www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteile kann man nie genug haben


Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung läuft hier gerade heiß. Mit einer Last von 5 Ohm am 5V.
Mit einem mehrfach vergrößerten Kühlkörper für den Gleichrichter und die 
zwei Spannungsregler.

Komisch nur, dass der Trafo im Leerlauf schon mehr als warm wird.

Autor: Zombie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Komisch nur, dass der Trafo im Leerlauf schon mehr als warm wird.
Ist nicht komisc, häng ne vernünftige Last dran, dann stellt der Trafo 
den Heizbetrieb ein.

Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau wird hier heiß?? Trafo oder der Regler, und wenn Regler, 
welcher? Wie hoch ist die Spannung vor dem 7912? Dioden richtig gepolt? 
Kondensatoren wie auf Bild ?

Autor: Zacki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo soll da das Problem sein? Allein der 7905 läuft auf ca. 70 Grad 
mit einem großen Kühlkörper. Dazu noch der 12er, logisch dass das heiß 
wird. Ist ja auch ne Assischaltung. Der Trafo liefert sicher irgendwas 
um  20 Volt und von denen werden bis zum 05er 15 verheizt. Macht 15 Watt 
Abwärme, die wollen halt weg...

Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, jetzt hat der zacki es ja schon etwas forsch verraten. Aber genau so 
ist es....
Nur, dass die Regler im Leerlauf auch so knallheiß werden, ist 
ungewöhnlich, deshalb überprüf nochmal die schaltung.

Autor: Zacki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du wissen willst warum er im Leerlauf warm wird: miss nach! Welche 
Ströme fließen wo? Schwingt die Schaltung? Was sagt das Oszi dazu? An 
sich sollte es gehen, aber wer weiß wo Du noch Fehler im Aufbau hast. 
Ich würde aber eine andere Schaltung nehmen wenn Du solche Ströme fahren 
willst. 1A ist auch grade wofür die Dinger praktisch ausgelegt sind. 
Nicht so die optimale Lösung...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hartmut Kraus schrieb:
> Die Schaltung läuft hier gerade heiß. ...
>
> Komisch nur, dass der Trafo im Leerlauf schon mehr als warm wird.


Tut er das auch, wenn Du die Schaltung rechts vom 10000 uF Kondensator 
abklemmst?

Wenn nein, könnte es sein das Du Deine beiden 79xx auf EINEN KK ohne 
Glimmerisolation geschraubt hat?

Denn bei 79xx ist die Kühlfahne  nicht auf GND!!!

Das wäre dann ein sauberer Kurzschluß ;-)

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, nee, die Schaltung ist in Ordnung. Alles gemessen, auch mit dem 
Oszi. Die Cs 1uF und 0,47uF haben sich ja daraus ergeben. Die sind ja 
zur Bedämpfung der Regler da, damit sie nicht mehr schwingen können. Je 
nach Schaltungsaufbau hab' ich da schon die schönsten Schwingungsbilder 
gesehen. Und Cs so von 0... 1uF haben's gebracht.

Wenn ich irgendwas falsch gemacht hätte, würde das Ganze nicht von 
Leerlauf bis 1,14A einwandfrei arbeiten (gemessen). Dass die Regler bei 
dieser Verlustleistung heiß werden, ist schon klar. (Aber auch nur unter 
Last.)

Den Trafo hab' ich aus irgend einem alten Gerät ausgeschlachtet, 
Nennwerte sind angegegeben: 12V / 1,2A. Und bei voller Last liefert er 
noch 13,4V.

Nur wird er schon warm, wenn sekundärseitig überhaupt nichts dranhängt. 
Also irgend eine Macke muss er haben. <:-) Egal, das Ganze hat jetzt ein 
paar Stunden unter "Überlast" (1,14A) einwandfrei funktioniert, dann 
macht er's auch weiter. Durchschläge sind nicht zu befürchten, die 
Wicklungen sitzen auf zwei getrennten Spulenkörpern.

Ich weiß auch, dass es "elegantere" Lösungen gibt als meine mit 2 
stetigen Reglern. War halt wieder eine gute "Übung", mit dem 
"Nebeneffekt" brauchbares Netzteil.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 12V / 1,2A. Und bei voller Last liefert er noch 13,4V.
Dann wird er wohl primärseitig einen partiellen Kurzschluss haben. Das 
ändert dann auch das Wicklungsverhältnis und damit die Sekundärspannung.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hartmut Kraus schrieb:
> Nee, nee, die Schaltung ist in Ordnung. Alles gemessen, auch mit dem
> ...
> Nur wird er schon warm, wenn sekundärseitig überhaupt nichts dranhängt.
> Also irgend eine Macke muss er haben. <:-)

Also nichts an der Sekundärwicklung angeschlossen, auch nicht Deine 
Schaltung?

Dann wäre der Trafo defekt (Wicklung: Windungsschluß).

> Egal, das Ganze hat jetzt ein
> paar Stunden unter "Überlast" (1,14A) einwandfrei funktioniert, dann
> macht er's auch weiter. Durchschläge sind nicht zu befürchten, die
> Wicklungen sitzen auf zwei getrennten Spulenkörpern.

Durchschläge meine ich auch nicht.


So, nun bitte noch mal zusammengefaßt: Geht es nun oder wird es 
weiterhin im Leerlauf heiß?

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:

>> Nur wird er schon warm, wenn sekundärseitig überhaupt nichts dranhängt.
>> Also irgend eine Macke muss er haben. <:-)
>
> Also nichts an der Sekundärwicklung angeschlossen, auch nicht Deine
> Schaltung?

Nichts.

> Dann wäre der Trafo defekt (Wicklung: Windungsschluß).

Das vermute ich auch. Unklar ist nur, wie er trotzdem die volle Leistung 
bringen kann.

> So, nun bitte noch mal zusammengefaßt: Geht es nun oder wird es
> weiterhin im Leerlauf heiß?

Sowohl als auch.

Autor: Der Albi (der-albi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann auch einfach sein, dass der trafo schlichtweg schlecht ist und 
die Blätter aus denen der Kern besteht nicht gut isoliert sind. Die 
Wirbelströme verursachen dann sowas.. hab hier auch so ein Ding.. 
furchtbar, was der für wärme verheizt...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Unklar ist nur, wie er trotzdem die volle Leistung bringen kann.
Tut er nicht, ein Gutteil der Leistung wird zum Heizen verwendet.

Windungsschluss:
> 12V / 1,2A. Und bei voller Last liefert er noch 13,4V.
Mal angenommen dein Trafo hätte 2300 Primärwicklungen und 120 
Sekundärwicklungen. Das würden dann rechnerisch 120/2300 * 230V = 12V. 
Und wenn jetzt 250 der Primärwicklungen kurzgeschlossen wären, dann 
hättest du 120/2050 * 230V = 13,46V und einiges an Wärme im Trafo durch 
die kurzgeschlossene Wicklung.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
>> Unklar ist nur, wie er trotzdem die volle Leistung bringen kann.
> Tut er nicht, ein Gutteil der Leistung wird zum Heizen verwendet.

Er bringt sekundär die volle Leistung, wie's draufsteht. Primär zieht er 
natürlich einiges mehr, schlechter Wikungsgrad.

Der Albi schrieb:
> Es kann auch einfach sein, dass der trafo schlichtweg schlecht ist und
> die Blätter aus denen der Kern besteht nicht gut isoliert sind. Die
> Wirbelströme verursachen dann sowas.. hab hier auch so ein Ding..
> furchtbar, was der für wärme verheizt...

Das ist es vielleicht noch eher. Ok, ich lass' ihn weiter machen, wenn 
er mal den Geist aufgibt, muss halt ein neuer her. Aber die Schaltung 
lief ja schon einige Monate so, hab' sie jetzt nur in ein Gehäuse 
eingebaut und getestet.

Autor: Sauna ist gesund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe, in ein genügend großes Gehäuse mit ausreichender 
Wärmeabfuhrmöglichkeit...

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sauna ist gesund schrieb:
> Ich hoffe, in ein genügend großes Gehäuse mit ausreichender
> Wärmeabfuhrmöglichkeit...

Aber sicher doch (s. Anhang, 110*107*60). Und noch Luftlöcher 
'reingebohrt, und der Kühlkörper guckt hinten 'raus.

Autor: Sauna ist gesund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick :-)

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaaach, noch viel schicker (Fotos kann ich leider keine machen. <:-)

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du eigentlich mit reinen negativen Spannungen?

Autor: Der Monopol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es "rein negative" Spannungen? Eine Spannung ist eine 
Potentialdifferenz, bei der immer eine Seite positiver ist als die 
andere.

Aber man kann das auch in Verbindung mit einem Netzteil für "rein 
positive" Spannung verwenden, wenn man mal eine symmetrische Versorgung 
benötigt.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Lipinsky schrieb:
> Was willst du eigentlich mit reinen negativen Spannungen?

Gute Frage. <:-) Hatte halt gerade die Negativregler da (aus alten 
Netzteilen ausgeschachtet).

Der Monopol schrieb:
> Gibt es "rein negative" Spannungen? Eine Spannung ist eine
> Potentialdifferenz, bei der immer eine Seite positiver ist als die
> andere.

Genau. Der angeschlossenen Schaltung ist es i.A. ziemlich wurscht, wo im 
Netzteil intern Masse ist (nicht immer).

> Aber man kann das auch in Verbindung mit einem Netzteil für "rein
> positive" Spannung verwenden, wenn man mal eine symmetrische Versorgung
> benötigt.

Aber genau so.

Autor: Nils K. (niku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hartmut, schau doch mal bei 
[[http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/]] vorbei, da kennen sich auch 
einige mit sowas aus (jedenfalls tun sie so)
Viele Grüße
Nils

Autor: Zombie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist der Trafo aber auch in Ordnung. Dass der Trafo im 
Leerlauf wärmer wird als unter Vollast ist nicht ungewöhnlich, Stichwort 
Leerlaufverluste. Wie Wodim schrieb, handelt es sich um ein 
Schlachtobjekt eines älteren Gerätes, solange ist die Umstellung von 220 
V auf 230 V Nennspannung auch noch nicht her. Kommt der Wärmeentwicklung 
im Leerlauf auch nicht gerade entgegen, zudem spricht die erhöhte 
Sekundärspannnung  dafür. Die fehlenden Prozente Spannungsabweichung 
unter Last entstehen evtl. durch die Toleranz des Messgeräts.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, nee - ich bin überführt, umfassendes Geständnis also:

12V Nennspannung reichen überschlägig gerechnet nicht ganz, um bei 
Vollast auch noch genug "Rohspannung" vor den Reglern zu haben, gelle? 
Hab' mir den Trafo nochmal angeguckt: Da hat schonmal einer sekundär ein 
paar Windungen zusätzlich draufgebracht - das kann ja nur ich gewesen 
sein. <:-)

Durchaus möglich, dass ich dann beim "Stopfen" (ein "E/I" Kern) mal ein 
oder zwei Bleche "verkehrt 'rum" reingekriegt habe, die sind wohl nur 
einseitig isoliert...

Autor: Dieter S. (accutron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh je, oh je...

Wollte schon anfangen mit der Sättigungstheorie.

Dieter

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter S. schrieb:
> Oh je, oh je...

Wieso - Fehler macht man, um draus zu lernen, oder?

Autor: hoppala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hartmut Kraus (wodim) wrote:

> Wieso - Fehler macht man, um draus zu lernen, oder?

davon hat man bei dir hier im Forum bisher nicht viel gesehen

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hoppala schrieb:
> Hartmut Kraus (wodim) wrote:
>
>> Wieso - Fehler macht man, um draus zu lernen, oder?
>
> davon hat man bei dir hier im Forum bisher nicht viel gesehen

Selber schuld - mach' die Augen auf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.