www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Audio Endstufe/Verstärker unter 100€ gesucht --------- handy/mp3 player -->1000 watt


Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,

ich suche eine gute enstufe/verstärker, mit der ich die musik von einem 
Handy oder Mp3 player auf 2 größere Boxen übertragen kann.
das ganze sollte natürlich richtig (sau-) laut werden !
das ganze (nur enstufe/verstärker) sollte unter 100€ kosten. (max 120€)

bitte keine ebay links, odere angebote von anderen online 
versandhäusern(amazon......)
ich komme eher zu: conrad, niedermaier, mediamarkt, cosmos....

bitte keinen Müll posten !

Danke schon im Vorraus

hab an sowas mitca 1000 watt gedacht....

KEINE BAUANLEITUNGEN !!!

Autor: soso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rofl

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind wir hier bei wünsch dir was?

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haha, ich hättegern ein paar links von verstärkern/enstufen, die ihr gut 
findet

Autor: soso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 1000 Watt? Für unter 100€?

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm einen beliebigen Satz Brüllwürfel. Die haben heutzutage doch Alle 
mindestens 1000W, wenn auch PMPO aber das dürfte kaum auffallen wenn du 
in der Anstalt lärmst.

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja es gibt enstufen mit 1400 watt für 82 €

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja dann kauf die doch...

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aba ich hab keine ahnung von der qualität.......

Autor: soso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das merkt man...und das auch nicht nur nicht von Qualität...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis war natürlich incl. Boxen gedacht?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei "echten" 1000 W ist der Altmetallwert des Gerätes fast höher als 
deine 100 Euro.
Bei den Dingern wo für den Preis iwas >200 W draufsteht kannst du kaufen 
was du willst, die Qualitätsunterschiede dürften kaum vorhanden sein. 
(Eher: die Qualität dürfte kaum vorhanden sein)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.thomann.de/de/endstufen_bis_800_watt.html

da kannste mal gucken

und vergiss schnell die 100W die du wolltest
wenn ich deinen aussagen auch nur annähernd so viel wissen zuschreibe
halten deine böxchen  keine echten 100W aus

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1000W vergessen ^^

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasst doch das Bashing... bringt doch nix.


Also fuer 100EUR bekommst du keinen wirklich guten Verstaerker, 
geschweige denn einen der 1kW rauspustet. Die Leistungsangaben bei den 
ganzen billigdingern sind reine Augenwischerei.

Ein etwas besserer 10W Verstaerker (einer der die Leistung auch wirklich 
zu den Boxen bringt) langt dir fuer deine zwecke warscheinlich auch. 
Zudem wuerde ich mich auch mal nach gescheiten Boxen umschauen, denn die 
Begrenzen ein Audiosystem am meissten.


Mfg

Autor: derda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alda, hier gibts nen richtig krassen 6000 Watt Fersterker für 90 Euro. 
Da bist du der King in der Hood!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
You made my day.

Autor: hdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Verstärker, egal wie gut er ist, braucht erstmal ein ordentliches 
Signal, das er verstärken kann. Bei Handy o. MP3-Player kannste auch 
einen für 80€ nehmen und du hörst auch wenig Unterschied zu einem für 
500€

Autor: Falk Willberg (dl3daz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freak schrieb:
> Hallo erstmal,
>
> ich suche eine gute enstufe/verstärker, mit der ich die musik von einem
> Handy oder Mp3 player auf 2 größere Boxen übertragen kann.
> das ganze sollte natürlich richtig (sau-) laut werden !
> das ganze (nur enstufe/verstärker) sollte unter 100€ kosten. (max 120€)

Röhrenverstärker mit 1.000 Watt: http://www.falk-willberg.de/pmpo.html

> bitte keinen Müll posten !

Wer hat denn angefangen?

SCNR,
Falk

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo und die Roehre is die tolle Gluehlampe da xD

Beeinflusst den Klang sicher extrem... hoert sich viel waermer an.

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du suchst wahrscheinlich sowas:

http://www.musik-service.de/peavey-ipr-3000-prx395...

Aber beschwer dich nicht, wenn dir bei Lautstärke Stufe 2 die 
Lautsprecher abbrennen...

_.-=: MFG :=-._

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Qualitaet willst Du haben:
http://www.teufel.de/Komplett-Systeme/Motiv-5-Digital.cfm

"Nur" 450 Watt, aber das pumpt schon ganz nett. Verstaerker ist 
inklusive, der ist im Woofer integriert. Ach ja: Deinen MP3-Player 
kannst auch direkt anschliessen.

Autor: Daniel P. (daniel86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such dir für 100€ was bei ebay, am besten nen Stereoverstärker gleich 
mit Boxen dabei. Und wenn das dingen schon älter ist doch auch egal.

Der 15 Jahre alte Kennwood Verstärker mit 2x100W und den 2 3-Wege-Boxen 
macht ganz schön "krach". Außerdem warum muss es denn einfach nur laut 
sein, mit nem vernünftigen Klang haste wohl nix am Hut oder???

Für 100€ bekommste nix neues mit 1000W wo auch ordentliche Quali raus 
kommt. Außerdem ist das fürn auto mit 12V oder LKW mit 24V oder haste 
vielleicht sogar ne Drehstromanschluß?

Oder geh einfach zum großen MM und sag ich habe 100€ brauch musikanlage, 
sofort!!!

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel P. schrieb:
> Der 15 Jahre alte Kennwood Verstärker mit 2x100W und den 2 3-Wege-Boxen
> macht ganz schön "krach". Außerdem warum muss es denn einfach nur laut
> sein, mit nem vernünftigen Klang haste wohl nix am Hut oder???
>
> Für 100€ bekommste nix neues mit 1000W wo auch ordentliche Quali raus
> kommt. Außerdem ist das fürn auto mit 12V oder LKW mit 24V oder haste
> vielleicht sogar ne Drehstromanschluß?

Er soll sich im Baumarkt für wenig Geld ne Schlagbohrmaschine kaufen. 
Die klingt dann fast genau so gut wie ein 1000W Verstärker für <100€.

Autor: Daniel P. (daniel86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Idee ist auch net schlecht...

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich das Ebay-Angebot mal genauer ansieht: da stehen auch RMS 
Angaben.

Dann die Beschreibung:

3 x 25 Ampere Sicherung
Stromversorgung: DC 14,4 V

Wenn wir mal von 12V ausgehen, 900W Leistungsaufnahme; da das eigentlich 
ein Class D sein MUSS vom thermischen her, sagen wir mal bleiben 750 
uebrig. Da
"5 x 80W RMS an 4 Ohm, 5 x 160W RMS an 2 Ohm, 2 x 320 W RMS" wohl 
gegenseitig ausschliessende Konfigurationsmoeglichkeiten sind, kommts in 
etwa hin.

Vielleicht sollte man es ausnutzen dass die, die ueber die 6000W lachen, 
es einem nicht wegkaufen ;)

Jetzt die Krux: viel Spass damit, ausserhalb eines Wagens 12V mit 
75A(!!!) für die übrigbleibenden 10€ ranzuschaffen.

Habe ein 24V/25A Labornetzteil (Linear) welches ich aber nicht abgeben 
sondern zum Vergleich ranziehen will. Da der Trödelverkäufer nicht 
wusste was er verkaufte hab ichs in der Tat für 10€ bekommen (20DM 
damals). Der Haken an der Sache... muss ziemlich stabil sein, das Gerät 
ist sicherlich MINDESTENS 15Kg schwer. Und ein gebräuchliches 
Schaltnetzteil? Man könnte sich höchstens Servernetzteile auf dem 
Surplusmarkt ansehen, einige sind brutal überdimensioniert. Oder 
irgendjemand nen ollen Schweisstrafo (heisst so weil man beim Transport 
ins Schwitzen kommt) abschwatzen.

Lautsprecher, bei denen Du die Membranen nicht schon nach dem 
Einschaltplopp am anderen Ende des Geländes einsammeln kannst, sind noch 
ne ganz andere Sache.

Über Klirrfaktor und TIM schweigt sich das Angebot aus. Über 
Störemissionen ebenso (Zur Erinnerung: Class D).

Du weisst, wie laut 750W RMS nicht zu sein scheinen 
(Lautstaerkeempfinden ist logarhitmisch!) sondern SIND?

Autor: verstärkersachverständiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu ein Netzteil? Das ding soll aus dem Akku des mp3 Players gespeist 
werden.

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit iht doof einfach eine gute antwort und weg bin ich

Autor: ms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 100€ hast steck lieber 10€ in den Verstärker und 90€ in die 
Boxen.

Autor: Lude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 100 Eu solltest Du mal lieber richtig in den P*ff gehn,
dann klingen Deine Glocken mal richtig saulaut.

Autor: pa techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also 1000 W/rms in auto, finde ich nen bischen übertrieben.
Mit 1000 W/rms betreibe ich Musikalangen für Beschallung von 200-300 
Personen.....
Ich hatte mal ne Anlage bei mir im Auto, das waren 2x 50/rms, da hast du 
es keine 5 minuten drin ausgehalten...
Aber wenn du natürlich 1000W/pmpo willst.....

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Seit iht doof .....

Ja, sicher, deshalb bekommst du auf deine schlaue Frage auch so doofe 
Antworten....

> einfach eine gute antwort.....

Hast du doch ein Menge bekommen.

>  und weg bin ich

Hoffentlich, auf nimmer Wiedersehen....

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei mir im Zimmer einen 40W selbstbauverstärker und glaubs mir 
es reicht um richtig Krach zu machen.
Spitzenleistung: bring isch auch ein paar 100W raus aber net RMS.

Der Größenwahnsinn bei den Verstärkern für den Heim/auto bereich ist 
einfach nur ideotisch....

Gruß Lukas

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi also ich hätte an einen 6 kanal, mosfet verstärker vom conrad 
gedacht:
http://shop.conrad.at/ce/de/product/379554/6-KANAL...

und um 50€ boxen,  ne autobatterie zum betreiben(hab ich schon), oda
http://shop.conrad.at/ce/de/product/372467/RAVELAN...
oda
http://shop.conrad.at/ce/de/product/372466/RAVELAN...

neige eher zu nummer 1, der verstärker wird eh nicht 75A ziehn, wohinn 
sollten die gehn?, durch die 50€ boxen nie
ahja, will das teil in die schule mitnehmen um dort mal richtig lärm zu 
machn (bin 14)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Falk Willberg (dl3daz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freak schrieb:
...
> neige eher zu nummer 1, der verstärker wird eh nicht 75A ziehn, wohinn
> sollten die gehn?, durch die 50€ boxen nie
> ahja, will das teil in die schule mitnehmen um dort mal richtig lärm zu
> machn (bin 14)

Wenn Du das nächste Mal in der Schule bist, schau doch mal hinter die 
Türen, also in die Klassenzimmer. Vielleicht wird irgendwo 
Deutschunterricht gegeben. Das sollte doch richtig interessant für Dich 
sein.

SCNR,
Falk

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da nimmste dir lieber irgendwas von ebay, conrad is immer sauteuer.
Bei diesen billigdingern kommt eh nich viel raus.


N kleiner Tipp von mir:

Wenn du dir boxen fuer 50EUR holen willst, dann tuts auch ein altes 
Autoradio. Dein Verstaerker kann nochsoviel Leistung raushauen, wenn die 
boxen das nicht schaffen hilft dir das auch nicht.

Tipp fuer Billigboxen:
http://www.amazon.de/DK-digital-LS-180-Standlautsp...


Fuer den Preis sind die Boxen wirklich super. Hab auch n set davon 
daheim und bin sehr zufrieden.

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 100 Euro kannst du eine Anlage mit 1000 Watt bestenfalls für einen 
Tag MIETEN. In einer Endstufe für 1000 Watt kosten alleine die 
Transistoren weit über 100 Euro. Gebraucht und alt kosten 1000 Watt noch 
mindestens 500 Euro.

Und ich möchte es nochmal deutlicher sagen als faustian mit
"Du weisst, wie laut 750W RMS nicht zu sein scheinen
(Lautstaerkeempfinden ist logarhitmisch!) sondern SIND?"

1000 Watt Beschallungsleistung sind wirklich gefährlich im Betrieb. So 
etwas sollte nur von einem ausgebildeten Tontechniker oder jemandem mit 
äquivalenter Ausbildung gefahren werden. Man kann bei Fehlbedienung eine 
ganze Menge Menschen schwer verletzen. Wenn Eigenfrequenzen des Raumes 
oder von Fenstern getroffen werden, ist eine Zerstörung dieser nicht 
auszuschließen. Abgesehen davon, dass die Verkabelung nicht mehr unter 
Kleinspannung fällt, da sind bis zu 200 Volt drauf.

Also würde ich dir raten, dass du das eine Veranstaltungstechnik-Firma 
machen lässt, vielleicht bekommst du ja ein Freundschaftsangebot für 
unter 120 Euro.

In meiner ehemaligen Schule haben wir eine Beschallungsanlage mit 
echten, linearen 3600 Watt und zusätzlich 2400 Watt Class D. Du kannst 
mir glauben, dass ich weiß, wovon ich rede, wenn ich dir rate, die 
Finger davon zu lassen.
Das ist kein Spielzeug und bei 1000 Watt kannst du als Laie nicht mehr 
beurteilen, ob es bereits zu laut ist.

Wir haben diese Leistung nicht wegen der Lautstärke, sondern wegen dem 
hervorragenden Klang im Teillastbereich. Bis auf wenige ganz kurze 
Momente wird die Leistung nie benötigt. Bei einer durchschnittlich 
lauten Schulparty braucht Audio etwa 150 Watt RMS aus dem Netz. Die 5 kW 
werden nur für Theatereffekte wie z.B. Donner von Blitzeinschlägen 
kurzzeitig und ausschließlich im sehr niederfrequenten Bereich benötigt.

Wenn man 1000 Watt RMS auf einer üblichen Schulparty fahren würde, 
hätten nacher alle einen Gehörschaden.

Ich hoffe, du nimmst meine Ratschläge ernst.

Grüße,

Peter

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werd :

http://shop.conrad.at/ce/de/product/379554/6-KANAL...
oder
http://shop.conrad.at/ce/de/product/372469/RAVELAN...

kaufn, ich brauchs für ein riesiges freigelände für die schulpary das 
geht sich dan sicha aus, zu stark wirds eh nicht sein, da ichs auch habn 
will um den rektor a lezten schultag einen bleibenden eindruck 
hinterlassen will(mikrophon vor lautsprecher halten^^)
is zwar sau gefährlich aba ich kanns gnauso mit kleinen lautsprecher 
machn=> kein bleibender gehörschaden

wird sicha lustig

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freak,

bist du sicher das du nicht ein PHP Skript bist den hier ein paar 
Stundenten als Provokationsattrappe ins Forum entlassen haben ?

Autor: Anselm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi, darf ich dich zitieren? ^^

An den OriginalPoster,

wenn du wirklich eine riesige Freifläche beschallen möchtest, brauchst 
du auch wirklich viel Leistung um was zu bringen.
Soetwas geht auch unter 1000€ nicht zu realisieren.
Wenn Ihr einfach mal nur ne Big Party machen wollt, legt Geld zusammen 
und lasst euch eine Anlage vom Profi aufstellen.
Anlagenverleiher gibt es sicher auch in AT einige....

Gruß Anselm

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
>1000 Watt Beschallungsleistung sind wirklich gefährlich im Betrieb. So
>etwas sollte nur von einem ausgebildeten Tontechniker oder jemandem mit
>äquivalenter Ausbildung gefahren werden.

Full Ack!
Ich erinnere mich noch an unsere damaligen Klassenpartys ~10 Jahre her.
Ich hab damals mit 2x 120W Sinus und entsprechenden Lautsprechern 
(damals hab ich knapp über 1000DM dafür gelatzt und war auch 14) den 
Nachbarn auch gut eingeheizt.
Das war damals noch im abgelegenen Gemeindehaus, also rund 100m 
rundherum war nix, der Partyraum hatte knapp 200qm und man konnte sich 
kaum noch anbrüllen obwohl das Moped nicht mal auf 75% lief.

Das schöne daran war das man die drumrumlebenden Leute mal kennenlernen 
konnte, ok, die waren nicht gut drauf aber bei dem Gewummer haben wir eh 
niemanden an die Tür hämmern hören :-)

Also Freak, mach dich mal ein bisschen mit der Materie vertraut, 
investiere (spare) ein bisschen mehr Geld und du hast wesentlich mehr 
Freude an der Sache als wenn du so Conradfrickelkramschrott kaufst.

Achso, und gewöhn dir ne normale Schreibweise an, sonst stößt du hier 
auf viel Missgunst (ist ein gut gemeinter Rat).

MFG Kotzer

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Wenn du wirklich Freifläche vollbrüllen willst dann schlag dir diese 
Brummkisten (Autosubwoofer) aus dem Kopf, die sind nur fürs sinnlose 
vibrieren in kleinen Räumen (Autos) ausgelegt.
Auf ner Freifläche erreichst du damit kaum was.

Stichwort PA ist hier eher gefragt.
Und da musste tief in die Tasche greifen, die Lautsprecher sind dann 
auch nicht grad klein.
Dafür bringen die ordentlich Pegel weil der Wirkungsgrad einfach höher 
ist.
(An ein Hornsystem kommt echt nix ran).

So und weil ich grad am tippen bin:
Warum baut man sich ne Kiste in den Kofferraum die den halben Platz 
einnimmt umd nur schwammiges Vibrieren bringt, ok Druck mag ja da sein 
aber dafür hört man nix anderes mehr.
Wenn ich von Bässen rede dann meine ich doch das die Frequenzen präzise 
und ohne Dröhnen in den Magen hauen und nicht alles andere überdecken 
oder?
Ich kann da nur die Viecher empfehlen, ich geb die Teile nie wieder her!

Oder denkt die heutige HüpfHopf und RnB Jugend da anders?

Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, muss eigentlich eh noch überdenken

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.