spulen bestellt hast, versuch doch den gebrochenen 
Kern zu entfernen und einen anderen geeigneten Kern zu finden. Die Spule 
an sich ist ja noch ok. Irgend wann lässt sich der Kreis abstimmen. 
Bleibt das Problem, wie Du das misst.

MM

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss das Sortiment von Pollin, meißtens sind da 199 Stück von Sorte A 
und 1 Stück von Sorte B enthalten. Technische Daten bezüglich des Kerns 
sind kaum verfügbar.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... na klasse das mit dem Sortiment ...

Ja nur der Kern ist gebrochen, rest ist ok.
Nur den Kern zu ersetzen wäre auch meine Lieblingslösung.
Abgestimmt hätt ich das ganze einfach mit Oszi am Ausgang auf 
Signalmaximum oder?

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mehrere Kerne mit 2,8mm und 0,5mm Steigung herumliegen

Lege mal eine M3-Schraube seitlich an den kaputten Kern an. Wenn das 
Gewinde der Schraube in das des Kerns einsinkt, hat es die Steigung von 
0,5 mm.

Dann könnte ich Dir probeweise ein paar Kerne zuschicken, von denen 
eventuell einer passt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.