www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Ätzset wo ambesten bestellen bis 150€?


Autor: Patric Weller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich möchte gerne in Zukunft meine Platinen selber ätzen und nicht immer 
nur mit den Lochrastern arbeiten.
Nun möchte ich mir ambesten gleich ein gnzes set kaufen kann nur leider 
nichts wirkliches finden, könnt ihr mir sgen wo ich ein vernünftiges set 
zum ätzen bis 150 €  bekomme ?
Und mit welcher Software macht ihr die Layouts?
Gibt es im Netz irgendwo ein gutes Turtorial zum Thema ätzen ?

Vieln dank im Vorraus

Gruß Patric

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier im Forum unter Platinen.

Benötigtes Material:
Eagle als Programm, einen Drucker, einen Belichter (UV-LED oder 
UV-Röhren), NaOH als Entwickler und Ätzmittel (Diverse, z.B. HCL und 
H2O2) sowie zwei Kunststoffschalen und eine Pinzette.

Kosten: Wenn Drucker vorhanden und Belichter selbstgebaut: unter 50€.

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Artikel"nummer": ENTWICKLUNGSSET
bei Reichelt.
Für den Anfang ganz ok...evtl gleich noch ein paar mehr Photoplaitinen 
NAPS und Entwickler dazu bestellen. Für die ersten paar Platinenversuche 
reichts aber auch so.

Gruß
Fabian

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm also ich wuerde mir dann zumindest z.B. die Proma-Kuevette holen fuer 
knapp 100EUR + Basismaterial und Chemie. Dann bist bei 150EUR, hast 
allerdings noch keinen Belichter. Der Proma-Belichter (wie alles 
genannte bei Reichelt erhaeltlich) kostet halt knapp 200EUR, dafuer 
bekommt man damit auch reproduzierbar gute Ergebnisse hin -- da wollte 
ich nicht basteln, da Netz- und Hochspannung usw.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Benötigtes Material:
> Eagle als Programm,.....

oder Target, oder...,oder....

Autor: Patric Weller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werde mich dann wohl für das PROMA Ätzgerät1 entscheiden !

Zur belichtung !!!
ich kann mir son simpelen Belichter doch auch selber bauen Passende 
Gehäuse habe ich ne Scheibe drauf und nen gepolsterten deckel und gut 
ist oder nicht ? die röhren für die Belichter kosten ja nicht viel 15W 
12€ !
oder gibt es da irgend ein geheimnis das die dafür 234€ verlangen ?

Gruß Ptric

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm der kleine kostet 199EUR. Naja fertige Geraete kosten halt meistens 
ein bisschen mehr als die Summe ihrer Teile, dafuer hat man auch 
Gewaehrleistung usw. Man kann schon Belichter selber bauen, allerdings 
ist gerade das eine recht kritische Sache fuer ein gutes Ergebnis. Der 
Proma-Belichter hat halt einen einstellbaren Timer und ich habe immer 
den selben Abstand von der Lichtquelle zur Platine -- ausserdem ist er 
recht kompakt, was fuer mich auch wichtig war.

Such mal hier im Forum, hier haben viele ihren eigenen Belichter gebaut. 
Du solltest aber schon ein bisschen wissen, was Du tust, da sind 
gefaehrliche Spannungen im Spiel.

Michael

Autor: Erlichteter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir dazu 50 superhelle (2000 mcd) UV-LEDs für 7 Euro über die 
Bucht in China bestellt und in Ketten à 7/8 Stück (Betrieb mit 30V aus 
dem Labornetzteil) mit ein paar Widerständen auf eine Loraplatte 
gelötet.

Autor: Erlichteter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla - es waren 100 LEDs.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patric Weller
Leider schreibst du nicht viel welche Methode du anwenden willst.
-Mit der Tonertransfermethode brauchste nur ein Bügeleisen oder
alternativ einen Laminator(Lidl), einen Kunstoffeimer und
ein Aquariumheizer. Einen Laserdrucker wirste wohl haben,
ansonsten gibs bei Ebay massenhaft für Lau.
Damit kann man schon etwas erreichen.

-Mit der Belichtungsmethode brauchste neben einem Laserdrucker,
Folie, ein Belichtungsgerät(am besten doppelseitig), eine
Küvette fürs Entwickeln und eine fürs Ätzen. Heizung nicht
vergessen die man für beides nehmen kann. Kunststoffbehälter
würden anfangs auch reichen.

Autor: Andreas Sch. (the-live)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patric Weller schrieb:
> werde mich dann wohl für das PROMA Ätzgerät1 entscheiden !
>
> Zur belichtung !!!
> ich kann mir son simpelen Belichter doch auch selber bauen Passende
> Gehäuse habe ich ne Scheibe drauf und nen gepolsterten deckel und gut
> ist oder nicht ? die röhren für die Belichter kosten ja nicht viel 15W
> 12€ !
> oder gibt es da irgend ein geheimnis das die dafür 234€ verlangen ?
>
> Gruß Ptric

WEnn du dir einen Gesichtsbräuner bei Ebay holst hast du 4x15W 
UV-Lampen, Drosseln, Starter und auch gleich die Halterungen für 10€ ;-)

Die professionelen Belichtungsgeräte verwendetn meistens Quarzglas für 
die Scheibe. Das absorbiert im Gegensatz zu normalen Fensterglas kein 
UV-Licht. Bei meinen Belichtungsgerät habe ich aber auch nur normales 
Fensterglas verwendet und bei mir reichen 2 min zum Belichten aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.