www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik failsafing


Autor: René Engel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle,

ich will mit dem MEGA8535 in die Ladedruckregelung eines Motors
eingreifen. Es muss auf jeden Fall sichergestellt werden, dass bei
verrecken oder einer gewissen Nichtfunktion meines Prozessors ein
Relais stromlos gemacht wird, will meinen dass der Port des Prozessors
an dem das Relais hängt am besten von irgendeinem externen Baustein auf
ein definiertes Signal gezogen wird.

Kann mir Jemand helfen? Das wäre echt die Wucht.

Ciao und danke im Voraus

René

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst mit einem Pin einen Bandpass pulsen, deren Ausgang einen
Transistor schaltet. Wenn deine Software nicht mehr die Pulse ausgibt
schaltet der Transistor ab.

Autor: René Engel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Fritz

Danke für die Antwort. Hast Du eine Dimensionierung für den Bandpass
zur Hand?

Danke und ciao

René

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach einen Tiefpass und einen Hochpass hintereinander, die
Grenzfrequenz ist 1/(2*Pi*R*C), die untere legst z.B. auf 100 Hz, die
obere auf 1000 Hz und mit einer Interruptroutine pulst du dann mit 500
Hz. Bleibt der Pin auf High oder Low hängen kommt nix mehr durch. Wenn
ich mir das so überlege reicht eigentlich ein Hochpass und dahinter mit
Diode und Kondensator wieder Gleichspannung erzeugen.

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nim gleich einen timer ne555 und schalte ihn als monoflop, wenn du den
dann jeweils einmal im programm triggerst hast du einen watchdog, mit
dem timer kannst du dann gleich ein relais ansteuern, der packt nämlich
200mA bis zu 18V.

Autor: René Engel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, welche Lösung ist denn jetzt die bessere. Also mit dem NE555 könnte
ich meine Relais nicht ansteuern, da es irgendwie über 500mA zieht. Ich
bräuchte also eh noch einen Schalttransistor.

Wenn ich den NE nehme, habe ich wieder einen Halbleiter der seinen
Dienst einfach so quittiren könnten wohingegen die Hochpass-Lösung wohl
eine wesentlich höhere Standzeit haben dürfte, oder?

René

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ordentlich dimensionierte und geschützte Bauteile geben ihren Geist
äusserst selten auf. Wenn was kaputt geht, ist meist schlampig gebaut,
zuviel gespart oder an extreme Betriebsbedingen nicht gedacht worden.
Das schwächste Glied wird sowieso das Relais bleiben, das kann kleben
bleiben, mechanisch verhaken, ein Teil kann abrechen und die Kontakte
überbrücken...
Ein Watchdog ist schon die richtige Lösung, NE555 geht zwar auch, ist
in seiner Grundfunktion aber erst mal nicht retriggerbar.
Bleibt als Alternative: doppelt aufbauen, gegenseitig überwachen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.