www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Kostenloser, komfortabler (z.B. mit Indexer) C/C++ Editor


Autor: Heiko L. (drcaveman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich suche einen Editor, der einen Indexer für C, C++ dabei hat oder für 
den es ein PlugIn in der Art gibt.

Ich schreibe mal, was ich unter Indexer verstehe (weil ich nicht weiß, 
ob ich da das richtige Wort benutze ;) )- er durchsucht alle Include- 
Dateien nach Deklarationen und speichert diese.

Der Editor sollte demnach dann eine Syntax- Prüfung vornehmen können, 
sowie "Code Completion" auch für selbst erstellte Funktionen anbieten.

Spricht man dann eigentlich noch von einem Editor oder ist dass dann 
schon eine IDE?

Ich gehe mal davon aus, dass ein Editor, der einen Indexer besitzt auch 
"Code Completion", "Code Folding" usw. kann.

Also das man quasi so komfortabel wie in Eclipse programmieren kann, nur 
halt nicht so aufgebläht.

Danke!

MfG,
Heiko

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du was findest, was genauso komfortabel wie Eclipse ist, aber 
gleichzeitig kleiner ist, will ichs auch.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fürchte Du findest keine Gratis-SW (als IDE) die besser (bzw 
vergleichbar) mit Eclipse ist.

Als reinen C/C++ Editor kann ich Dir Notepad++ empfehlen:

http://notepad-plus.sourceforge.net/de/site.htm

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man von Eclipse kommt, ist man schon recht verwoehnt. Notepad++ 
kann zwar noch ein Auto-complete (auch wenns nich so super is wie das 
von Eclipse), aber was ich am meisten vermisse in anderen Editoren ist 
das mouse-over display und die Einstellungen fuer Code-Formatierung.
Aber Notepad++ ist immernoch ein grosses Stueck besser als die Editoren 
in anderen IDEs, und alternativ-Editoren kann man in den meisten IDEs ja 
angeben.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich suche einen Editor, der einen Indexer für C, C++ dabei hat oder
> für den es ein PlugIn in der Art gibt.

Auf die Gefahr hin, dass ich einen weiteren Editor-Flamewar auslöse:
Auch die Klassiker Emacs und Vim können so etwas mit den entsprechenden
Plugins. Wenn ein bestimmtes Editorfeature in irgendeinem Editor
implementiert worden ist, dann mit mit ziemlicher Sicherheit in diesen
beiden :)

> Also das man quasi so komfortabel wie in Eclipse programmieren kann,
> nur halt nicht so aufgebläht.

Vim ist der weniger aufgeblähte von den beiden und startet in der
Konsolenversion praktisch ohne Zeitverzug, in der GUI-Version in 0,5 bis
2 Sekunden (je nach PC-Leistung).

Auch wenn da viele anderer Meinung sind: Emacs oder Vim zu lernen, ist
etwas Arbeit, aber eine Investition für's Leben, und das ist durchaus
wörtlich gemeint. Eine Programmiersprache wie C++ zu lernen, ist
deutlich mehr Arbeit und nur von zeitlich begrenztem Nutzen.

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netbeans

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anjuta
Code::blocks

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Dir mal Bloodshed Dev-C++ anschauen. Der Name der Firma ist zwar 
komisch, aber die Software ist durchaus ordentlich :-)

http://www.bloodshed.net/devcpp.html

Autor: Smocky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Programmer's Notepad"

Autor: Heiko L. (drcaveman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yalu schrieb:
> Auf die Gefahr hin, dass ich einen weiteren Editor-Flamewar auslöse:
> Auch die Klassiker Emacs und Vim können so etwas mit den entsprechenden
> Plugins. Wenn ein bestimmtes Editorfeature in irgendeinem Editor
> implementiert worden ist, dann mit mit ziemlicher Sicherheit in diesen
> beiden :)

Na, dann nenne mal die PlugIns.

Jorge schrieb:
> Netbeans

Ist das nicht genauso "groß" wie Eclipse?

... schrieb:
> Anjuta

Hat den Nachteil, dass es das nur für Linux gibt (es wäre ganz nett, 
wenn ich unter Linux und Windows das Gleiche hätte).

"Calltips for function prototypes: When you are typing a function call, 
the editor provides a helpful tip showing the parameters from the 
function's prototype."

Durchsucht der auch alle Include- Dateien?

... schrieb:
> Code::blocks

Das sieht gut aus (ist natürlich auch kein reiner Editor).

Mark Brandis schrieb:
> Kannst Dir mal Bloodshed Dev-C++ anschauen.

Habe ich vor längerer Zeit mal gemacht, der gefiel mir nicht sonderlich.

Smocky schrieb:
> "Programmer's Notepad"

Ja, den benutze ich als "normalen" Editor für alles, aber der hat halt 
nicht viele "Komfortfunktionen"


Danke!

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gvim, Code Highlights an und man kann gut damit arbeiten.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko L. schrieb:

> yalu schrieb:
>> ...
>> Auch die Klassiker Emacs und Vim können so etwas mit den entsprechenden
>> Plugins. ...
>
> Na, dann nenne mal die PlugIns.

Mit Emacs kenne ich mich nicht so gut aus, aber Google liefert für

  emacs intellisense

einiges. Für Vim gibt es omnicppcomplete, das ich auch im Einsatz habe.
Zusätzlich braucht man das Programm "exuberant ctags", das die Datenbank
für die Vervollständigung erstellt. Hier ist eine kurze Anleitung:

  http://blogs.gnome.org/lharris/2008/07/20/code-com...

Im Help-File des Plugins stehen noch mehr Dinge dazu, insbesondere sind
viele Konfigurationsmöglichkeiten beschrieben.

Autor: Marcus Harnisch (mharnisch) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko L. schrieb:
> Na, dann nenne mal die PlugIns.

Was (X)Emacs angeht:

http://cc-mode.sourceforge.net/
http://cedet.sourceforge.net/
http://ecb.sourceforge.net/

Gruß
Marcus
http://www.doulos.com/arm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.