www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf schwerer Unfall vor Antritt einer neuen Arbeit


Autor: Otto K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe ein problem ...

Ein Bekannter hat bei seiner alten Firma fristgerecht gekündigt, und bei 
seinem neuen Arbeitgeber einen Arbeitsvertrag Unterschrieben. Jetzt 1 
Woche vor Arbeitsantritt hatte er einen unverschuldeten Unfall und wird 
bestimmt für einige wochen (ehr mehrere Wochen ist noch nicht absehbar) 
nicht Arbeiten können.

Wie sehen die konsequenzen aus?
Besteht der Arbeitsvertrag auch weiterhin?
Geld ist erstmal nebensächlich ( habe bei google immer nur fragen 
bezüglich des Geldes gesehen) die Stelle ist eine absolute wunschstelle 
und mein Bekannter möchte umbedingt dort Arbeiten.

Wäre für jeden tip dankbar.

Gruß Otto

Autor: querdenker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rein rechtlich ist das ganze klar geregelt



die frage ist ob sein neuer chef ihn dann noch haben will

Autor: Otto K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja er war die erste wahl aus sehr vielen bewerbern.

Aber was meinst du mit rechtlich ist das klar geregelt zählt er schon 
als arbeitnehmer der neuen Firma? z.z. arbeitet er ja noch in seinem 
alten betrieb bis Fr. ab montag im neuen (theoretisch aber bis dahin 
wird er nicht gesund).

Otto

Autor: querdenker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es wird so sein das die versicherung des unfallgegners seiner 
krankenkasse
die kosten zb lohnkosten komplett erstatten muss da in den ersten 2 
monaten
eines neuen beschäftigungsverhältnisses die lohnvortzahlung durch die
krankenkasse stattfindet und nicht durch den neuen Arbeitgeber bzw
in seinem fall wahrscheinlich die arbeitsagentur.

Autor: Vollprofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ziemlicher mist, ich würde dem neuen ag signaliseren, dass ich die 
stelle in jedem fall will

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vollprofi schrieb:
> ziemlicher mist, ich würde dem neuen ag signaliseren, dass ich die
> stelle in jedem fall will
Dito. Volle Aufklärung für den zukünftigen AG, auch was den 
Unfallhergang betrifft, bzw. die Fremdverschuldung. Normalerweise dürfte 
man da Verständnis erwarten (an alle Pessimisten: seid ausnahmsweise mal 
still).

Autor: jum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weist du was er am ersten tag kriegt?


die kündigungggggggggggggggggggg

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lol :D

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine noch bessere Antwort als hier bekommt man vielleicht von einem
vernünftigen Anwalt, der sich mit Arbeitsrecht auskennt.

Autor: jum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da gibts keine bessere antwort da sowieso Probezeit

auf jeden fall muss er sich arbeitssuchendmelden

Krankenkassse bzw versicherung des unfallgegners bezahlt aber 
normalerweise

danach gibt arge danach hart4

Autor: Jens PICler (picler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jum schrieb:
> weist du was er am ersten tag kriegt?
>
>
> die kündigungggggggggggggggggggg

Nicht unbedingt. Es kommt immer darauf an, ob er nur eine Nummer unter 
vielen war und das Glück hatte, genommen wurden zu sein, oder ob der AG 
genau ihn haben will. Am besten umgehend mit dem neuen Chef sprechen.

Zu der ganzen rechtlichen Sache am besten einen Anwalt fragen, in den 
Arbeitsverträgen wird vieles individuell geregelt, auch was den 
Nichtantritt der Arbeit betrifft. Da kann man sogar 
schadenersatzpflichtig werden ohne was dafür zu können. Das kann man 
sich zwar vom Unfallgegner bzw. dessen Versicherung zurückholen, 
bedeutet aber immer Ärger.

Autor: jum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diesen vertrag kann er sich hinter die birne kippen
voralem wenn er länger krank ist

sein alter arbeitgeber wird sich ins feustchen lachen

und der steuerzahler wird nen hartzer mehr bezahlen

so siehts aus

Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder der heute beim Bewerbungslotto gezogen wird und eine Stelle 
bekommt muss damit rechnen dass ihm ein Unglück widerfahren wird.

Das klingt zwar seltsam aber die Natur hat solche Ausgleichsvorgänge 
immer parat. Jeder der schon mal grosses Glück (und heutzutage eine 
Stelle als Ingenieur zu bekommen das ist sehr grosses Glück) hatte wird 
das bestätigen.

Dazu ein Beispiel ein Freund gewann beim Rubbellos 5000 Schilling (715 
DM) und 15 Jahre später wurde ihm genau dieser Betrag hinterhältigst 
gestohlen.

Man sieht es scheint solche Ausgleichsvorgänge zu geben ob sie gleich 
nach dem Glückstreffer oder irgendwann später passieren weiss man nicht, 
aber darauf einstellen sollte man sich.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommi Huber schrieb:
> Jeder der heute beim Bewerbungslotto gezogen wird und eine Stelle
> bekommt muss damit rechnen dass ihm ein Unglück widerfahren wird.
>
> Das klingt zwar seltsam aber die Natur hat solche Ausgleichsvorgänge
> immer parat. Jeder der schon mal grosses Glück (und heutzutage eine
> Stelle als Ingenieur zu bekommen das ist sehr grosses Glück) hatte wird
> das bestätigen.
>
> Dazu ein Beispiel ein Freund gewann beim Rubbellos 5000 Schilling (715
> DM) und 15 Jahre später wurde ihm genau dieser Betrag hinterhältigst
> gestohlen.
>
> Man sieht es scheint solche Ausgleichsvorgänge zu geben ob sie gleich
> nach dem Glückstreffer oder irgendwann später passieren weiss man nicht,
> aber darauf einstellen sollte man sich.

Aeh. Bla?

Autor: Anwalt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der zukünftige Arbeitgeber geht bestimmt auch zum Anwalt

und der wird ihm raten den Vertrag aufzulösen

und gegebenenfalls nen neuern zu machen.


Der Grund ist ganz einfach dein Freund kann ja auch als behinderter
aus der Sache rauskommen dann hätte der neue Arbeitgeber einen 
Schwerbehinderten an der Backe kleben und das wird er nicht so wollen

oder es gibt nachfolge OPs usw

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommi Huber (der forenbekannte Pessimist) schrieb:
> Dazu ein Beispiel ein Freund gewann beim Rubbellos 5000 Schilling (715
> DM) und 15 Jahre später wurde ihm genau dieser Betrag hinterhältigst
> gestohlen.
Nach deiner Regel, sollte dir dann in absehbarer Zukunft ja auch mal 
Gutes widerfahren - so viel Pech wie du bisher hattest, bzw. so schwarz 
wie du alles malst. Wünsche dir viel Glück, dass es dir bald (wieder) 
besser geht.

lg, Martin

Autor: FreudeamLeben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manche hier müssen echt abgeschlossen habe mit der Welt, anders kann ich 
mir die zynischen Kommentare von manchen nicht mehr erklären !

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FreudeamLeben schrieb:
> manche hier müssen echt abgeschlossen habe mit der Welt, anders kann ich
> mir die zynischen Kommentare von manchen nicht mehr erklären !
Ich denke, sie haben eher Freude daran, anderen die Freude zu nehmen und 
ihnen alles schlecht zu machen. Nach dem Motto: Wenn ichs nicht krieg, 
bekommst dus auch nicht..

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der zukünftige Arbeitgeber geht bestimmt auch zum Anwalt
>und der wird ihm raten den Vertrag aufzulösen
Das gilt vieleicht für einen Jurastudenten im ersten Semester...
Der Anwalt weiß inbesondere, dass es auch für Behinderte Probezeiten 
gibt.
Im übrigen ist unklar, ob überhaupt eine Behinderung bleibt und wenn ja 
wie schwerwiegend sie wäre.
Einen "Neuen" wegen eines Unfalls abzusetzen mag vieleicht(!) rechtlich 
einfach sein(?), aber erstens gibt es unter vielen Personalern soetwas 
wie Menschlichkeit und zweitens kämme das bei den eigenen Leuten ganz 
schlecht an ("Wie wird es mir ergehen, wenn ich einen Unfall habe?").
Ich habe (zum Glück) noch keinen Betrieb kennengelernt, in dem so eine 
Mentalität herrscht!

>Ich denke, sie haben eher Freude daran, anderen die Freude zu nehmen und
>ihnen alles schlecht zu machen.
Zustimmung! Bedauernswerte Kreaturen.

@Otto: Ich kann dir darauf keine verlässliche Antwort geben und deinem 
Bekannten nur dringend empfehlen sich rechtlich beraten zu lassen, bevor 
er irgendwas anderes macht! Die 300€ (ich denke es ist sogar weniger) 
sind bestimmt gut angelegt.

Autor: Anwalt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ihm erlich geantwortet!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das mit krankekasse stimmt definitiv.

Der Vertrag wird bestimmt zu 80% erstmal aufgelöst.
Probezeit ist zum kennenlernen da und nicht zum belzen.

Arbeitssuchend sollte er sich umgehend melden.
Sperrzeit bekommt er dann keine da der Vertrag erstmal zu stande kommt.

Verzichtet er auf diesen Vertrag aus welchen Grund auch immer dann 
bekommt
er von der ARGE auch noch eine Sperzeit.


so sieht es aus!!!!!!!!!!

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einfach wird das Rechtsproblem nicht zu lösen sein.
Zunächst mal die Frage welches Recht gelten soll weil hier auch
Österreicher und Schweizer Mitglieder posten.
Dann ist die Frage zu klären ob es ein Arbeitsunfall(z.B. Unfall
auf dem Weg zur Arbeit) oder ein Privatunfall war.
Bei solchen Feinheiten kann die Rechtslage ganz anders liegen
als man erwarten würde.

Autor: Ounimop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es läuft auf eines hinaus und das ist die Kündigung des neuen Vertrages 
in
der Probezeit! Auch wenn ich ihm viel Glück wünsche

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich find es sehr sehr schade wenn das alles zu 100% so stimmen sollte 
wie du es geschrieben hast.
- fremdverschulden
- er will die stelle unbedingt


denn ich denke sie werden ihn in der probezeit dann rauswerfen.
falls sie es nicht tun und verständnis aufbringen -> ein grund mehr bei 
dieser firma zu arbeiten!

leider gibt es von solchen firmen nicht sehr viele ...

Autor: Otto K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist alles gut gelaufen.

Der neue AG hat gute Besserung gewünscht.

Er soll sich melden wenn er wieder Gesund ist.

Und er braucht natürlich eine Krankschreibung für die Unterlagen.

Bin ich ja froh das er einen der 20% erwischt hat die verständniss 
aufbringen.

Gruß Otto

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo aber was ist nun mit dem Arbeitsvertrag

Autor: Otto K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der wird unterschrieben wenn er seinen ersten Arbeitstag hat.

Der neue Ag hat extra gesagt das er sich keine sorgen machen muss und 
gesund werden soll.

Gruß

Otto

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nja das bedeutet er ist jetzt aber dennoch Arbeitslos und gleichzeitig 
krank
oder hat er zwischenzeitlich nen job

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragt sich nur woher der nächste Gehaltsscheck kommt?

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat er Glück gehabt :) Arbeitet er nun in einer kleinere Firma?

Aber war wieder klar, dass einige Neidhammel hier auftauchen und die 
Situation wieder schlechtreden müssen ^^

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nam tam
Ausgerechnet DU hast es nötig andere zu beschimpfen die
hier nur Ihre Meinung posten.

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwups... schrieb:
> @Nam tam
> Ausgerechnet DU hast es nötig andere zu beschimpfen die
> hier nur Ihre Meinung posten.
Ich verzicht wenigstens darauf, alles schlechtreden zu wollen ;) Und mit 
Beleidigungen gehe ich auch weit sparsamer um als viele andere hier g

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.