www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Batterieüberwachung, Relais macht Probleme


Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

ich hab die angehängte Schaltung aufgebaut, und beide Schaltungsteile 
(oben: An- und Ausschalten, unten: Anzeige der Spannung und Abschaltung 
bei Unterspannung) funktionieren für sich einwandfrei.

Sobald ich aber P2 mit P3 verbinde, zieht das Relais K4 nicht mehr an, 
es scheint zu schwingen! Erst hab ich gedacht, es liegt an ner 
unsauberen Gleichsspannung, aber auch an einer Autobatterie funktioniert 
es nicht.

Zum Prinzip:
Einschalten über einen Taster S1, Ausschalten über S2, über 11,5V 
leuchtet die LED grün, unter 11,5V umschalten auf rot (IC1A und IC1B), 
und bei unter 11V soll das Relais K4 die komplette Schaltung abschalten.

An was könnte es liegen?

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so sieht die Schaltung aufgebaut aus!

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösung:
An IC1D Eingang+ einen Kondensator von 10uF nach Masse.

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort!

Ich hab grad leider nur einen 1uF da, würde das auch gehn oder ist der 
zu klein?

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, ich habs jetzt mit 1uF und 4,7 uF ausprobiert, leider keine 
Auswirkungen!

woran könnts noch liegen?

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das relais "flattert" heißt es eigentlich, dass es sich beim 
einschalten selbst die versorgungsspannung klaut (durch den öffner). ist 
es dann aus, schließt sich der öffner wieder und das relais zieht wieder 
an, das ganze endet dann in einem lustigen geklapper

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn sich der Öffner öffnet, ist doch dann die komplette Schaltung 
von der Spannung getrennt!

Das komische ist ja, wenn ich den P3 mit 12 V verbinde, um das Relais zu 
testen, schaltet es wunderbar ab!

Ich dreh am Rad!!!

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Relais 3 steht 12V/ 1 A. Verbraucht es echt 1 Ampère ?

Vielleicht fällt durch Anziehen von Relais 3 die Spannung kurz unter die 
11 Volt und Relais 4 versucht alles abzuschalten. Die Spannung steigt 
wieder an, Relais 3 ist aber träge und ist noch im Ein-Zustand.

Sind noch Kondensatoren im System, die nicht gezeichnet sind?

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

12V / 1A heißt, es braucht 12V Spannung zum anziehen und kann 1A 
schalten. Verbrauchen tut es ein paar mA!

Das mit dem träge kann sein, aber ich bin der spannung auch bis auf 7 V 
runter, gleiches problem! Unter 7 V schalten die Relais nicht mehr...

Die Schaltung ist so aufgebaut wie gezeichnet, keine weiteren 
Kondensatoren!

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leg mal 12V an P3 und miss den schaltkontakt von Rel4 während du die 
spannung langsam runterdrehst. eigentlich sollte der kontakt ja öffnen 
wenn du unter deine schwellspannung sinkst

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, 12 V an P3 gelegt, bei 11,5 V schaltet die LED um und bei 11 V 
schaltet das Relais K4 und der Öffner ist auch geöffnet!

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der öffner öffnet wenn du unter 11v absinkst, oder öffnet wenn du über 
11v steigst?

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Öffner öffnet, wenn ich unter 11V geh, und schließt wieder, wenn ich 
über 11V geh.

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach ma nen 500k zwischen pin 14 und 13 des OPV, so bauste ne hysterese 
ein. beobachte dann mal deine schaltpunkte und die funktion der gesamten 
schaltung. der widerstand muss dann später noch angepasst werden

Autor: Huy Chau (cyverboy2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke nochmal für die Antwort, das probier ich morgen gleich mal aus! 
muss jetzt ins bett, bin saumüde und hab morgen auch noch Prüfung :(

also, schönen abend noch :)

Autor: JensM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass im Einschaltmoment die Schaltung Unterspannung
erkennt. Dadurch zieht K4 an und schaltet die Versorgung wieder ab.
Dann fällt K4 wieder ab und wir haben wieder den Einschaltmoment.

Ich würde versuchen durch einen Kondensator parallel zur Z-Diode
(Zeitkonstante ergibt sich durch R1 und dem Kondensator) im 
Einschaltmoment ein "Spannung in Ordnung" zu erzeugen.

Die Idee mit der Hysterese ist sicher nicht falsch.
Die muss aber nicht als Gegenkopplung zwischen Pin 13 und Pin 14, 
sondern als Mitkopplung zwischen zwischen Pin 12 und Pin 14.
Die Mitkopplung funktioniert aber erst richtig wenn zwischen der Z-Diode 
und Pin 12 auch ein Widerstand eingebaut wird.

Ich würde für einen 1. Versuch den Widerstand zwischen Z-Diode und Pin 
12 mit 10K wählen und den Widerstand zwischen Pin 14 und Pin 12 mit 
270K.

Eine Hysterese für die Leds würde ich mit einem Widerstand von 470K 
zwischen Pin 7 und Pin 5 einbauen.

Zu guter letzt schadet ein Kondensator über die Versorgungsspannung der 
Operationsverstärker auch nicht.


Gruss Jens

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JensM schrieb:
> Ich vermute, dass im Einschaltmoment die Schaltung Unterspannung
> erkennt. Dadurch zieht K4 an und schaltet die Versorgung wieder ab.
> Dann fällt K4 wieder ab und wir haben wieder den Einschaltmoment.

Das dachte ich auch zunächst, der Kondensator blieb aber scheinbar 
wirkunsglos.
Beitrag "Re: Probleme mit Batterieüberwachung, Relais macht Probleme"

> ich habs jetzt mit 1uF und 4,7 uF ausprobiert, keine Auswirkungen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.