www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Speicher für Bilder und Fonts


Autor: pit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte gerne ein paar Fontsätze und Bilder für ein GLCD in einem
externen Speicher für meinen µC bereeitstellen.
Aber welchen nehme ich dazu.
seriell EEPROM ist billig und verbraucht nur 3 Pins, ist aber wohl zu
langsam oder ?
SRAM ist schnell aber braucht zuviele Leitungen.
Flash wäre gut aber auch zu viele Leitungen.
Wer hat ne gute Lösung?
Gruss

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe für meine GLCD Lib mit ST24C64 EEPROMS bei 400KHz I2C
gearbeitet. Das ist natürlich lansgammer als direkt aus dem FLASH zu
laden, aber optisch bemerkt man keinen Unterschied im Bildschirmaufbau.
Nur wenn beide Methoden per "Benchmark" vergleicht stellt man einen
Unterschied fest.

Du könnstest ja statt I2C einen SPI EEPROM nutzen, die dürften im MHz
Bereich angesprochen werden.

Auf alle Fälle sind die I2C EEPROMs klein, billig und gerade für
externe Fonts ideal.

Gruß Hagen

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter, für den Preis bei DigiKey a 2Mb, wäre es da nicht günstiger
gleich ne billige 32Mb MMC zu nehmen ?? Immerhin die kosten derzeit ca.
11 Euro.

Gruß Hagen

Autor: Johannes Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir schon dabei sind - gibt es eigentlich irgendwo einen netten
Vergleich verschiedener Speicher? NAND- und NOR-Flash, DataFlash,
EEPROM, und was es da sonst noch alles gibt nett verglichen was
Speicherkapazitaet, Preis, Schreibzyklen, Geschwindigkeit angeht...?

Habe zwar momentan keinen konkreten Bedarf, traeume aber darueber,
weil's eben Teil eines interessanten (aber eben noch weit entfernten)
Projektes waer.

Schoene Gruesse,
johannes

Autor: pit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ok dann ist s EEPROM doch nicht zu langsam, sehr gut.
Eine Möglichkeit wäre vielleicht noch die 8 Datenleitungen für GLCD und
SRAM zu Multiplexen und die Adressbits des SRAMs über Schieberegister
anzulegen, dann könnte man ja auch die Daten nach dem Lesen gleich
"stehen lassen" fürs GLCD. Könnte das funktionieren ?
Pit

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.