www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 1 kanal fernbedienung


Autor: Maik Krause (krma1985)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!!!

Ist es m�glich mit ein paar Widerst�nde, Kondis Sender und Empf�nger 
eine 1 oder 2 Kanal fernbedienung zu bauen? M�chte daran 2 Relais 
schalten k�nnen.Hab bisher noch nichts weiter gefunden au�er mit solchen 
IC�s.damit wollte ich eigentlich nicht anfangen.

Autor: rf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit das einfachste fast ohne IC (Timer 555 ist nötig):

http://www.b-kainka.de/bastel118.htm

gruß hans

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt jetzt nicht so, als ob du allzuviel Erfahrung mit 
Elektrotechnik hast. Deswegen würde ich dir empfehlen, eine fertige 
Lösung umzubasteln, also etwa nen drahtlose Klingel, eines von diesen 
mini Ferngesteuerten Autos, oder so Funk-Steckdosen-Schaltsystemen. Bei 
letzterem wären auch schon deine Relais drinnen.

Ansonsten einfach nen Schwingkreis basteln, Antennen dran, und am 
Empfänger noch nen Detektor Schaltung drumrum bauen.
Du Solltest aber zugang zu guten Mesgeräten haben, das da was draus 
wird.

Autor: Maik Krause (krma1985)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber die schaltung hat doch nur ne entfernung von ca 1,5m.
geht das nicht noch ein bisschen mehr?

wieso klingt es das ich nicht so viel ahnung von elektrotechnik habe?bin 
gelernter elektriker.und neues zeug dazulernen schadet nie oder?
also es soll wenns geht so klein sein das es in eine normale 
unterputzdose passt.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist es möglich mit ein paar Widerstände, Kondis Sender und Empfänger
> eine 1 oder 2 Kanal fernbedienung zu bauen? Möchte daran 2 Relais
> schalten können

> also es soll wenns geht so klein sein das es in eine normale
> unterputzdose passt.

NEIN

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, die Frage nach nem Sender und Empfänger, nur aus Rs und Cs hat das 
nahegelegt.


Ich würde dir aber dennoch zu ner (umgebauten) kommerziellen Lösung 
raten, da

-passende, freie Frequenz, (und das stabil!)
 daraus ergibt sich
 -> keine störung (anderer Geräte, der Nachbarn, ect)
 -> meist schon ne codierung irgend einer Art eingebaut, das nicht 
irgendwelche Störungen im Frequenzband deine RElais rumschalten (das ist 
für mich eigentlich DER Hauptpunkt was fertiges oder halt nen guten 
Sende/Empfangs IC zu nehmen)

-Funktioniert (weniger Fehlersuche)

ich denk schon das man so ne Funkklingel in ne Unterputzdose 
reinbekommt, wenn man das Gehäuse wegmacht. außerdem brauchste ja nur 
den Sende / Empfangsteil.Reischweitenmässig weiß ich jetzt aber nciht 
wie die da so abschneiden.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gehen würde es schon... allerdigns noch nen paar Ls  und Transistoren 
dazu, alles schön in SMD aufbauen , dann hat man auch kein 
Platzproblem... würde aber Ungenau ohne Ende werden.

hab mal ne einfachst Fernsteuerung für nen Modelauto angeschaut. (also 
eines bei dem man nur Gas/kein Gas geben konnte, nein, keine Lenkung. 
von Irgendwann aus den 80ern) Das war ein Grab aus (Luft)Spulen, nen 
Paar Elkos, Wiederständen Transistoren und einem Quartz.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmied - Uhrmacher
Elektriker - SMD

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit anderen Worten: "Schuster bleib bei deinen Leisten" = Dirk J.
Also Vorstellungen haben hier manche Leute, mit der Groß- und 
Kleinschreibung, sowie Satzbildung (Grammatik) die ersten Probleme, dann 
gleich weiter in purer Kleinschreibselei.
Elektronik hat man doch damals (vor 1982) schon in der Schule und später 
in der BS gelehrt bekommen, zumindest die Grundlagen.
Aber mit Einführung der Maus-Schubserei (PC-Technik) gingen wohl so 
manche Lehrstoffe den Bach herunter.
Und wenn man die hier schon gegebenen Ratschläge nicht richtig einordnen 
kann, fehlt es wohl noch an manch anderen Fähigkeiten (logische und 
physische Zusammenhänge erkennen).
Ratschlag zum Besten: auf den Hosenboden setzen und Lernen, bevor es 
noch später wird.
Und wer das Ganze nur als seine Freizeitbeschäftigung / Hobby ansieht, 
sollte es wohl gleich lassen. Die schulischen Grundlagen (E-Technik / 
Physik) sind Grundvoraussetzungen für das Verstehen der simpelsten 
Zusammenhänge.

Autor: Maik Krause (krma1985)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also 1. bin ich ein gelernter Elektriker und kein elektroniker der mit 
irgendwelchen kleinen Schaltungen von was weis ich Radios o.ä. zu tun 
hat.
Und 2. gibt es bestimmt unterschiede zwischen den beiden Berufen.Ich 
verkabel Häuser und ähnliches und ich glaube das hat nichts mit 
irgendwelchen kleinen Elektronikschaltungen zu tun.
Was ist an meiner satzbildung denn falsch?
Die kleinschreibung kann ich so begründen weil ich einfach zu Faul bin 
immer irgend welche Wörter groß zu schreiben.
Klar lernt man in der Lehre die Grundlagen der Elektronik aber nicht 
z.b. wie man einen Sender und Empfänger baut wo irgendwelche 
Frequenzbauteile drin sind.
weis ja nicht wo du Franz gelernt hast aber ich hab so etwas nicht 
gelernt.

also hab mal bisschen rumgeschaut.man könnte ja auch so funksteckdosen 
umbauen.die haben manchmal 2-3 kanäle oder mehr.und die passende 
Fernbedienung wäre gleich dabei.oder was haltet ihr davon?

Autor: rf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Maik Krause (krma1985)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich das richtig verstehe kann ich die fernbedienung via USB 
programmieren?
kann man da auch die frequenz umändern?

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den Handsender mit USB zu programmieren brauchst Du aber noch auf das 
im Text hingewiesene IR-USB-Interface FS20. Warum willst Du die Frequenz 
ändern?

Autor: Maik Krause (krma1985)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na wenn man zb 2 davon hat.eins im wohnzimmer und eins im arbeitszimmer 
oder so.und die räume genau neben einander liegen.weil die reichweite 
ist ja freifeld 100m.das geht auf jeden fall durch ne wand.

Autor: Maik Krause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder sehe ich das falsch?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehst du falsch.
ist ja ein infrarot sender
schonmal licht durch ne wand scheinen sehen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.