www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wilkinson Simulation mit Momentum (ADS)


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich hab ein Problem bezüglich einer Wilkinson Simulation mittels ADS.
Direkt in ADS (Schematic) kann ich meinen Wilkinson Splitter (mittels 
Design Guide erstellt) erfolgreich mit einem reallen Widerstand 
simulieren. Nachdem ich jedoch ein Layout generiert und die Momentum 
Simulation gestartet habe, wird der Widerstand nicht mit simuliert. Wie 
kann ich am besten den Widerstand in Momentum mit simulieren?

Zweite Frage ;)

Nachdem ich mehrere Wilkinson hintereinander schalte ( 1->4 Splitter 
z.b.), dauert die Momentum Simulation extrem lang, gibts da ne 
Möglichkeit die Simulationszeit zu reduzieren?

Danke schonmal!

Gruß Florian

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Punkt 1: An die Stelle des Widerstandes Ports setzen, als S4P 
exportieren, und im Schematic die entsprechenden Ports mit einem 
Widerstand verschalten

Punkt 2: Je größer die Struktur, desto länger dauerts... vielleicht 
kannst du die Anzahl der Frequenzpunkte verringern, oder an der Mesh 
size drehen.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine natürlich S5P, nicht S4P bei einem Wilkinson Divider.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ok danke werde ich gleich ausprobieren, hab dann noch was zur 
Cosimulation gelesen. Is das eventuell auch damit möglich den Wilkinson 
zu simulieren?
Das Problem bei dem S5P is folgendes...wenn ich ne Multistage baue also 
kaskadiere ergeben sich viel mehr Ports. In ADS werden aber nur bis zu 
S10P angeboten :/

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Erfahrungen mit Agilent ADS sind schon etwas älter (2001), aber 
damals hat die automatische Wandlung vom schematic in den momentum-Mode 
nicht gut funktioniert.
Unter Momentum hatte ich damals Widerstände nachgebildet, indem ich 
verlustbehaftete Leiterstrukturen eingefügt hatte.
R = rho * l / A (`Höhe` ist die Höhe deiner vorhanden Leiterbahnen, 
meist 35 µm, Breite und Höhe zeichnest Du wie es am besten paßt, danach 
für das Material ein rho definieren, so daß sich der gewünschte 
Widerstand ergibt).
Neben anderen Dingen simulierte ich übrigens auch einen Wilkinsonteiler, 
Messung und Simulation paßten sehr gut zusammen, und daß bei Frequenzen 
> 10 GHz.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos!

Mein einziges Problem is nur noch die extrem lange Simulationszeit (bei 
Momentum).
Meine Frequenzpunkte habe ich schon auf das nötigste runtergeschraubt, 
ähnlich bei der Mesh size (arc hoch und density runter).
Ich glaub das muss man echt über die Nacht simulieren lassen :(

Autor: Dirk L. (thamare)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:

> Ich hab ein Problem bezüglich einer Wilkinson Simulation mittels ADS.
> Direkt in ADS (Schematic) kann ich meinen Wilkinson Splitter (mittels
> Design Guide erstellt) erfolgreich mit einem reallen Widerstand
> simulieren. Nachdem ich jedoch ein Layout generiert und die Momentum
> Simulation gestartet habe, wird der Widerstand nicht mit simuliert. Wie
> kann ich am besten den Widerstand in Momentum mit simulieren?

Verlustbehaftestes Metall (aber das hat wohl schon jemand geschrieben).

> Nachdem ich mehrere Wilkinson hintereinander schalte ( 1->4 Splitter
> z.b.), dauert die Momentum Simulation extrem lang, gibts da ne
> Möglichkeit die Simulationszeit zu reduzieren?

Klar! Wirf nicht alles in eine Simulation sondern spitte sie auf. Tu das 
an Stellen, an denen die Koppelung auf Nachbarleitungen sehr gering ist 
und keine Diskontiuitäten vorhanden sind. (Also am Besten irgendwo 
zwischen den Teilern).

Um bei EM-Simulationen auf akzeptable Simulationszeiten zu kommen ist es 
einfach notwendig alles einzudampfen und aufzuteilen (soweit es geht). 
Um ein Gefühl dafür zu kriegen, kann es durchaus Sinn machen sich erst 
mal an die Genauigkeitsgrenze ranzutasten. (Immer gröber werden, bis die 
Ergebnisse deutlich abweichen). Oder umgekehrt, bis sie sich nicht mehr 
ändern. ;)

Von welchem Frequenzbereich reden wir hier eingentlich?

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs nun mit der Cosimulation simuliert (Momentum Layout Symbol 
erstellt und in Schematic eingefügt. Widerstände angeschlossen und dann 
simuliert).

Der Frequenzbereich liegt bei ca. 3-4 GHz.

Wie splitte ich das Simulations-technisch am besten auf? Nen einzelnen 
Block simulieren is mir klar, aber wie mache ich aus den einzelnen 
Teilsimulatinonen dann ein Gesamtgebilde? Kann ich die gewonnen Daten 
irgendwie ablegen und für eine spätere "Gesamtsimulation" 
wiederverwenden?
Sorry für die doofe Frage, bin noch ADS Anfänger ;)

Danke schonmal

Gruß Florian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein einfacher Wilkinsonteiler, selbst wenn er 3 oder 4 Kaskaden 
besitzt, sollte in der Simulation bestenfalls einige Stunden benötigen, 
wenn überhaupt.  Wieviele Meshzellen werden erzeugt ?
Wenn Du das ganze in der Uni machst, müßte es auch möglich sein, den 
Agilent-Support zu kontaktieren. Zu meiner Zeit waren die äußerst 
kooperativ, selbst die dümmste Anfängerfrage wurde geduldig beantwortet.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Standard sind ja 20 Zellen eingetragen, ich benütze meistens so 15. 
Habe mir mal die Simulationszeit von einem 1-8 Divider ausgerechnet, das 
sind ja über 8 Stunden.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber wieviele Zellen werden insgesamt erzeugt ?

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mir sagst wie ich die Anzahl der Zellen ablesen kann, sag ichs 
dir natürlich :D

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das weiß ich aus dem Kopf nicht, Manual ? Help file ? Log files ?

im eda.com Board hast Du ja schon geguckt ;-) Vielleicht dort nochmal 
nach 'Wilkinson' suchen.

http://www.edaboard.com/ftopic152356.html

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.microwaves101.com/encyclopedia/Wilkinso...

geht zwar nicht auf das Design mittels Momentum ein, aber trotzdem ganz 
nett.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, aber die Seite hab ich mir schon angeschaut ;).
Es funktioniert ja auch alles nur die Momentum Simulation dauert recht 
lang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.