www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART mit USB Seriell Adapter benutzen?


Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab so gar keine Ahnung von der Materie.
Möchte aber anfangen mich damit zu beschäftigen. Ein bekannter von mir 
arbeitet mit dem Amtel ATTINY 2113, deshalb wollte ich auch mit dem 
gleichen anfangen, damit ich fragen stellen kann ;).
Nun zu meinem Problem:
Mein bekannter kommuniziert über den Druckerport mit dem 
Microcontroller.
Da ich nur noch einen Laptop besitze und das hier gefunden hab:

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_UART

Stellte sich mir die Frage, ob ich einfach so einen USB - Seriell 
Apdapter kaufen kann und es damit auch funktioniert.
Ich weiß es wurd schon viel dazu geschrieben aber ich versteh fast nur 
Bahnhof...

Ich würde dann diesen bestellen, wenns funktioniert:

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C69...

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein,

ein USB-seriell-Adapter kann keinen parallelen Druckerport ersetzen.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte ja nur anstatt dem parralelen Druckerport die Schaltung vom 
Tutorial aufbauen oder kann der Microcontroller damit nicht 
kommunizieren? Ich dachte man könnte das im Programm dann vll. 
umstellen...

Autor: Peter ##### (ich_eben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, den adapter kannst du benutzen um wie im tutorial mit dem 
controller zu komunizieren.
Aber wie möchtest du den controller programmieren?
einen Programmieradapter für die serielle schnittstelle wird nicht mit 
dem adapter funktionieren.
mfg

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich behaupte jetzt mal, dass es mit einem UART sogar einfacher geht, als 
irgend ein Bit-Banging über den Parallelport.

Wichtig: Ich spreche von (echter) serieller Kommunikation. Genau dafür 
wurden serielle Schnittstellen gemacht und damit funktionieren auch die 
USB-Adapter.
Noch ein Tip: Spendier dem AVR einen "Baudratenquarz"

Was meist nicht geht: BitBanging über TX, RTS Leitung etc. wie sie zum 
Flashen in diversen LoCost Programmern verwendet werden.

Gruß
Roland

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm kann ich den nicht über UART programmieren? oder doch? Ich dachte 
wenn die Kommunikation funktioniert könnte man den auch programmieren...
Wenn ja welches Programm gibts da? Ich möchte in C programmieren

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich hab mich ein bischen weiter umgeschaut.. würded ihr eher USBasp
http://www.fischl.de/usbasp/

oder ne simple aber dafür langsame sub D 9 pol + adapter lösung 
empfehlen?

http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.