www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Flachfernseher und 4:3-Bild


Autor: Banause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bitte im Voraus um Entschuldigung für meine Blödheit, aber da mein 
Röhrenfernseher langsam unter Röhrenbleichsucht leidet, muß ich in Bälde 
wohl oder übel einen Flachmann kaufen. Im Office habe ich zwar noch 
einen
exorbitant guten Röhrenfernseher, aber dessen Gehäusegestaltung trifft 
nicht den Geschmack meiner Holden - es ist ein Monitor für 
19-Zoll-Gestelleinbau von JVC.
Mein Problem ist folgendes: die erhältlichen Fernseher ziehen das 
4:3-Bild automatisch in die Breite, so dass die Menschendarsteller im 
Bild dann runde Köpfe und Kartoffelnasen bekommen. Vlt bin ich der 
einzige, den das stört, aber es geht mir auf den Kranz, das dieser 
Umstand von fast allen Usern kritiklos hingenommen wird. Die Verkäufer 
im Laden wissen immer gar nicht, was ich meine, wenn ich da nachfrage.

Also: gibt es auch Flach-FS, die sich entweder zwangsweise auf 4:3 
schalten lassen, oder das Bildformat richtig erkennen und richtig 
darstellen können (mit senkrechten schwarzen Balken an den Rändern)?

Danke für alle sachdienlichen Hinweise.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man eigentlich bei jedem Fernseher einstellen, statt "Zoom" dann 
halt den "Auto"-Modus, oder, noch besser falls vorhanden, den "Nur Scan" 
(kein Overscan)-Modus.

Das einzig nervige sind die 16:9 - Sendungen, die schon beim Sender mit 
Schwarzen Balken oben und unten auf 4:3 angepasst werden.
die kannst du dann nur mit Trauerrand rund ums Bild anschauen...
Und in der Werbepause schaltet der Sender wieder auf 16:9 Vollbild. Grr.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:

> Das einzig nervige sind die 16:9 - Sendungen, die schon beim Sender mit
> Schwarzen Balken oben und unten auf 4:3 angepasst werden.

Was zwangsläufig der Normalfall im analogen Fernsehen ist. Aber auch 
dafür sollte jeder Flachmann eine Einstellung haben.

Autor: Banause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, jetzt weiß ich, wonach ich suchen muss, habe bei Sony etwas 
ansprechendes gefunden. :-)

Autor: loet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Menschendarsteller, LOL !

Autor: Zoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein großer Panasonic zieht alles auf Breitbild wenn er auf "Auto" 
steht, ich kann ihn aber per FB umschalten, auch permanent. Ein anderer 
großer Sony erkennt das Format genausowenig, nichtmal beim internen 
DVB-T Empfänger.

Ein Billig-Flachfernseher dagegen packt die automatische Umschaltung 
hervorragend.

Kann natürlich sein, daß es auch am Receiver liegt, den Billig-TV speist 
ein Billigreceiver von Pollin, der Panasonic hängt an einem Radix.

Fazit: Kauf Dir einen Flachfernseher, das Format kannst Du immer 
irgendwie umschalten.

Zoe

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt im DVB eine Codierung des Bildformats. Ein Fernseher mit 
Digitaltuner hat es folglich theoretisch leichter als einer ohne. Analog 
kommt das zwar auch rüber, aber kann schon sein, dass nicht jeder 
DVB-Receiver das ins ausgegebene Analogsignal reincodiert.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>..aber kann schon sein, dass nicht jeder DVB-Receiver das ins
>ausgegebene Analogsignal reincodiert.
Über Scart auch nicht notwenig, da gibt's ja extra eine Schaltspannung.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder es wurde vergessen, dem Receiver beizubringen, dass der TV 16:9 
Format hat. Wenn der Receiver per Standardeinstellung von 4:3 ausgeht, 
dann rechnet er das 16:9 Bild mit Letterboxing auf 4:3 runter und der TV 
bei korrekter Einstellung wieder auf 16:9 hoch. Passt dann zwar, aber 
die Bildqualität leidet.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe noch keine Kombination gesehen, die automatisch und 
richtig jeweils in 16:9 Vollbild oder 4:3 mit Balken rechts und links 
umschalten kann. Immer gibt es Fälle, wo man noch manuell mit der 
Fernbedienung ein bestimmtes Format bzw. Zoom festlegen muss. Mich kotzt 
das ziemlich an...
Die Fernsehanstalten sind scheinbar auch nicht gewillt, endlich komplett 
auf 16:9 umzustellen.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also ich habe noch keine Kombination gesehen, die automatisch und
>richtig jeweils in 16:9 Vollbild oder 4:3 mit Balken rechts und links
>umschalten kann.
Wenn es um die Umschaltung Anamorph 16:9 / 4:3 geht, hab ich noch keine 
Kombination gesehen die NICHT funktioniert (Wenns unterstützt wird).

>Die Fernsehanstalten sind scheinbar auch nicht gewillt, endlich komplett
>auf 16:9 umzustellen.
Schlecht möglich wenn es altes Material in 4:3 gibt. Und 
zwangs-Pillarbox muss ja nun auch nicht sein.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nen Sony an analog Kabel. Die ÖRs schalten immer richtig um.

Bloß die Privaten scheinen absichtlich immer die falschen Schaltsignale 
zu senden.
Die Werbung wird natürlich immer richtig dargestellt. Deshalb haben nach 
der Werbepause 16:9-Filme dann wieder 4 Ränder und man muß manuell auf 
16:9 zurückschalten.


Peter

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem sind m. M. nach ausschliesslich die Privaten. Da die Öffies 
ja nun doch mehr Geld haben, können die es sich leisten, die 16:9 
Sendungen in voller Auflösung zu zeigen (was entsprechend Bandbreite auf 
dme satelliten kostet).

Die Privaten packen das in 4:3, damit reduziert sich die effektive 
Bandbreite.

Gruss
Axel

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Privaten packen das in 4:3, damit reduziert sich die effektive
>Bandbreite.
Kann man heutzutage nicht mehr sagen. Die Privaten haben schon einen 
sehr hohen 16:9 Anteil. Fehlende Bandbreite ist ein anderes Thema.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Dummheit ist nur bei Sat1 und Pro7 sowie bei Kabel 1 zu finden. 
Mich nervt das am HTPC auch tierisch, hab schon extra für den Zoom eine 
Taste auf der FB gemacht. Neuere Filme, Serien, Nachrichten aber vor 
allem Werbung haben die auch korrekt....aber letztens Star Trek 8 in 
Letterbox...gruselig. Und AC3 haben sie auch gleich weggelassen....nee 
danke.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn es um die Umschaltung Anamorph 16:9 / 4:3 geht, hab ich noch keine
> Kombination gesehen die NICHT funktioniert (Wenns unterstützt wird).

Es geht mit um die Umschaltung generell, habe echt noch KEIN EINZIGES 
Gerät gesehen, dass ohne jegliches manuelles zutun das Bild immer 
richtig darstellt. Also 16:9 in Vollbild, 4:3 mit Balken links und 
rechts und andere Formate so gross wie es halt geht, ohne 
unproportinales zoomen.

Wenn es ein Gerät gibt, welches das kann, bitte hier posten, danke.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da gehört ja leider etwas Intelligenz dazu. Gerade bei den 
Sat1/Pro7, wenn die 4:3 aber Letterbox senden, muss der TV ja eine 
richtige Bildanalyse machen um herauszufinden, dass da oben und unten 
schwarze Streifen sind.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem wenn in diesen Streifen dann auch noch Teile vom Logo liegen.

Wobei ich deshalb mittlerweise dankbar dafür bin, wenn Sender im Logo 
einen Kreis drin haben.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny schrieb:
> Es geht mit um die Umschaltung generell, habe echt noch KEIN EINZIGES
> Gerät gesehen, dass ohne jegliches manuelles zutun das Bild immer
> richtig darstellt.

Es liegt nicht am Gerät, es liegt am Sender !!!

Du müßtest quasi einen Lügendetektor für Sender entwickeln.


Peter

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sagst es :-)
Im Prinzip kann es einem ja egal sein woran es liegt, solange das Bild 
richtig dargestellt wird. Oh ich spreche schon wie ein Verkäufer statt 
einem Entwickler. Ups.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Naja, da gehört ja leider etwas Intelligenz dazu. Gerade bei den
> Sat1/Pro7, wenn die 4:3 aber Letterbox senden, muss der TV ja eine
> richtige Bildanalyse machen um herauszufinden, dass da oben und unten
> schwarze Streifen sind.
Richtig. Und genau das wird man NIE richtig hinbekommen.

Bei der Umschaltung auf 16:9 Anamorph wüsste ich dagegen nicht was da 
schiefgehen sollte. Sowas klappt immer.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.