www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Solid State Relais soll Schütz schalten


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Da ich mich mit Elektroschaltungen nicht wirklich gut auskenne,
suche ich jetzt ein wenig Hilfe bei euch.
Und zwar möchte ich mit einem Solid State relais ein 230V Schütz 
ansteuern.

Datenblatt zum SSR:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/15...

Jetzt hab ich gelesen, das ein SSR eine Snubber schaltung benötigt um 
indkutive Lasten Schalten zu können.
Ohne Snubber schaltung dürfte mein SSRelais ja gar nicht Schalten, ist 
das so richtig? Hab gelesen das sonst eine so genannte Überkopfzündung 
bei den triacs ausgelöst wird.
Würd wenn das alles so stimmt, die Snubber Schaltung gern nachträglich 
selbst an das SSR baun. kann mir jmd. sagen wie ich den Widerstand und 
Kondensator für das SSR genau berechne?
Danke für eure Hilfe!

MFG
Alex

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen S202S12, der hat einen Snubber drin!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab aber schon S202T01, und brauch für das SSR eine Snubberschaltung...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann es denn eigentlich daran legen das das SSRelais nicht schalten da 
ich ein Schütz damit schalten möcht. Oder müsst das SSR eigentlich 
trotzdem funktionieren?

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ohne Snubber sollte es funktionieren!
Den Snubber berechnen ??? Viel Spaß !
Da wird immer etwas geschätzt und bei anderen abgeguckt.

Nimm 47 Ohm und 68 nF X2 ....

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Danke!
Funktionieren ohne Snubber Schaltung tuts aber leider nicht.
Da kann man doch nicht viel falsch machen oder?
An Anschluss ~ das Schütz dran klemmen und
bei den Anschlüssen + & - die 12V. Bzw. da dann mit vorwiderstand von 
500Ohm, so das der Strom auf 8mAh begrenzt ist und am Vorwiderstand noch 
4V abfallen.
Was mach ich falsch das das SSR nicht schaltet???

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also im Datenblatt steht:
Locate snubber circuit between output terminals
 (Cs=0.022µF, Rs=47Ohm)

> bei den Anschlüssen + & - die 12V. Bzw. da dann mit vorwiderstand von
> 500Ohm, so das der Strom auf 8mAh begrenzt ist und am Vorwiderstand > noch 4V 
abfallen.

Schon mal was vom Ohmschen-Gesetz gehört?
Bei 12V und 500Ohm Vorwiderstand fließt ein Strom von rund 21mA (nicht 
mAh). Was aber in Ordnung wäre.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du die 12V auch mal ohne Vorwiderstand angeklemmt ?
Wieviel Strom fließ durch die Diode - gemessen ?!?

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm...

ich schrieb vorhin:

Hast Du die 12V auch mal ohne Vorwiderstand angeklemmt ?
Wieviel Strom fließ durch die Diode - gemessen ?!?


Wenn Du die Diode ohne Vorwiderstand betrieben hast, dann ist der 
Baustein defekt!!!!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab die Diode mit 500Ohm vorwiderstand betrieben. und das ganze 
mit 8mA berechnet. Da der Steuerkreis mit 8mA angegeben ist.
Deswegen Betriebsspannung 12V, Spannung an SSR 8V, abfallende Spannung 
am Widerstand 4V.
Ich will ja nicht 12V an 500Ohm abfallen lassen sondern nur 4V, da ich 
ja den Strom begrenzen will!
Oder bin ich total falsch dann klärt mich bitte auf!
Ja den Strom hab ich schon gemessen. der war bei null. Warum weiß ich 
leider auch nicht. Aber die Spannung was ich zwischen Widerstand und 
Relais gemessen hab war irgendwas mit 1,7V. Bezugspunkt war masse von 
der 12V Spannungsquelle.
Das ich ein gemeinsammen Massepunkt brauch kann ja auch ned sein. Das 
ganze soll ja galvanisch getrennt bleiben...

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Du hier schreibst ist alles etwas konfus.
Meß bitte mal die Spannung am Ausgang des Steuerkreises und die Spannung 
hinter dem Widerstand (also vor der LED im SSR).

Deine Vorstellungen zum Begrenzen des Stromes und die Verteilung der 
Spannungen passen nicht ganz zur Realität.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das das alles Konfus klingt was ich schreibe ist mir schon klar, sonst 
würd ich nicht hilfe suchen!
Also am Ausgang der Steuerspannung sinds 12V.
Und hinter dem Widerstand sinds 1,7V. Ich weiß das klingt komisch, aber 
wenn ich das nun mal messe...
Und Zum verteilen der Spannung und dem Begrenzen des Stroms. Wie würdest 
du es denn berechnen?

Was "Gast" schrieb
Schon mal was vom Ohmschen-Gesetz gehört?
Bei 12V und 500Ohm Vorwiderstand fließt ein Strom von rund 21mA (nicht
mAh). Was aber in Ordnung wäre.

Er geht ja davon aus ich lass 12V an 500Ohm abfallen. dann komm ich auch 
auf 24mA. ich will aber nur 4V abfallen lassen...
Naja wenn ich alles so flasch rechne, dann helft mir doch bitte und 
klärt mich auf!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso willst du denn an dem 500 Ohm 4V abfallen lassen?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich will den Strom begrenzen. Steht doch paar beiträge weiter oben.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst, daß Du den Strom begrenzen möchtest, erläuterst uns aber 
immer, daß Du gerne über den 500 Ohm Widerstand 4V hättest. Das paßt 
nicht zusammen. Der Strom ist in einem Stromkreis überall gleich.

Woher stammen denn die 8V am Eingang der Diode. Ist das eine fixe Idee ? 
Steht das im Datenblatt ? Hast Du das gemessen ?

Was Du gemessen hast, kann ich ja nachvollziehen.
Im Datenblatt ist die LED mit 1,4V Flußspannung bei 20mA angegeben, das 
mißt Du ja auch. Die sollte sogar leuchten. Und die restlichen 
12V-1,4V=10,6V werden durch die 500 Ohm auf 10,6V/500 Ohm=ca. 20mA 
begrenzt.

Was für ein Schütz willst Du denn einschalten ? Ist das intakt und wird 
mit 230V Wechselspannung angesteuert ?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi hab mir grad auch das Datenblatt nochmal unter die Lupe genommen. Im 
Katalog, stand leider was anderes von Betriebsspannung drin. Aber sollte 
ja auch logisch sein, keine led wird noch mit 8V angesteuert...
Naja werd heut mittag das nochmal versuchen, danke für eure Geduld ;-) 
!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.