www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuern eines Modelles über den PC


Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,

ich komme aus dem Bereich Vermessung und Geomatik und möchte 
Vorbereitungenm bzw. Machbarkeitsstudien zu meiner Bachelor-Theses 
aufstellen. Es geht um folgenden Sachverhalt:

Ich habe Sensoren auf einem Modellschiff / Auto (is ja egal), welche mit 
an meinem PC über WLan Koordinaten ausspucken. Diese kann ich über mein 
Programm importieren ("Echtzeit"). Mein Programm berechnet daraus 
Koordinatenunterschiede vom Schiff zu vorgegebenen Solllinie.

Jetzt brauche ich eine Möglichkeit, diese Daten an das Schiff weiter zu 
geben, dass das Schiff z.B. bei einem x-Koounterschied den Motor an 
steuert oder einem negativen y Wert nach links lenkt. Wie kann ich das 
am einfachsten und kostengünstigsten Umsetzten? (Motor und Lenkung soll 
mind in 3 Studen angesteuert werden können)

Ich habe mir zwei Möglichkeiten entdeckt:
1. Komplex, eigene Funkübertragung, Motor, Servo mit microcontr. steuern 
(Keine Ahnung wie)

2. Fernsteuerung (z.B. von Graupner) benutzen und umbauen., dass der 
Gashebel z.B. mit einem "digitalen Poti" gesteuert wird. Aber wie kann 
ich dem Poti sagen, dass er jetzt den Widerstand über den PC 
gesteuertert (mein Programm) erhöhen oder senken soll(vl. mit abtastrate 
1 HZ)?
Was für Geräte brauche ich da, was würde das Kosten?

Vielen Dank für eure Mühe mir zu Helfen.
Benni

Autor: CogitoErgoSum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WLan ist doch Bidirektional - Kannst du es nicht verwenden um dem Modell 
Steuerbefehle zu versenden die dann dort von einem µC umgesetzt werden?

Autor: BastelAkku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir da sinnloses zu einfällt:
Eine 'Coming Home'-Steuerung.
Das Schiff/Fahrzeug 'weiß' ja ungefähr, wie weit es von 'Home' entfernt 
ist.
Wenn der Akku zur Neige geht, steuert es selbstständig Richtung Heimat 
(so, daß es dort auch ankommen kann - früh genug losfahren).
Das gleiche Spiel, wenn vom Sender 5 Min kein Signal mehr gekommen ist.
Nichts ist ärgerlicher, als wenn das Schiffchen mitten auf dem Weier 
dümpelt und man sich kein Schlauchboot mitgenommen hat.

Die Befehle ebenfalls über WLan zu übertragen halte ich für eine 
brauchbare Idee, das eigendliche Steuern übernimmt dann ein µC, der die 
Servo's ect. im Boot(Fahrzeug) direkt ansteuert.
Das Gefährt muß aber auch wissen, in welche Richtung es gerade steht, um 
zum gewünschten Zielpunkt steuern zu können.

Soweit meine Gedanken

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schade dass es so was schon gibt: http://www.mikrokopter.de/ucwiki/

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W-Lan ist an bord um von den zwei Sensoren die Signale auf den Computer 
zu übertragen. Ich habe pro Sekunde dann 40 Messungen der Beiden 
Sensoren. D.h. die Richtung, Geschw., Beschl. ist bekannt. Ich kann aber 
das W-Lan Signal vom Sensor nicht ansteuern (Herstellergeschützt). 
Selbst wenn das Funktionieren sollte mit dem W-Lan ist das doch ziemlich 
kompley, diese Ü-Technik, oder?

Autor: CogitoErgoSum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aso - Dachte du hättest das selbst fabriziert ^^
Sagen wir mal so dir reicht ein Funkmodul, das sehr wenig Datenrate über 
eine moderate Reichweite bringt. (Normalerweise ist Wlan ja nicht grade 
über km übertragbar) Wenn die Wlanübertragung weg ist ist das ja auch 
mit der Auswertung überflüssig. Funkmodule gibts wie Sand am ..., du 
musst nur nochmal genau erklären wie weit das genau kommen muss und wie 
ausfallsicher es sein soll.

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichweite reicht maximal 70 Meter, wenn die Signale weg sind, reicht 
es, wenn das Modell einfach stehen bleibt.

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 7770 Meter errechnen sich aus der maximalen Entfernung zum 
Messgerät. Ich werde dafür ein neuartiges IndoorGPS-System(1mm 
Genauigkeit) erproben. Natürlich ist das später auch auf normales GPS 
(zb 1cm Genauigkeit) übertragbar. Aber dann Reicht W-Lan nicht mehr aus, 
oder?;)

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, natürlich nur 70Meter, nicht 7770!!!!!!!!!

Autor: CogitoErgoSum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schau mal nach den RFM12-Modulen. Darüber gibts hier im Forum 
ziemlich viel zu lesen, da die billig sind ( um die 10 € ) und mehr als 
150m im Freien bringen sollen. Für träge Steuerung eines Botes reicht 
die Datenrate sicher aus. Wenn du es als Transreciver aufbaust kannst du 
vllt sogar dir Daten zum Akku usw senden lassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.