www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Audio file speichern, abspielen


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Zwar will ich eine Box bauen mit 2 Schaltern und einem Lautsprecher. Es 
soll nun so funktionieren das ich beim dücken von einem Schalter 1 ein 
Soundfile 1 abspiele (ca. 30s lang) und beim Schalter 2 ein Soundfile 2 
(ca. 30s lang) abspiele.

Wie kann ich diese Soundfiles (.mp3 vorhanden) speichern. Sprich die 
Schalterzustände können einfach in einem einfachen Mikrocontroller 
gespeichert werden, jedoch wie speichere ich die Soundfiles ab?

PS: Ein billiges Sprachmodul vom conrad mit Mikrofon will ich nicht. 
Sprich Soundqualität muss gut sein. (Ist eine Sprachansage)


Kann mir jemand eine gute Lösung vorschlagen?

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8bit .wav File in EEPROM brennen oder auf SD-Karte speichern.
Ein µC mit Timer holt sich jedes Sample ab und gibt es auf einen 8bit 
R2R-DAC (9 Widerstände). Für Sprachqualität reicht das allemal.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du dazu ein tutorial oder eine projektdokumentation?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösung 1:

CD-ROM Laufwerk(e) recyclen. Statt MP3 WAV Dateien auf eine CD brennen 
und die als Audio abspielen. Zwei CD-ROMs zu nehmen ist wahrscheinlich 
am einfachsten.

Lösung 2:

Alten PC oder Laptop oder PDA recyclen und in die Box bauen. Taste 1 und 
Taste 2 entweder auf Tastatur umbiegen oder z.B. über IO am Parallelport 
umbiegen. Vielleicht gibt es ein Plugin zur Steuerung von Winamp mit 
einfacher Selbstbauhardware.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts evt. auch ein Mikrocontollermodul wo man über USB Soundfiles 
herunterladen kann und gewisse Ein- und Ausgänge noch programmieren 
kann. (Schnell und einfach)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Eigenbau-MP3 Player (google weiß mehr)
Da kannst du dann die Steuerung programmieren, wie sie dir gefällt.
Aber ob das den Aufwand lohnt?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel hat eine AppNote über einen Soundrecorder mit DataFlash und 
Tiny-Controller.

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Controller gehts auch: mit dem ISD 2560P (mehrere Files bis 60 
Sek.)
Speichert direkt analog.
Gab es letztes Jahr noch bei Angelika für schlappe 14,25 Euronen. 
Produktion wurde wohl eingestellt. Restposten sind vielleicht noch 
irgendwo erhältlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.