www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FlexRay Modul im TC1797


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte die FlexRay-Einheit des TC1797 nutzen, mir sind aber ein
paar Sachen noch unklar:

- der TC1797 besitzt zwei FlexRay Channel (A und B), doch im 
Blockschaltbild des Datenblattes sind bei jedem Channel 6 Signale nach 
außen geführt, doch pro Channel braucht man ja nur 3 Signale (RXD, TXD 
und TXEN). Hat der Baustein damit 4 "Channel"?

- beim Transceiver: wird der "Bus Guardian" im Normalfall vom µC aus 
gesteuert? (BGE input)

lg

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der TC1797 besitzt zwei FlexRay Channel (A und B), doch im
> Blockschaltbild des Datenblattes sind bei jedem Channel 6 Signale nach
> außen geführt, doch pro Channel braucht man ja nur 3 Signale (RXD, TXD
> und TXEN). Hat der Baustein damit 4 "Channel"?
Die verbleibenden 3 Signale pro Channel werden Steuerleitungen sein 
(z.B. ERR, STB, RST, WAKE, ...) Schau mal im Datenblatt vom Transceiver 
in wie weit du die verwenden kannst/musst. Manche kann man auch fix auf 
LOW oder HIGH ziehen.
Die Antwort auf deine Frage lautet also: Nein, der Baustein hat nur 2 
Channels

> beim Transceiver: wird der "Bus Guardian" im Normalfall vom µC aus
> gesteuert? (BGE input)
Meines Wissens nach ist der BusGuardian immer noch ein feuchter Traum 
des FlexRay Konsortiums, allerdings bin ich auch nicht mehr auf dem 
aktuellsten Stand ;-)
Ich würde den Pin prophylaktisch an den µC anschließen.

Autor: Mario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke schonmal für die Antwort.
Es handelt sich dabei aber nicht um Steuerleitungen wie das Bild zeigt.

Z.B. beim Channel A sind folgende Signale an Pins herausgeführt:
RXDA0 (P0.9)
RXDA1 (P6.12)
TXENA (P0.10 und P6.10)
TXDA (P0.14 und P6.13)

Jetzt versteh ich nicht wieso es zwei RXDAx Signale von einem Channel 
gibt?
Und die Signale TXENA und TXDA an zwei verschiedenen Pins ausgeführt 
sind?

LG

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhm, das ist in der Tat sehr merkwürdig.
Das einzige, was mir dazu einfällt ist, daß vielleicht eine 
Alternativbelegung der Pins vorgesehen ist. Du kannst also quasi wählen, 
ob du an Port0 oder an Port6 deinen Transceiver anschließt.

Kannst du das ganze Datenblatt (oder einen Link dazu) mal posten?

Autor: M. H. (kroggy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,
FlexRay ist ja recht schnell was die Taktrate betrifft. Daher die zwei 
TX Leitungen.
TXDA ist die Datenleitung.
TXENA ist die TX Enable Leitung. Über diesen Pin wird die TX Leitung am 
Tranceiver freigeschaltet. Wird gemacht damit keine Störungen übertragen 
werden von Teilnehmern die nicht an der Reihe sind mit senden.

Für die RX Pins, schau dir mal das Datenblatt an. Kapitel 20.10 ERAY 
Modul implementation. Sind alternative Pins die du verwenden kannst. 
Gibts für alle anderen Pins auch, die haben dann nur nicht die 
Bezeichung 0 und 1 angestellt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.