www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen keine brauchbare Belichtungsvorlage


Autor: Peter F. (piet)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Es schaut so aus als wenn ich mit meinem Drucker keine brauchbare 
Belichtungsvorlage hinbekommen kann, vielleicht habt ihr ja doch noch 
einen Tip.

Drucker: Brother HL1250
Toner: Refill
Trommel: "neu" aber nicht original
Zustand: Trommel und Glas im Drucker frisch gereinigt
Folie: Zweckform 3562
Belichter: Gesichtsbräuner, 15cm Abstand, Glasplatte auf Vorlage, 
120-180 Sekunden

Ich lasse die Folie einmal leer durchlaufen, um den Verzug klein zu 
halten.
Dann drucke ich das Layout auf die Folie wenn ich dann belichte schaut 
das ganze aus wie im Anhang.

Fortsetzung im nächsten Artikel ;-)

Autor: Peter F. (piet)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht so nicht, deshalb habe ich erst mit 2 Folien übereinander 
experimentiert aber dabei ist die Warscheinlichkeit eines Fehlers noch 
größer da es sich um eine Doppelseitige Platine handelt.

Also habe ich erst mit Aceton und Alcohol experimentiert, Aceton 
funktioniert prinzipiell, aber zu gut.
Mit Ethanol verdünnt löst das Aceton nur unzureichend das ganze an, in 
Wasser ist Aceton ja nicht löslich, sonst hatte ich keine Lösemittel zur 
hand.

Dann habe ich mit Solvent50 experimentiert aber wie ich es mache die 
Folien riechen danach zwar toll aber sie sehen dann aus wie im Anhang.
Alles verschwimmt also.

Letzte Idee eine Dose Tonerverdichter kaufen, sollen ja auch nur 
Orangenterpene drinn sein. Aber wenn das am ende nicht funktioniert ist 
es wieder aus dem Fenster geschmissenes Geld.

Was meint ihr? Soll ich es einfach sein lassen und nen neuen Drucker 
kaufen? Dazu hab ich eigentlich kein Geld mehr über... und die Meinungen 
hier im Forum gehen ja teilweise auch auseinander welches Modell man 
nehmen sollte.
Immer bei bekannten Drucken ist keine Lösung auf dauer und fertige 
Folien bestellen geht zwar dauert aber auch immer ein paar Tage bis sie 
da sind...

Mfg,
Peter

Autor: Daniel P. (daniel86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm die Folie sieht so aus, wenn sie aus dem Drucker kommt?

Daniel

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel P. schrieb:
> hmm die Folie sieht so aus, wenn sie aus dem Drucker kommt?

Nein, wenn sie aus dem Drucker kommt ist sie wunderbar scharf aber nicht 
Lichtdicht genug. Es gibt löchrige Leiterbahnen.
Nach den behandeln mit Solvent50 sind die Kanten verschwommen und 
unscharf wie auf dem 2. Bild.

Mfg.
Peter

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solvent bringt brauchbare Ergebnisse auf Papier, manchmal
auf Folie, wenn man die richtige hat die einseitig beschichtet sind.
Schau mal bei Conrad nach Tonerverdichter und versuch das mal.
Dann müßten die Flächen besser werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.