www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CCD oder CMOS 70 x 40 cm groß


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

Ich bin auf der suche nach jemanden der mir einen 70 x 40 cm großen CMOS 
oder CCD Chip aus IR-LED´s entwickeln kann??
Das Bild muss über USB übertragen werden und mindestens 30 fps haben.

was würde das kosten ?

wer könnte so was sich zutrauen ?

und ob es überhaupt machbar wäre ?

Mit Freundlichen Grüßen
Stefan

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm...

wofür brauchste denn sowas?

Ich denke sonst wird sowas relativ teuer

--- www.avrprojekte.de ---

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für ein Projekt

leider kenne ich mich nicht so gut mit Elektronik aus

und da las ich es lieber profies machen.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da IR-Leds bipolare Bauelemente sind, wird es schon mal ganz bestimmt 
kein CMOS. Einen (nicht optischen) CCD koennte man natuerlich pro Zeile 
anschalten (analoges Schieberegister), der ist dann aber nicht AUS den 
IR-Leds gebaut...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für Möglichkeiten gebe es einen 40 x 70 cm großen Lichtsensor zu 
bauen

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optik

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man kann ja aus 2 led´s eine lichtschranke bauen

man könnte ja eine Matrix aus led´s bauen und jede led einzeln auf der 
ihrer spanung abfragen?

so funktionieren doch auch ccd oder cmos Chips oder ?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bin auf der suche nach jemanden der mir einen 70 x 40 cm großen CMOS
> oder CCD Chip aus IR-LED´s entwickeln kann??

Das ist leicht zu beantworten. Nachdem die größten Wafer derzeit einen 
Durchmesser von (nominell) 12 Zoll haben, ist es unmöglich, mit 
state-of-the-art-Prozessen einen 700x400mm^2 großen Chip zu fertigen.

Bestenfalls kannst du mehrere große Chips mittels COB-Technik recht nahe 
aneinander fügen. Rechne mit Entwicklungs- und Materialkosten im Bereich 
von wenigstens 100kEUR.


Fallst du etwas anderes gemeint haben solltest: Drück dich klarer aus.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spanende Bearbeitung von LEDs ist nicht empfehlenswert.

Ein CCD ist grundsaetzlich ein analoges Schieberegister, welches man 
eben auch mit Photodioden ausstatten kann.

Ein CMOS Chip kann ein 4x2NAND Gatter, ein 6116 SRAM, ein Core Duo, ein 
Bildsensor oder noch vieles vieles anderes sein.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anstat Wafer sollen es ja led´s sein.

das wäre doch machbar oder ?

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei man Solarzellen weit groesser fertigt, wenn da nicht das Problem 
mit der Kontaktierung waer koennte er n paar Stuecke Solarpanel nehmen, 
auf n Brett leimen und mit der Oberfraese rastern ;)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein CCD ist grundsaetzlich ein analoges Schieberegister, welches man
> eben auch mit Photodioden ausstatten kann.

ich denke genau das brauche ich

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da was auf youtube gefunden

> Youtube-Video "Fischtisch - interactive LED matrix"

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt folgendes überlegt :

Ich brauche ein USB I/O Interface das zwei analoge und zwei digitale 
Eingänge hat.

Dann brauche ein ein Baustein der mir eine reihe von LED´s abfragt und 
das analoge Signal von der abgefragten LED an mein USB I/0 Interface 
sendet.

Neben den analogen Signal soll er auch ein Digitales Signal senden damit 
ich weiß welche LED er gerade abgefragt hat.

Wen er mit einer Horizontalen reihe fertig ist soll er eine reihe nach 
unten springen und das selbe noch mal machen.

jetzt brauche ich dieses baustein, ich denke das könnte doch ein cmos 
oder ein ccd Chip machen oder ? und welcher ?


Danke

Stefan

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe mir jetzt folgendes überlegt :

>Ich brauche ... (es folgt ein Haufen unützes Zeugs...)

Wie wäre es, wenn du einmal vollständig und ausführlich beschreibst, was 
eigentlich das Ziel des Ganzen ist. Du brauchst keinen Maxi-CCD-Chip, 
sondern du möchtest irgend etwas machen, wofür man deiner Meinung nach 
einen großen Lichtsensor aus LED's und einen PC benötigt. Ob man das 
tatsächlich dafür braucht, wage ich nach dem bisherigen Verlauf des 
Threads zu bezweifeln. Also: Was ist die eigentliche Problemstellung?

Erst, wenn das geklärt ist, kann man sich über Lösungsmöglichkeiten 
Gedanken machen.

Oliver

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist es das Ich einen 70 x 40 cm großen Wafer brauche.

damit ich mir daraus eine große webcam bauen kann.

Weil aber der Wafer zu teuer ist habe ich mir gedacht, anstat Wafer 
nehme ich mir Photodioden oder Led´s.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Problem ist es das Ich einen 70 x 40 cm großen Wafer brauche.

wieso meinst du denn, daß dein Aufnahme-Teil eine so große aktive Fläche 
haben muß? dir ist aber schon bekannt, daß optische Linsen Bilder 
passend vergrößern oder verkleinern könenn?

> damit ich mir daraus eine große webcam bauen kann.

was meinst du mit "große Webcam"? Welche mechanische (in cm) und 
optische (in Anzahl Bildpunkten) Größe hast du dir denn vorgestellt?



PS: Der Thread wird lustig, ich hol schon mal Popcorn

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum zum Teufel muss Dein "Bildsensor" denn so gross sein?

> Weil aber der Wafer zu teuer ist habe ich mir gedacht, anstat Wafer
> nehme ich mir Photodioden oder Led´s.

Wenn schon, dann auf jeden Fall Fotodioden. Soll das ganze noch Farbig 
sein, brauchts noch Farbfilter, die gemäss des Bayer-Patterns 
http://de.wikipedia.org/wiki/Bayer-Sensor aufgebracht sind.

Dein Projekt macht für mich aber keinen Sinn. Der Aufwand ist gewaltig 
und der Nutzen verschwindend klein, ganz zu schweigen von den immensen 
Kosten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Problem ist es das Ich einen 70 x 40 cm großen Wafer brauche.

> damit ich mir daraus eine große webcam bauen kann.

Nein, Du wirst keinen so großen Wafer für eine Webcam benötigen. Was für 
eine Optik soll denn bitte diesen Monster-Sensor beleuchten?

Für eine derart große Bildfläche würdest Du ein Objektiv mit einem 
Bildkreis von mindestens 80 cm (Diagonale Deiner Bildfläche) benötigen.

Das schaffen selbst teuerste Großformatoptiken nicht.


Wie stellst Du Dir den mechanischen Aufbau Deines Objektes vor? Was 
genau soll das Ding tun?

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das schaffen selbst teuerste Großformatoptiken nicht.

Bei LED-großen Pixeln auf dem Sensor reicht da doch eine Lochkamera :-)

Oliver

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Groehl, ist das lustig...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok

hmm etwas schwer zu erklären.

ich möchte wissen ob sich etwas auf der 70 x 40 cm großen Fläche 
befinden. Wen ja dann wo es sich befindet.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CMOS steht immer noch nicht fuer Current Manufacture Optical Sensor. 
Langsam tut mir das weh.

Soll das ganze eine Waermebildkamera werden?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> ok
>
> hmm etwas schwer zu erklären.
>
> ich möchte wissen ob sich etwas auf der 70 x 40 cm großen Fläche
> befinden. Wen ja dann wo es sich befindet.

Was spricht gegen eine Webcam?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ganze soll maximal 3cm hoch sein.

deswegen gehst nicht mit einer webcam.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll detektiert werden?
Koenntest du endlich mal von selber die ganze Geschichte mit ALLEN 
notwendigen Details posten?!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich möchte wissen ob sich etwas auf der 70 x 40 cm großen Fläche
> befinden. Wen ja dann wo es sich befindet.

Was ist "etwas"?

Welche Auflösung benötigst Du?

> das ganze soll maximal 3cm hoch sein.
>
> deswegen gehst nicht mit einer webcam.

Und woher soll dann das das ganze beleuchtende Licht kommen?

Wenn Du den Aufbau beleuchten kannst, dann kannst Du auch neben die 
Leuchte eine Kamera hängen.


Andere Verfahren der Positionsbestimmung von Gegenständen: 
Ultraschallsensoren, kapazitive Sensoren, Drucksensoren oder auch 
Lichtschranken(gitter).

Solche Verfahren werden beispielsweise bei Graphiktabletts, Touchscreens 
oder Touchpads eingesetzt.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zunächst einmal eine Frage:
Was für eine Technologie soll verwendet werden? CMOS ist 
Silizium-Technologie, da haben die größten Wafer 300mm Durchmesser (sog. 
Pizza-Wafer). 450 mm sind in Entwicklung. Für 70x40 cm werden also 
mehrere gebraucht. Problematisch ist auch die Ausbeute, wenn irgendwo 
ein Defekt ist, ist die ganze Wafer unbrauchbar. Ausserdem ist das 
Bonden so grosser Chips extrem schwierig. Anwendung könnte ich mir zur 
Zeit allenfalls bei grossen Teleskopen vorstellen.

Da es solche Sensoren kommerziell nicht gibt, wäre eine komplette 
Neuentwicklung nötig, einschliesslich Substrat, Gehäuse, Optik etc.. 
Kosten mindestens 100 k€, für das Gesamtsystem eher das Zehnfache. 
Welche Stückzahlen sind denn geplant. Eventuell mal bei einer FAB 
anfragen.
http://www.xfab.com/

Das mit den LED's habe ich nicht verstanden, LED's senden doch Licht aus 
(Light emitting diode). Wie sollen die denn als Bildsensor taugen? Falls 
doch, hier handelt ses sich um GaAs-Technologie, wo die Wafers deutlich 
kleiner sind. Dürfte also noch ein wenig teurer werden.

Gehts nicht auch eine Nummer kleiner mit enstprechender Optik und 
kommerziellem Sensor?

 Gruss
Mike

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich möchte wissen ob sich etwas auf der 70 x 40 cm großen Fläche
> befinden. Wen ja dann wo es sich befindet.

> das ganze soll maximal 3cm hoch sein.

Eventuell Flachbettscanner (A2-Format)?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Fischtisch - interactive LED matrix"

das brauche ich.

nur die led´s die da blinken oder leuchten sollen nicht leuchten oder 
blinken.

die Daten sollen an den pc übermittelt werden damit ich es auf den pc 
sehen kann

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Youtube-Video "Fischtisch - interactive LED matrix"
>
> das brauche ich.

Ok, hast du das Video auch selbst mal angesehen?
Da wird gleich am Anfang eine URL genannt, http://www.fischtisch.de/

Hast du da mal draufgeschaut?
Sicher nicht, denn da sind Schaltplan-Stücke veröffentlicht, z.B. wie 
die Matrix verschaltet wird...

Also, WO ist genau dein Problem? Nimm eine Tüte Fototransistoren + 
Dioden, verschalte diese zu einer Matrix, Auswertung funktioniert dann 
fast genau so wie mit einer Tastaturmatrix, Beispielcode gibts hier also 
genug.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, das Hauptproblem ist, dass er ja einen 70x40 cm Wafer 
braucht, aber Wafer nunmal rund sind, also braucht er einen Wafer dessen 
Durchmesser so groß ist wie die Diagonale der 40x70 Fläche, also ca. 80 
cm. Dann stellt sich natürlich das Problem, ob so ein großer Wafer unter 
die Säge passt. Evtl. könnte man ja ein Verfahren entwickeln um 
elliptische oder eckige Wafer direkt herzustellen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt da scheinbar schon Forschungsansätze, siehe Link:
http://www.cafe-defries.de/images/Waffel.jpg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"fischtisch" beschreibt recht gut, wie das ganze funktioniert. Und wenn 
Dich das Leuchten der LEDs nicht interessiert - dann lass' sie halt 
einfach nicht leuchten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.