www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µC selbst ausschalten lassen


Autor: Michael Z. (incunabulum)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

für eine Schaltung würde ich es gerne so realisieren, dass der 
Controller sich wie auch die ganze Platine selbst abschalten kann. Die 
Platine wird mit GND und Dauerplus versorgt. Liegt Zündungsplus (ich 
nenns mal so) an, wird die Platine eingschaltet. Fällt Zündungsplus 
wieder ab, so kann der µC die Stromversorgung ausschalten.

Hierfür hab ich mal folgendes überlegt... Gerade das im Kasten ist 
interessant. Gedankengang:

- Wenn kein Zündplus vorhanden, dann ist das Gate von T3 high und somit 
T3 nicht leitend. > Keine Spannungsversorgung

- Wenn Zündplus oder CTLKL15 high, dann ist Gate von Q3 high,
somit ist Q3 leitend und schaltet durch. Das Gate von T3 wird
auf GND gezogen, T3 öffnet. Spannungsversorgung ist hergestellt.

- Fällt Zündungsplus ab, CTLKL15 ist aber high, so bleibt die Schaltung 
an. Geht CTLKL15 low, so sperrt T3. Aus die Maus.

Oder hab ich da nen Denkfehler drin? Kombinierte Transistoren sind nicht 
so mein Ding (noch)

cu, Michael

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte klappen.

Die Zeichnung ist b****** und für uns sehr schwer zu lesen.
Ganz nett auch die Bezeichnung der MOSFETs mit verschiedenen Buchstaben 
aber der gleichen Nummer. Das hilft wirklich, sich bei der Beschreibung 
zu vertüddeln.

Man kann sowas auch elegant mit einem Spannungsregler machen, der einen 
Enable-Eingang hat (LM2591), den der uC schaltet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Schaltung muß man nicht verstehen?

Bei heutigen µCs gibt es sleep-Funktionen mit Aufwecken durch ext. 
Interrupts. Das ist der elegante Weg. Dann muß man auch den Zündimpuls 
nicht mehr an eine 1A FUSE anlegen.

Autor: Michael Z. (incunabulum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Stromverbrauch vom µC ist eher egal, da stimme ich zu. Nur hängt an 
der Schaltung noch einiges an anderen Dingen (Auswertelektronik, 
Beleuchtung etc.). Das könnte ich jetzt natürlich auch direkt über den 
µC schalten lassen. Nur gehen mir die Ports aus. Auch finde ich es gut, 
die Schaltung wirklich komplett AUS zu schalten. Dann passiert wirklich 
nichts mehr.

@Bernd: KLingt ja schon mal gut :-) Die Transistorbezeichnungen sind 
schlecht gewählt. Kommt davon, wenn man mit verschiedenen Bibliotheken 
arbeitet. Was könnte man denn sonst besser zeichnen, so dass die 
Verständlichkeit erhöht wird?

cu, Michael

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Sleep Mode.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Z. schrieb:

> @Bernd: KLingt ja schon mal gut :-) Die Transistorbezeichnungen sind
> schlecht gewählt. Kommt davon, wenn man mit verschiedenen Bibliotheken
> arbeitet. Was könnte man denn sonst besser zeichnen, so dass die
> Verständlichkeit erhöht wird?

Masse von unten, V+ nach oben zeichnen.
Signalpfade nicht wie wild zick-und-zack auf-und-ab zeichnen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.