www.mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Protel DXP2004


Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Habe mir gerade eine kleine Firma gegründet.
Bisher habe ich immer mit Eagle meine Schaltpläne gezeichnet da ich eine 
Non-Profit Version habe.

Momentan stehe ich vor der Frage die Prof.-Version zu kaufen oder mir 
DXP zu zu legen.
Durch meine Firmengründung und durch meine Erfahrungen mit DXP2004 würde 
ich gerne darauf umschwenken.

Hat jemand einen Tip, wo man heutzutage noch Protel DXP2004 legal her 
bekommen kann?
Neuere Versionen sprengen bei mir momentan einfach noch den finanziellen 
Rahmen.

Grüße,
Björn

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die neue Version (Winter 09) gibt's für ca. 3,5k€.

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja auch ein ganz schöner Batzen, wenn man gerade erst eine Firma 
gegründet hat ;-)

Hätte ich ja schon gerne...

Björn

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Björn!


Vor diesem Problem stehen wahrscheinlich alle Unternehmer, Geld ist 
immer rar ;-)

Ich habe erst vor kurzem bei Altium angefragt, ob es spezielle 
Finanzierungsmöglichkeiten gibt (ältere Lizenzen, Mengenrabatt etc.), 
denn auch ich bin auf der Suche nach einem neuen Tool. Habe aber noch 
keine Antwort bekommen...

Für Eagle gibt es beispielsweise Mengenrabatt beim Kauf ab 3 Lizenzen. 
Da würde jeder dann nur noch 500€ statt 1000€ zahlen.
In diesem Fall müßte man eben noch Leute suchen um in den Genuss des 
Rabatts zu kommen. Ich weiß jedoch leider nicht, ob das überhaupt 
rechtlich möglich ist, dass sich drei unterschiedliche Firmen 
zusammenschließen um das Angebot annehmen zu dürfen. Ich werde einfach 
mal nachfragen.

lg
Rooney

Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade kam eine Mail von Altium herein, vielleicht ist das ja 
interessant:


die neueste Technologie zum neuen Preis! Was bedeutet das für Sie?

Auf unserer Website oder in den Fachmedien haben Sie es bestimmt schon 
gelesen: Wir bieten nun ein grundlegend geändertes Preis- und 
Lizenzmodell für die Design-Lösungen von Altium an.

Dadurch wird es für Sie noch leichter, die umfassenden Funktionen von 
Altium Designer zu nutzen und gleichzeitig auf aktuellem Stand der 
Entwicklung zu bleiben, wie z.B.:
  3D Leiterplattendesign und Platzieren von Bauelementen in Echtzeit
  High-Speed Routing u.a. mit Längenabgleich oder Differentialpaaren
  Datenbankanbindung
  grafisches FPGA-Systemdesign über OpenBus
  C-to-Hardware Compiler
  Rapid Prototyping mit dem Desktop NanoBoard

Es spielt keine Rolle, ob Sie Altium Designer für Leiterplattendesign 
oder die Entwicklung kompletter Embedded Systeme auf FPGAs nutzen. Wir 
eröffnen Ihnen durch die Verknüpfung der verschiedenen Design-Prozesse 
in einer Anwendung ganz neue Möglichkeiten und viele Vorteile bei der 
Entwicklung Ihrer Produkte.

Wir bieten Ihnen Altium Designer wie folgt an:
  Altium Designer Custom Board Implementation mit vollem 
Funktionsumfang inklusive 1 Jahr Software Assurance für 3.200 EUR
oder als befristete Jahreslizenz inklusive Software Assurance für 1.920 
EUR
  Altium Designer Custom Board Front-End Design (Schaltplan- und 
FPGA-Entwicklung) inklusive 1 Jahr Software Assurance für 800 EUR
oder als befristete Jahreslizenz inklusive Software Assurance für 480 
EUR

Neues zum Lizenzmodell:
  kein Aufpreis mehr für Floating-Lizenzen

Weitere Information finden Sie unter 
http://www.altium.com/zukunft?cmid=00v2000000HyNgG...

Wir freuen uns darauf, schon bald von Ihnen zu hören und stehen Ihnen 
für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Frank
Senior Account Manager


PS: Wenn Sie von Altium Designer überzeugt sind, dann empfehlen Sie uns 
doch einfach Ihren Geschäftspartnern. Bis zum 30.06.2009 belohnen wir 
Sie pro verkaufter Lizenz mit 1 Tag Training gratis (im Wert von 600 
EUR).* Infos zum Training unter 
https://wiki.altium.com/x/CYOj?cmid=00v2000000HyNg...


Altium Europe GmbH
Technologiepark Karlsruhe Albert-Nestler-Strasse 7
Karlsruhe, D-76131
Germany

E-Mail: christian.frank@altium.com
Tel: +49 721 8244-109
Fax: +49 721 8244-320
www.altium.com

Altium. Next generation electronics design solutions.

------------------------------------------------------------------------ 
-----------------
* Der Gratis-Tag Altium Designer Training gilt nur für Neuempfehlungen 
und nicht, wenn Altium mit der Firma aktuell in Verkaufskontakt steht - 
gilt für Altium Designer Custom Board Implementation Lizenzen, 
ausgenommen sind Hochschullizenzen. Das Training findet in Karlsruhe 
statt und muss bis Ende 2009 eingelöst werden. Weitere Termine werden 
bekannt gegeben (voraussichtlich Juli und Oktober 2009).

Altium Europe GmbH, Managing Director: Frank Hoschar, Kayvan Oboudiyat, 
Nicholas Martin, Registered Office: Karlsruhe, Register Court: Mannheim, 
HRB: 110238. This email message, including any attached files, is 
confidential and intended solely for the use of the individual or entity 
to whom it has been addressed. Altium prohibits the right to publish, 
copy, distribute or disclose any information contained in this email, or 
its attachments, by any party other than the intended recipient. If you 
have received this email in error please notify the sender and delete it 
from your system.

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat mittlerweile jemand eine Lizenz übrig?

Björn

Autor: tsaG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würd mal interessieren ob diese Lizenzen überhaupt übertragbar 
sind?
Wird manchmal ja ausgeschlossen...

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich wundert es schon das man nirgends gebrauchte Altium Sachen findet.

Hoffe immer noch auf jemanden der die Lizenz nicht mehr benötigt ;)

Björn

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gebrauchte Lizenzen ? Solange man immer upgradet, wir nie eine frei. 
Dann geht die Alte in die Neue ueber. Allenfalls mal bei 
http://www.techservinc.com/ hereinschauen. Da wurde immmer ueber sowas 
diskutiert. Die seite scheint aber grad gehackt worden zu sein...
Ansonsten mal ins Altium forum einloggen und suchen. Das was sicher mal 
ein Thema.
Auf die andere Seite, Altium war auch schon viel teurer. Da sind die 
3kEuro ein Klacks.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in der Bucht hab ich schon mal 99SE komplett für 15 Tacken
bekommen, die aber nicht upgradefähig ist. Das hab ich bei Altium
schon abgeklärt.
Original Protel Autotrax und PfW Vers.1.12 (ohne Schematic) hab ich auch
noch, aber eben nicht upgradeberechtigt. Mittlerweile gibts Autotrax
auch als kostenlosen Download im Netz, mit dem man nur mit nem Trick 
ausdrucken kann. Für Gewerbe mittlerweile sowieso untauglich.
Da muss man eben in der automatischen Suchanfrage von Ebay sich mal
auf die Lauer legen. Wenn man Glück hat klappts vielleicht mal.
Ansonsten kann man Fördermittel bei einer Firmenneugründung bekommen
und evtl. die Hälfte des Preises sparen.

Wenn das Geld so knapp ist, kann man auch erst mal mit Designspark
oder KIcad(beide kostenlos)anfangen. Die Kunden bekommen sowieso
nur die Gerberfiles und sollte sich das ändern braucht man SOWIESO
die Software die der Kunde nutzt. Den Kunden muss man aber erst mal
haben. Manchmal wollen die Kunden auch das man befristet an ihrem
System arbeitet(das bieten einige Mitbewerber an).

Man sollte sich auch darüber im klaren sein das nicht jedes Angebot
das man abgibt auch angenommen wird. Es gibt genug Fische (vor allem 
Freiberufler)im Fischteich und die konkurrieren nun mal alle
gegeneinander. Man solle also mehrere Einkommensquellen haben zwischen
den Aufträgen, weil das sonst nur ein teurer Zeitvertreib wird.

>Auf die andere Seite, Altium war auch schon viel teurer. Da sind die
>3kEuro ein Klacks.

Frei nach Shakespeare: Haben oder Nichthaben, ist die Frage.

Autor: tsaG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind mittlerweile wieder 4k aber das spielt dann auch keine große 
Rolle wenn 3k schon zuviel sind ;)

Autor: Mini-Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider ist Altium auch eher Hartnäckig, was die Preispolitik angeht.
Hab das Unternehmen gewechselt und hab dafür gesorgt, das man in mein 
neuer Arbeitgeber von Allegro auf Altium wechselte, weil es einfacher in 
der Bedienung für uns war und ist (ich weiß Ansichtssache). Ersparnis 
für das Unternemen bei mehr als 10 Lizenzen etliche (!!!) Kleinwagen.
Dann habe ich Altium Angeschrieben auf eine - sagen wir mal Rabatlizenz. 
Antwort: Kaufen Sie sich doch einfach noch eine Lizenz wenn sie noch 
eine brauchen. Pech gehabt :-(

Autor: tsaG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die 4k sind halt im Vergleich zu Allegro und Konsorten Peanuts da 
kann man wohl nicht einfach nochmal im Preis runtergehen.

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hacky: Die Website ist wirklich lange offline :)

@Leo: :Ein Platinenprog haben wir ja, nur halt Eagle...

@mini-max: Ja, das stimmt wohl. Hatte schon zwei mal eine Anfrage 
gestellt, jedoch ohne Chancen da grossartig Preisnachlass zu bekommen.

@tsaG: Klar gibt es teurere Software. Die kaufe ich wenn ich meine 50 
Mitarbeiter voll habe ;)

Björn

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird wohl schon einen Grund gegeben haben das Hoschar
den Protel-Vertrieb in den 90gern (glaub ich) raus geschmissen hat.
Altium - Gute Software- Sche...Firma.
Man kann halt nicht alles haben.

Autor: Ty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann "Nachts" mir eine "Floating licence" aus meiner Firma via VPN 
unter den Nagel reißen :-)
Das war auch der Vorschlag von Altium und ist demnach auch von der 
Lizenz her zulässig und für den Arbeitgeber auch in Ordnung.

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast ja Ideen.
Den job auf das Spiel setzen für ne Version? Naja.

...ich brauchs eh gewerblich.

Björn

Autor: anonµm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn G. schrieb:
> Den job auf das Spiel setzen für ne Version? Naja.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, Herr anonym.

Wie einfallsreich...kannst dich ruhig einloggen - komme schon nicht 
vorbei ;)

>>"Nachts" ... via VPN unter den Nagel reißen :-)
>>Das war auch der Vorschlag von Altium...und für den Arbeitgeber auch in 
>>Ordnung.

Klingt natürlich vollkommen okay für den Arbeitgeber, muß ich schon 
sagen.
Und wennn Altium gesagt hat das ist in Ordnung, dann passt das schon, 
lach.

Björn

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte der Arbeitgeber da ein Problem mit haben? Ist ja was 
anderes als über Nacht ein Scope mit nach Hause zu nehmen (und selbst 
das solls ja mal geben?).
Hat der Chef ja auch was von wenn man in der Freizeit "weiterarbeitet".

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lizenzen der Firma zu hause nutzen und für eine "Nacht" ausleihen ist ja 
ein Unterschied denke ich einmal.
Der Arbeitgeber wird wohl keine Lizenzen so da rum liegen haben bei den 
Preisen.
Deswegen wird es wohl ein PC geben der die Lizenz schon nutzt...

Kann er ja machen wie er möchte - ein Oszi über Nacht ausleihen kommt 
vor, ja.

Björn

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.